Edgar Froese Stuntman
LP, 1979

Herstellungsland Deutschland
Veröffentlichungs-Jahr 1979
Zeit 43:51
EAN-Nr. nicht vorhanden
Label/Labelcode Virgin / LC 3098
Plattenfirma/Katalog-Nr. Virgin Records Ltd. / 201 036-320
Musikrichtung Elektronische Musik: Ambient, Berliner Schule
Sammlungen Gesucht Flohmarkt
1 0 0

Tracklist

I = Instrumental L = Live B = Bonustrack H = Hidden Track C = Coversong
LP
Track Titel Zeit Besonderheit
Gesamtzeit 43:51  
A 1. Stuntman 4:13 I
A 2. It Would Be Like Samoa 10:40 I
A 3. Detroit Snackbar Dreamer 6:25 I
B 4. Drunken Mozart In The Desert 9:55 I
B 5. A Dali-Esque Sleep Fuse 8:26 I
B 6. Scarlet Score For Mescalero 4:12 I

Infos

Abweichende Label im Gegensatz zu [ID 215413].
Auf der anderen Version ist noch ein kleines rundes Virgin Symbol/Logo links von Virgin gedruckt, bei dieser Version hier nicht.
Ohne dieses Logo gibt es auf discogs nur eine Version, mit diesem Logo jedoch diverse Versionen.

Herstellungsland: laut Matrize: Made in Germany
Herstellungsland: laut Backcover: Printed in Western Germany
Katalognummer: laut Schmalseite: 201 036-320
Katalognummer: laut Backcover: 201 036-320
Katalognummer: laut Label: 201 036
Matrize Seite A: 201036 A-1/79S Made in Germany
Matrize Seite B: 201036 B-1/79S Made in Germany
© keine Angabe
℗ 1979 Virgin Records Ltd.
Rechteverwertungsgesellschaft(en): GEMA

Bilder:
1: Frontcover
2: Backcover
3: Label Seite A
4: Label Seite B
5: Innersleeve Frontseite
6: Innersleeve Rückseite

Warum sind die Cover-Bilder verpixelt?

Bedankt euch bei deutschen Abmahn-Anwälten

Leider passiert es immer wieder, dass Abmahnungen für angebliche Copyright-Verletzungen ins Haus flattern. Ganz häufig ist es der Fall, dass auf dem Frontcover ein Foto oder eine Grafik eines Fotografen oder Künstlers genutzt wird, was dann nur mit dem Namen der Band und dem Titel des Albums versehen wurde. Das ursprüngliche Foto/Kunstwerk ist somit immer noch sehr prominent zu sehen. Die Abmahner nutzen zumeist automatisierte Prozesse, die das Netz nach unlizensierten Nutzungen der Werke ihrer Mandanten durchsuchen und dabei Abweichungen bis zu einem gewissen Prozentgrad ignorieren. Somit gibt es also häufig angebliche Treffer. Obwohl das Foto/Kunstwerk von den Plattenfirmen oder Bands ganz legal für die Veröffentlichung lizensiert wurde, ist dies den Abmahnern egal, ganz oft wissen die ja nicht einmal, was für eine einzelne Veröffentlichung abgemacht wurde. Die sehen nur die angebliche Copyright-Verletzung und fordern die dicke Kohle.

Da Musik-Sammler.de nachwievor von privater Hand administriert, betrieben und bezahlt wird, ist jede Abmahnung ein existenzbedrohendes Risiko. Nach der letzten Abmahnung, die einen 5-stelligen(!) Betrag forderte, sehe ich mich nun gezwungen drastische Maßnahmen zu ergreifen oder die Seite komplett aufzugeben. Daher werden jetzt alle hochgeladenen Bilder der Veröffentlichungen für NICHT-EINGELOGGTE Nutzer verpixelt. Wer einen Musik-Sammler.de Nutzeraccount hat, braucht sich also einfach nur einmal anmelden und sieht wieder alles wie gewohnt.