Verderben Vernichtung Und Vergeltung (2009) - ein Review von walzenstein

Verderben: Vernichtung Und Vergeltung - Cover
1
Review
1
Rating
8.00
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal Black Metal


walzenstein Avatar
06.04.2018 10:41

Das nenne ich doch mal ein richtig hässliches Album. VERDERBEN aus dem schönen Saarland müssen ja eine so derbe Wut auf die Menschheit haben …, ansonsten kann man nicht ein solches hasserfülltes Album herausbringen.

Derbster Black Metal mit deutschen Texten, die sogar sehr gut verständlich sind und von Corpse und Skull gleicherseits bedient werden. Akustische Passagen treffen hier auf Knüppelparts, ohne aber der Monotonie zu verfallen.
‘Räudig’ ist wohl der der richtige Ausdruck für “Vernichtung und Vergeltung”. Und auch textlich geht es an die Grenzen. So wird hier “… vernichtet die Krankheit Mensch …” gekeift, dass sich diese Worte ins Hirn fräsen. Boshaftigkeit dominiert halt.
Auf jeden Fall laufen VERDERBEN auf gar keinen Fall irgendeinen Trend nach, sondern bleiben beim Black Metal der alten Schule. Die Vocals teils etwas verzerrt, die Gitarren sägend, der Bass wummernd und die Drums hier sogar nicht im Background, so dass man jedes einzelne Break vernehmen kann. Leider wirkt beim, eigentlich richtig gut gelungenen, Rausschmeißer “Welt in Flammen” das Schlagzeug so, als würde Skull so manchmal aus dem Takt kommen. Ansonsten ein melodischer Leckerbissen für Schwarzkittel.

Depressionen und Hass werden hier vermischt und überzeugend vertont. Auch orientieren sich VERDERBEN nicht an alte norwegische Bands, so dass hier auch eine gewisse Eigenständigkeit besteht.
“Vernichtung und Vergeltung” sollte ein jeder antesten, der auf dreckigen, derben, aber auch abwechslungsreichen Black Metal steht. Mir gefällt es.

Punkte: 8 / 10