Ugly And Proud (1992) - ein Review von mumuk

Sheer Terror: Ugly And Proud - Cover
1
Review
3
Ratings
7.50
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Hardcore


mumuk Avatar
26.02.2014 01:20

Nach dem starken Debüt "Just can't hate enough", sind Sheer Terror deutlich milder geworden. Den aggressiven Sound vom ersten Album, findet man hier nur noch zum Teil vor. Die Songs sind langsamer, die Gitarre klingt weniger rau, alles in allem mehr Punk Rock und weniger Hardcore.
Als dann auch noch rauskam, das die Band von den Einnahmen der CD keinen Cent gesehen hat und von der Plattenfirma Maze über den Tisch gezogen wurde, hatte das Ganze einen üblen Beigeschmack. Ich erinnere mich noch gut an ein Interview im Iron Pages, in dem Paul Bearer dazu aufrief, das Album zu klauen.
Sheer Terror haben dann mit "Thanks fer Nuthin'" eine gekürzte Variante von "Ugly and Proud" bei Blackout veröffentlicht. Da waren zwar ein paar Titel weniger drauf, dafür ist die Band nicht betrogen worden und hat auch später bei Blackout seine Releases rausgebracht.
"Ugly and Proud" ist keine schlechte CD. Einige Hits sind auch hier zu finden. Mit Hatecore hat das Album aber nicht mehr viel zu tun. Und für die miese Abzocke der Band gibts dann doch keine so gute Bewertung. Da höre ich mir dann doch lieber "Thanks fer Nuthin'" an und habe dabei ein reines Gewissen.

Punkte: 5.5 / 10


Sheer Terror: Ugly And Proud

Audio CD

für 8,79 € 2,20 € (Du sparst 20% = 6,59 €!)
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Three Year Bitch
  2. Time Don't Heal A Thing
  3. Lulu Roman
  4. Yesterday's Sweetheart
  5. Tumblin' Down
  6. Sin Of Pride
  7. A. No. 1
  8. I, Spoiler
  9. Close My Eyes
  10. Blowout On Indiana Avenue
  11. Don't Hate Me 'Cause I'm Beautiful
  12. Done All Wrong
  13. Young Punks In Love
  14. Bulldog
Login
×