It's Up To Emma (2013) - ein Review von Randwer

Scout Niblett: It's Up To Emma - Cover
1
Review
2
Ratings
8.75
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Grunge, Indie Rock


Randwer Avatar
29.06.2013 21:57

Ja, es gibt noch Musik die buchstäblich unter die Haut geht. Schon lange hat mich kein Album mehr so überwältigt wie "It's Up To Emma".
Von den dezent drohenden Akkorden mit denen der Opener "Gun" beginnt, bis zum Ausklingen des Finales von "What Can I Do?" hält uns das Album als Hörer in seinem Bann.
Schon das faszinierende schwarz-weiße Coverfoto verspricht pure Leidenschaft. Scout Niblett löst dieses Versprechen in den neun Songs des Albums auch ein.
Wundervoll, wie die Künstlerin ihre Trennung von ihrem untreuen Ex-Partner und die damit verbundenen Gefühle offen legt. Ich denke dass es nicht nur mir so geht, aber die Hingabe und Intensität der Songs lässt einen mitfühlen bei ihrer Wut, ihrem Schmerz, ihrer Hoffnung, ihrer Sehnsucht und ihrer Erleichterung.
Ich bin erst vor gut zwei Jahren auf Scout Niblett gestoßen, aber seitdem ist mir ihre Musik immer mehr ans Herz gewachsen. Emma Luise Nibletts ausdrucksstarke und unfassbar gefühlvolle Stimme;
Die aufs Nötigste reduzierte und effizient eingesetzte Instrumentierung; Zusammen ergibt das ein glaubwürdig authentisches Kunstwerk von zeitloser Schönheit.

Punkte: 10 / 10


Scout Niblett: It's Up to Emma

Audio CD

für 16,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Gun
  2. Can't fool me now
  3. My man
  4. Second chance dreams
  5. Woman and man
  6. All night long
  7. No crubs
  8. Could this possibly be?
  9. What can I do?
Login
×