Madonna The Immaculate Collection
CD, 1990, Best-Of

Herstellungsland Deutschland
Veröffentlichungs-Jahr 1990
Zeit 73:00
EAN-Nr. 075992644020
Label/Labelcode SIRE / LC 3228
Plattenfirma/Katalog-Nr. Sire Records Company / Warner Bros. Records Inc. / 7599-26440-2
Musikrichtung Pop: New Wave
Sammlungen Gesucht Flohmarkt
275 (105 privat) 1 0

Tracklist

I = Instrumental L = Live B = Bonustrack H = Hidden Track C = Coversong
CD
Track Titel Zeit Besonderheit
Gesamtzeit 73:00  
1. Holiday 4:04
2. Lucky Star 3:36
3. Borderline 3:59
4. Like A Virgin 3:10
5. Material Girl 3:51
6. Crazy For You 3:44
7. Into The Groove 4:08
8. Live To Tell 5:16
9. Papa Don't Preach 4:09
10. Open Your Heart 3:49
11. La Isla Bonita 3:46
12. Like A Prayer 5:49
13. Express Yourself [Q-Sound Mix] 4:02
14. Cherrish 3:50
15. Vogue 5:17
16. Justify My Love 4:59
17. Rescue Me 5:31

Infos

Herstellungsland:
Labelaufdruck -> Made in Germany
Keine IFPIs

Matrix Angabe CD Innenring:
759926440-2 RSA

Labelcode:
LC 3228

* Hinweise zu den Remixen:

Holiday & Into The Groove basieren auf den YCD Versionen
---
Lucky Star ist dem 7‘‘ Edit ähnlich, allerdings gibt es Unterschiede im Arrangement und z.T. andere Sound Effekte.
Einzigartiger Instrumental Break in der Mitte des Stückes.
---
Borderline ist dem 7‘‘ Edit ähnlich, aber auch hier gibt es Unterschiede im Arrangement.
Es werden Sound Effekte der 12‘‘ Version übernommen (Cowbells etc)
---
Like A Virgin ist etwas kürzer als die Album Version und das Arrangement ist leicht anders.
---
Material Girl hat hier ein anderes Ende als die Album Version (vgl. 12‘‘). Das Arrangement ist anders.
---
Crazy For You IC ist etwas kürzer und auch hier ist das Arrangement geändert.
---
Live To Tell IC hat ein kürzeres Intro und Outro
---
Open Your Heart und Papa Don‘t Preach sind kürzer und verfügen erneut über leicht
andere Arrangements als die Originalversionen (vgl. beide Intros)
---
La Isla Bonita ist deutlich anders (vgl. fehlende Snare beim Calypso Beat, Bongo Intro, bei 2‘55‘‘ [Summen im Hintergrund], Ende)
---
Like A Prayer und Express Yourself basieren auf den Shep Pettibone 12‘‘es, sind aber erneut anders arrangiert.
---
Cherish hat man mit mehr Echo abgemischt (v.a. Vocals). Der Titel klingt etwas wärmer als das Original.
Das IC Ende ist einzigartig und weicht von der 7‘‘ Version ab.
---
Vogue hat ein verlängertes Intro und das Piano Break am Ende wurde auch verlängert. Die Stereo Effekte sind leicht anders.
---
Die beiden letzten Titel liegen nicht im Q-Sound vor