Alone In The Universe (2015) - ein Review von hansstuck

Jeff Lynne's ELO: Alone In The Universe - Cover
1
Review
5
Ratings
7.10
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Pop-Rock


17.11.2015 18:01

Einige werden sicher wieder sagen: "Jeff Lynne wie immer" - aber wer erwartet wirklich, dass er sich noch einmal neu erfindet? Das Album ist handwerklich gut gemacht, wobei der Mastermind alle Instrumente spielt, und das Ganze auch produziert hat. Der Name "Jeff Lynne's ELO" trifft den Nagel auf den Kopf.
Schon der "opener" >When I Was A Boy< ist ein netter Ohrwurm, und wäre Mitte/Ende der 70' mit Sicherheit ein Hit geworden. Sanfte Stücke wechseln sich mit rockigerem ab, nach meiner Meinung gibt es kein schwaches Stück auf dieser Platte. Wer ELO bis zur "TIME gerne gehört hat, ist hier bestens aufgehoben. Im Vergleich zu vielem Mist, der heute von Leuten produziert wird, die weder eine Note lesen können, geschweige ein Instrument spielen, ist das hier eine solide Produktion, gut anzuhören. Cover und Qualität der Vinylscheibe sind ebenfalls o.k. Deshalb 7.0/10.0 Punkten.

Punkte: 7 / 10


Elo: Jeff Lynne's Elo-Alone in the Universe (Deluxe Edition)

Audio CD

für 6,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. When I was a boy
  2. Love and rain
  3. Dirty to the bone
  4. When the night comes
  5. The sun will shine on you
  6. Ain't it a drag
  7. All my life
  8. I'm leaving you
  9. One step at a time
  10. Alone in the universe
  11. Fault line
  12. Blue
Login
×