Annett Louisan Song Poeten
CD, 2015, Compilation, Digi-Book

Herstellungsland Polen
Zeit 51:41
EAN-Nr. 0888750485823
Label/Labelcode SONY BMG CATALOG / LC 10879
Plattenfirma/Katalog-Nr. Sony Music Entertainment Germany GmbH / 888750 48582 3
Musikrichtung Pop: Chanson
Sammlungen Gesucht Flohmarkt
10 (8 privat) 0 0

Tracklist

I = Instrumental L = Live B = Bonustrack H = Hidden Track C = Coversong
CD
Track Titel Zeit Besonderheit
Gesamtzeit 51:41  
1. Das Spiel 2:57
2. Die Dinge 2:32
3. Daddy 4:06
4. Das Gefühl 2:45
5. Die nächste Liebe meines Lebens 3:43
6. Bei aller Freundschaft 2:22
7. Alles erledigt 3:22
8. Wo ist das Problem 3:49
9. Der Schöne 4:00
10. Ich weiß es längst 2:54
11. Allein und beisammen 3:31
12. Stars (Feat. Friedrich Paravicini) 2:48
13. Einer liebt immer mehr 2:26
14. Auf dich hab ich gewartet 6:57
15. Du fehlst mir so (Song Poeten. Akustik Version) 3:29

Infos

Veröffentlichung am 25.09.2015

40-seitiges Booklet

MATRIX-NUMMER..............88875048582 2100005794688
SID-CODE-CD-MASTER.....IFPI LK97
SID-CODE-FACTORY.........IFPI 9R80

"Poesie ist für mich Malerei mit Worten", sagt Annett Louisan, "es gibt bunte Bilder oder auch dunkle." Eines der bunten Bilder ist das Lied, mit dem die Sängerin 2004 die Charts stürmte und mit einem Schlag bekannt wurde: "Das Spiel" mit den Refrain-Zeilen "Ich will doch nur spielen / Ich tu doch nichts". Eines der dunklen Bilder ist das Stück "Du fehlst mir so" von ihrem 2014 erschienenen Album "Zu viel Information".

Beide Stücke finden sich jetzt auf ihrem neuen Werk "Song Poeten". Für dieses Album hat Annett Louisan die Songs aus ihrem Repertoire zusammengestellt, die für sie besonders poetisch sind. Es seien die Lieder, sagt Louisan, "die berühren". Es gebe sehr unterschiedliche Arten der Poesie, "nachdenklich, melancholisch, verspielt". Doch es seien "vor allem die melancholischen Lieder, die überdauern", weshalb sich auf "Song Poeten" sehr viele Balladen finden. Veröffentlicht wird diese Compilation gemeinsam von Sony Music und dem LITERATUR SPIEGEL, sie ist ab Donnerstag im Handel.

(Textpassage von "SPIEGEL ONLINE Kultur")