Musik-Sammler.de - Forum

Diskussionen um Musik-Sammler.de und natürlich über Musik selber.

Du bist nicht angemeldet.

#1 27.05.2013 12:36:08

tiptop
Mitglied
Registriert: 23.05.2013
Beiträge: 8

Jazz a la Wes Montgomery

Hallo Zusammen,

ich habe eigentlich gar keine Ahnung von Jazz. Eigentlich höre ich mehr Rock und Blues-Rock. Höre seit Jahren aber immer mal wieder sehr gerne Wes Montgomery und seit kurzem auch George Benson. Ich nehme jetzt mal an das ist sehr populärer und leichter Jazz, oder ist so etwas dann mehr Bebop?
Keine Ahnung, jedenfalls würde ich mich freuen wenn mir jemand noch ein paar weitere Interpreten nennen könnte, die in eine ähnliche Richtung gehen.

Vielen Dank!


If you don't know the blues... there's no point in picking up the guitar and playing rock and roll or any other form of popular music. - Keith Richards

Offline

#2 18.06.2013 09:35:34

nobbygard
Mitglied
Ort: Schleswig-Holstein
Registriert: 20.10.2010
Beiträge: 1.181
Webseite

Re: Jazz a la Wes Montgomery

tiptop schrieb:

Hallo Zusammen,

ich habe eigentlich gar keine Ahnung von Jazz. Eigentlich höre ich mehr Rock und Blues-Rock. Höre seit Jahren aber immer mal wieder sehr gerne Wes Montgomery und seit kurzem auch George Benson. Ich nehme jetzt mal an das ist sehr populärer und leichter Jazz, oder ist so etwas dann mehr Bebop?
Keine Ahnung, jedenfalls würde ich mich freuen wenn mir jemand noch ein paar weitere Interpreten nennen könnte, die in eine ähnliche Richtung gehen.

Vielen Dank!

Wes Montgomery ist schon ein "richtiger Jazzer" und besonders seine Zusammenarbeit mit Jimmy Smith hat herausragende Platten gebracht. Auch George Benson ist nicht nur ein "poppiger" Gitarrist. Ich weiß, dass viele Puristen, die leichter eingängige Spielart des Jazz als "Anbiederung" an die Massen ablehnen, aber wenn man weiß, dass die Musiker es sehr schwer haben, ihren Lebensunterhalt mit der Musik zu verdienen, sollte man das akzeptieren, wenn sie etwas Mainstramiges produzieren - man darf ja kaufen, man muss nicht.

Da mir die Stile eh scheißegal sind und für mich das einzige Kriterium ist, ob mich die Musik berührt und meine Saiten zum klingen bringt, kann ich auch Smooth-Jazz und ähnliches hören - nicht alles aber immer öfter.

Für Dich wäre vielleicht Bireli Lagrene interessant, er ist einer ser vielseitigsten Gitarristen, ursprünglich reiner Sinti-Swing und danach alles... incl. Jazz-Rock mit  Jaco Pastorius Mitte der 80er. Anspieltipp: I Shot The Sherif! Außerdem die Duets von Bireli Lagrene & Sylvan Luc, tolle Version von Time After Time!

Wenn es Dir nur um Gitarristen geht könnte ich Dir eine ellenlange Liste geben von Künstlern die mit ähnlicher "Leichtigkeit" wie Wes Montgomery und George Benson spielen - Bekannte und nicht so Bekannte.

Möchtest Du auch andere Instrumente probieren?

Schau mal in meine Sammlung, auch wenn sie noch nicht ganz komplett ist, es gibt dort einiges, was Jazzpuristen eine Gänsehaut verursacht, weil sie so was nie hören würden, mich aber stimmt es fröhlich und ich höre es!

So weit erst mal

Nobby


Hier geht es in meine Heimat: www.musikzirkus.eu und das ist meine Sammlung (noch nicht komplett): http://www.musik-sammler.de/sammlung/nobbygard Hier verkaufe ich Musik und Lesestoff https://www.fairnopoly.de/users/kulturblume

Offline

#3 18.06.2013 10:19:23

spliffdoc
more db per kWh
Ort: Pendelt zw. Bar und Grill
Registriert: 23.10.2005
Beiträge: 8.904

Offline

#4 10.10.2013 15:41:21

RFT
Mitglied
Ort: Erfurt
Registriert: 18.05.2010
Beiträge: 1.951

Re: Jazz a la Wes Montgomery

Ein Klassiker ist aber auch dieses Album
http://www.musik-sammler.de/album/26688

4923.jpg

und wenn dir die Hammondorgel gefällt geht's natürlich nicht ohne Jimmy Smith http://www.musik-sammler.de/artist/14535
aber auch Barbara Dennerlein wäre zu empfehlen http://www.musik-sammler.de/artist/25796
wink


"Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen, werdet Ihr sie brauchen, um zu weinen"
Jean Paul Sartre

Sammlung Klassikplatten Schellackplatten

Offline

Fußzeile des Forums