No More Tears (1991) - ein Review von rip-chuck

Ozzy Osbourne: No More Tears - Cover
2
Reviews
46
Ratings
9.03
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Hardrock, Heavy Metal
Rock Hardrock


rip-chuck Avatar
17.07.2011 13:56

Wer gedacht hätte, 1991 hätte Ozzy schon seinen Zenit überschritten, der irrte sich. Und wer gedacht hätte, vor 1991 wären die besten Heavy Metal Songs geschrieben worden, musste mit diesem Album überdenken. Die besten Songs hier herauszupicken ist schwer, es gibt keine Schwachpunke. Bei dem Versuch, dies zu tun, muß man zunächst den genialen Opener, "Mr Tinkertrain" nennen. Es folgt das geniale "I Don't Want to Change The World", gefolgt von der Ballade "Mama I'm Coming Home", was Ozzy für seine Frau schrieb. Die nächsten 3 Tracks halten das Niveau (Desire, No More Tears, S.I.N), bevor mein persönliches Highlight kommt: die Motörhead-Co-Produktion "Hellraiser". Ich werde müde, alles aufzuzählen, deswegen betrachtet die letzten 4 Tracks als ebenso erwähnt ;)
Einen besonderen Respekt verdient noch das exzellente Gitarrenspiel von Zakk Wylde. Göttlich!
Von mir gibt es 9,5 Punkte, weil es sicher nicht leicht ist, ein noch besseres Album zu machen. Es steht qualitiativ nicht weit weg von den früheren Black Sabbath- Werken, oder von "Heaven and Hell", oder von Judas Priest's "Stained Class" oder "Sin after Sin".

- R.I.P. Chuck

Punkte: 9.5 / 10


Ozzy Osbourne: NO MORE TEARS

Audio CD

für 5,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Mr. Tinkertrain
  2. I don't want to change the world
  3. Mama, I'm coming home
  4. Desire
  5. No more tears
  6. S.I.N.
  7. Hellraiser
  8. Time after time
  9. Zombie stomp
  10. A.V.H.
  11. Road to nowhere
  12. Don't blame me
  13. Party with the animals

Weitere Angebote:


Weitere Angebote:


Login
×