Musik-Sammler.de - Forum

Diskussionen um Musik-Sammler.de und natürlich über Musik selber.

Du bist nicht angemeldet.

#1 21.02.2017 21:29:59

snoop.inc
Mitglied
Ort: Düren
Registriert: 28.10.2010
Beiträge: 7

Wer schätzt uns Musikverrückte ?

Also ausser der Musikindustrie und den Vinyldealer unseres Vertrauens ?

Ich würde mal gerne eine ernsthafte Diskussion darüber anstossen, was mal mit unseren Sammlungen geschieht, wenn wir uns nicht mehr drum kümmern - können. Wer weiss dann noch zu schätzen, daß das z.B. eine Orginalaufnahme von Deep Purple 1972 in Japan ist, oder buntes Vinyl, limited Ed., Fehlpressung oder weiss der Teufel ....
Jeder hat da sicher seine Schätze im Kopf, die er (ja, natürlich auch sie - sorry ) auch für viele Euros nicht hergeben wird.
Aber irgendwann ...  Alleine hier drin sind fast 31 000 Jäger & Sammler und da draussen gibt es sicherlich noch tausende mehr ... Sollen wir irgendwann alles zu Geld machen bevor es keiner mehr kennt oder verzweifelt jemanden suchen, der es vielleicht zu schätzen weiss ?

Sagt mal was dazu. Würde mich interessieren.

Gruß
Guido

Offline

#2 21.02.2017 21:37:44

hoschi
Bunt ist das Dasein und granatenstark.
Ort: Tief im Westen
Registriert: 05.07.2007
Beiträge: 5.790

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

Ich habe sehr vieles von meinem Vater bekommen. Kraftwerk, Krautrock, Rock aber auch Liedermacher ohne Ende. Ich hoffe auch irgendwann alles meinem Sohn weitergeben zu können.

Die Toten Hosen, Broilers und AC/DC findet er schon mal gut... leider auch Andreas Bourani... aber erst ist auch erst acht.


||  Musik-Sammlung  ||  Top-Acts  ||  Genres  ||

Offline

#3 21.02.2017 22:06:18

snoop.inc
Mitglied
Ort: Düren
Registriert: 28.10.2010
Beiträge: 7

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

Ich habe es geschafft meine Töchter mit zu ROGER WATERS THE WALL LIVE in's Waldstadion zu bekommen. Das gefiel ihnen schon, aber bei weitem nicht genug um Musik als etwas anderes als ein beiläufiges Konsumprodukt zu verstehen.
Vielleicht habe ich mehr Glück bei der Enkelin - aber die ist erst 3 Monate  big_smile

Offline

#4 22.02.2017 10:50:09

Throatwobbler Mangrove
arschloser Kasper
Registriert: 24.03.2011
Beiträge: 362

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

mein plan: wenn ich in rund 20 jahren in rente gehe, werde ich das ganze zeug stück für stück selber verkaufen, da es keinen erben gibt.
sollte ich vorher das zeitliche segnen, dann soll meine frau halt einen händler kommen lassen, der ihr das gesamtpaket abkauft ( und sie dabei vermutlich übers ohr haut, aber das ist mir dann egal, bekomme ich ja nicht mehr mit ), wobei sie schon weiß, welche tonträger besonders selten sind und wieviel die sammlung wohl so ungefähr insgesamt wert ist ( discogs sei dank ).
soweit der plan, aber mit plänen ist das ja immer so eine sache...


It is spelled `Raymond Luxury Yacht´, but pronounced `Throatwobbler Mangrove´.

Offline

#5 22.02.2017 11:00:40

nofear63
Sons Of Hell-R.I.P.
Ort: Over 30 years ago......
Registriert: 14.07.2011
Beiträge: 83.575

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

Throatwobbler Mangrove schrieb:

mein plan: wenn ich in rund 20 jahren in rente gehe, werde ich das ganze zeug stück für stück selber verkaufen, da es keinen erben gibt.
sollte ich vorher das zeitliche segnen, dann soll meine frau halt einen händler kommen lassen, der ihr das gesamtpaket abkauft ( und sie dabei vermutlich übers ohr haut, aber das ist mir dann egal, bekomme ich ja nicht mehr mit ), wobei sie schon weiß, welche tonträger besonders selten sind und wieviel die sammlung wohl so ungefähr insgesamt wert ist ( discogs sei dank ).
soweit der plan, aber mit plänen ist das ja immer so eine sache...

Das hätte auch von mir sein können!
Allerdings 2 Unterschiede - es gibt zwar Erben,aber die haben kein Interesse daran (vermute ich mal....) und ich hoffe,das ich ca. in 10 jahren in Rente gehe!
Aber wie richtig erwähnt - mit Plänen ist das immer so eine Sache! wink


No Risk, No Fun.......NoFear
"Denken ist Glückssache...........und manche Menschen haben verdammt viel Pech!"
NoFears Sammlung....    Liste Japan-Pressungen

Offline

#6 22.02.2017 13:05:09

snoop.inc
Mitglied
Ort: Düren
Registriert: 28.10.2010
Beiträge: 7

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

Na, da bin ich aber mal gespannt ob es in 20 Jahren noch jemanden gibt, der einen Plattenspieler zu bedienen weiss - geschweige denn je etwas von z.B. New Wave Of British Heavy Metal gehört hat.
Sollte ich im Alter zuhause nicht mehr tragbar sein, hoffe ich den ganzen Krempel mit in's Wohnheim nehmen zu können um das Pflegepersonal in den Wahnsinn zu treiben. yikes

Offline

#7 22.02.2017 15:01:34

mike
Mitglied
Ort: Rosenheim
Registriert: 23.02.2007
Beiträge: 492

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

snoop.inc schrieb:

Na, da bin ich aber mal gespannt ob es in 20 Jahren noch jemanden gibt, der einen Plattenspieler zu bedienen weiss - geschweige denn je etwas von z.B. New Wave Of British Heavy Metal gehört hat.

Die NWOBHM ist in den letzten 35 Jahren nicht in Vergessenheit geraten, warum sollte das also die nächsten 20 Jahre passieren?

Offline

#8 22.02.2017 15:11:32

nofear63
Sons Of Hell-R.I.P.
Ort: Over 30 years ago......
Registriert: 14.07.2011
Beiträge: 83.575

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

mike schrieb:
snoop.inc schrieb:

Na, da bin ich aber mal gespannt ob es in 20 Jahren noch jemanden gibt, der einen Plattenspieler zu bedienen weiss - geschweige denn je etwas von z.B. New Wave Of British Heavy Metal gehört hat.

Die NWOBHM ist in den letzten 35 Jahren nicht in Vergessenheit geraten, warum sollte das also die nächsten 20 Jahre passieren?

Weil wir dann nichtmehr da sind! tongue wink smile


No Risk, No Fun.......NoFear
"Denken ist Glückssache...........und manche Menschen haben verdammt viel Pech!"
NoFears Sammlung....    Liste Japan-Pressungen

Offline

#9 22.02.2017 16:14:55

mike
Mitglied
Ort: Rosenheim
Registriert: 23.02.2007
Beiträge: 492

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

Och, 20 wollte ich eigentlich schon noch machen! big_smile

Offline

#10 22.02.2017 16:30:37

nofear63
Sons Of Hell-R.I.P.
Ort: Over 30 years ago......
Registriert: 14.07.2011
Beiträge: 83.575

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

mike schrieb:

Och, 20 wollte ich eigentlich schon noch machen! big_smile

Ich für mich persönlich plane da jetzt etwas kurzfristiger..... big_smile


No Risk, No Fun.......NoFear
"Denken ist Glückssache...........und manche Menschen haben verdammt viel Pech!"
NoFears Sammlung....    Liste Japan-Pressungen

Offline

#11 22.02.2017 17:13:04

rockwolf
El Diablo En El Ojo
Ort: Hamburg
Registriert: 03.07.2007
Beiträge: 13.614

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

Throatwobbler Mangrove schrieb:

mein plan: wenn ich in rund 20 jahren in rente gehe, werde ich das ganze zeug stück für stück selber verkaufen, da es keinen erben gibt.
sollte ich vorher das zeitliche segnen, dann soll meine frau halt einen händler kommen lassen, der ihr das gesamtpaket abkauft ( und sie dabei vermutlich übers ohr haut, aber das ist mir dann egal, bekomme ich ja nicht mehr mit ), wobei sie schon weiß, welche tonträger besonders selten sind und wieviel die sammlung wohl so ungefähr insgesamt wert ist ( discogs sei dank ).
soweit der plan, aber mit plänen ist das ja immer so eine sache...

Ein Freund von mir hat für den Fall seines Todes vorgesorgt indem er in seine Vinylaußenhüllen kleine Kärtchen mit Preisen gesteckt hat. Seine Familie hat nämlich keinen Plan von Verkaufspreisen etc.

Bei mir selber ist es jetzt schon so, daß ich meine Sammlung stark verschlanken möchte. Ich kann mich ganz gut von Platten trennen die ich nicht mehr höre oder doof finde. Die verticke ich dann gerne auf Plattenbörsen, was mir immer unheimlich Spaß macht.
Was meine "guten" Platten betrifft, die ich auch nicht verkaufe, muss ich mir allerdings noch was einfallen lassen

Online

#12 05.03.2017 13:43:26

Rock'n'Roll Gipsy
Mitglied
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 2.271
Webseite

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

Also ich bin ja eine der jüngeren hier. wink Und ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass ältere Semester mich mit grossen Augen anstarrten und sagten: "Waas? Diese Musik hörst du?" Die können oft nicht glauben, dass ich mich für Sachen interessiere, die beim breiten Publikum schon in den 80er-Jahren wieder in Vergessenheit geraten sind... Ich hoffe, dass es, wenn ich älter bin, immer noch solche Leute geben wird. Ich denke es auch irgendwie. Wenn ich z.B. auf Konzerten mit 18-Jährigen darüber diskutieren kann, wer denn nun die beste Nightwish-Sängerin ist (einfach als Beispiel jetzt) oder bei The Hooters 12-Jährige sehe, die mit ihren Eltern da sind und die grösste Freude an dem Sound haben, dann habe ich Hoffnung.

Was ich mit meiner Sammlung mache, wenn ich sie irgendwann einmal nicht mehr verwalten kann, steht in den Sternen. Ich habe kürzlich einige Scheiben in den Schrank verfrachtet, weil ich sonst keinen Platz mehr habe. Das meiste davon habe ich seit Jahren nicht mehr gehört. Verkaufen bei CDs ist im Moment schwierig (vielleicht auch in Zukunft), aber letztendlich stellt sich auch die Frage, ob es darauf ankommt. Ich meine, das Wichtige ist ja die Musik, und die bleibt auch vorhanden, wenn der Datenträger weggeworfen werden muss (was ich aber zu vermeiden versuche).

Bei Vinyl und raren oder speziellen Sachen ist es natürlich etwas anderes. Meine signierten Exemplare werde ich bis zu meinem Tod behalten und dann hoffentlich jemanden finden, der diese Musik dann noch hört und sich an die Menschen dahinter erinnert und sich über deren Autogramm freut. Siehe oben.


"Be who you are and say what you feel, because those who mind don't matter and those who matter don't mind." - Dr. Seuss

Mein Blog: Tammaray's Life Of A Music Nerd

Offline

#13 05.03.2017 16:20:15

vinylsammler
Vinylsammler
Ort: Augsburg Fuggercity
Registriert: 24.06.2009
Beiträge: 6.206
Webseite

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

huhu wenn ich morgen vom Elefanten erschlagen werden sollte bekommt das ein Sozialer Verein hier in Augsburg , der kann dat dann bei Ebay und Co verkaufen und anderen Menschen damit helfen.

Ich habe mich schon vor langer Zeit darum gekümmert und bin einfach mal zu verschiedenen Organisationen gegangen wie zum Besispiel Caritas , Rotes Kreuz , Arbeiter Samariterbund und co und habe denen vorgeschlagen das sie meine Sammlung vererbt bekommen und dann die einfache frage gestellt was sie dann damit machen würden , die grosse mehrheit konnte oder wollte die gar nicht übers internet verkaufen sondern entweder auf dem Flohmarkt oder im An und Verkauf verscherbeln.

Ich nehme mal an den war einfach der aufwand zu gross die Sammlung abzuholen und dann noch ins Internet zu stellen.
Die Sammlung einfach zum An und Verkauf zu bringen wo sie dann maximal wenn überhaubt 5 € pro scheibe bekomen geht halt schneller , als sie einzeln bei Ebay und co reinzustellen. Auf meine frage hin das sie doch übers Internet das meiste Geld bekommen würden habe ich immer wieder gleiche Antwort bekommen "der aufwand ist einfach zu gross"

Jedenfalls habe ich dann doch jemanden gefunden der dazu bereit nach meinen ableben die Sammlung übers internet einzeln zu verkaufen.
Und habe dies auch über einen Anwalt alles schön aufsetzen lassen. Ich stehe in sehr engen Kontakt mir diesem Sozialen Verein und durfte mir vor längerer Zeit den spruch anhören "scheisse du lebst ja immer noch".


Hier meine Sammlung , die ich seit über 20 Jahren versuche komplett zu bekommen >> http://www.musik-sammler.de/sammlung/vinylsammler nur es klappt einfach nicht :-(

Offline

#14 25.10.2017 21:53:21

Roman69
Mitglied
Ort: Kiel
Registriert: 12.07.2012
Beiträge: 992

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

Interessantes Thema! Ich schätze mal, dass meine Söhne die einzigen im Kindergarten sind, die wissen was Schallplatten (Vinyl UND Schellack!) sind. Ich versuche einfach, das Interesse weiterzugeben und vielleicht übernehmen sie dann ja, sagen wir mal die Hälfte für sich. Sollte das nicht klappen, wird meine Frau (die da nicht so den Sinn für hat) vermutlich alles en bloc für 'nen Appel und ein Ei verscherbeln - während ich im Grab vor Wut rotiere. Aber ein paar Jährchen habe ich ja hoffentlich noch smile


Hey hey, my my, Rock and Roll can never die! (Neil Young)
Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Charles Bukowski)

https://www.musik-sammler.de/sammlung/roman69/

Offline

#15 30.10.2017 22:33:07

gossl
Mitglied
Registriert: 07.11.2012
Beiträge: 410

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

meine Frau sagt, falls mal etwas mit mir ist, " Wird sie alles so stehen gelassen wie es jetzt ist"
Das ist schon irgendwie beruhigend, denn ich möchte nicht das sie das alles zu Spottpreis verschleudert!

Beitrag geändert von gossl (30.10.2017 22:33:30)


Dem gossl seine Sammlung ( endlich fertig!! )

"If It's Not In Your Bloode - You Will Never Understand!"

Offline

#16 19.12.2017 22:57:00

LauraKaub
Mitglied
Registriert: 24.05.2017
Beiträge: 2

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

Da mein Mann überhaupt kein Interesse in dieser Richtung besitzt, haben wir verabredet, dass, sollte ich nicht mehr sein, meine Nichten sich einfach nehmen können, was immer sie interessiert. Einen Großteil der Sammlung habe ich ja ebenfalls geerbt. Finde es einen schönen Gedanken, die nächste Generation zu versorgen.
Aber, da jeder sein eigenes Leben bestimmt, würde ich auch verstehen, wenn sich die Mädels nicht mit altem Zeug belasten wollen.
Naja, ich werde es nicht erfahren!

Offline

#17 24.12.2017 03:25:33

albundy_verkauf
Alles muss raus
Ort: Schuhladen
Registriert: 28.04.2017
Beiträge: 69

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

rockwolf schrieb:
Throatwobbler Mangrove schrieb:

mein plan: wenn ich in rund 20 jahren in rente gehe, werde ich das ganze zeug stück für stück selber verkaufen, da es keinen erben gibt.
sollte ich vorher das zeitliche segnen, dann soll meine frau halt einen händler kommen lassen, der ihr das gesamtpaket abkauft ( und sie dabei vermutlich übers ohr haut, aber das ist mir dann egal, bekomme ich ja nicht mehr mit ), wobei sie schon weiß, welche tonträger besonders selten sind und wieviel die sammlung wohl so ungefähr insgesamt wert ist ( discogs sei dank ).
soweit der plan, aber mit plänen ist das ja immer so eine sache...

Ein Freund von mir hat für den Fall seines Todes vorgesorgt indem er in seine Vinylaußenhüllen kleine Kärtchen mit Preisen gesteckt hat. Seine Familie hat nämlich keinen Plan von Verkaufspreisen etc.

Bei mir selber ist es jetzt schon so, daß ich meine Sammlung stark verschlanken möchte. Ich kann mich ganz gut von Platten trennen die ich nicht mehr höre oder doof finde. Die verticke ich dann gerne auf Plattenbörsen, was mir immer unheimlich Spaß macht.
Was meine "guten" Platten betrifft, die ich auch nicht verkaufe, muss ich mir allerdings noch was einfallen lassen

Mit solchen Kärtchen hatte ich mir auch schon mal überlegt. Meine Sammlung wird ja mal meine Frau erben und die hat keine Ahnung was die LPs und CDs wert sind.
Ich hoffe, dass ich noch 20 Jahre habe. In denen ich dann meine Sammlung zum einen hier endlich komplett eingetragen habe, zwecks Überblick, den ich schon lange verloren habe wink. Und dann nach und nach aussortieren und die Sammlung wieder deutlich verschlanken. Sprich möglichst einzeln oder in kleinen Paketen verkaufen.
Ich denke nicht, dass meine Frau die Lust und Zeit hätte, die einzeln zu verticken. Alles auf einmal verkaufen geht auch kaum, zum einen bekäme sie dann nur einen winzigen Bruchteil des tatsächlichen Wertes. Und sie müsste einen Händler finden, der mit einem LKW hier vorfährt. wink Denn selbst mit einem Bulli muss man mehrmals fahren um das hier alles abzutransportieren. Das musste ich auch beim letzten Umzug in unser Haus feststellen sad . Das Schlimme ist, dass ich jetzt noch mehr Platz habe Tonträger zu horten smile

Vor einigen Jahren hatte ich schon mal ca. 2000 doppelte Tonträger bei Ebay in Paketen vertickt. Das war jede Menge Arbeit und mit sehr viel Zeit verbunden. Einige Tausend habe ich in den letzten Jahren schon wieder aussortiert. Diese stehen hier in Dutzenden von großen Kisten rum. Müsste mich mal aufraffen die nach Genres zu sortieren, die wertvolleren raussortieren zwecks Einzelverkauf, und den Rest dann Paketweise verscherbeln. Mir graut es aber vor der vielen Arbeit, die damit verbunden ist.
Ich hoffe dass ich in ca. 3 Jahren wenn ich in Rente gehe, endlich die Zeit und Muße dafür habe.

Beitrag geändert von albundy_verkauf (24.12.2017 03:26:58)


Long Live Rock 'N' Roll
meine Mucke: Rock, Blues, Electronic und sonstiger Krach
Al's Resterampe: kann weg / zu verkaufen
Intelligenz ist das einzige was gerecht verteilt ist. Jeder glaubt er hätte genug davon.

Offline

#18 09.01.2018 10:32:36

DeepBlueSea
I'm asking me 'bout myself and i'm fine
Ort: Norden
Registriert: 15.04.2010
Beiträge: 4.959

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

Woran ich mal gedacht habe ist, alle CDs über 20 Jahre zu verkaufen.
Als ich damals von diesem Löcherproblem gehört hab ... und das CDs ja nicht soooo lange halten sollen.
Gemacht hab ich es aber trotzdem nicht, ist alles noch da.
Und diese Löcher hab ich glücklicherweise auch noch nicht.

Aber ich werde mal meine alten Shirts verkaufen.
Anziehen tue ich die eh nicht mehr ... und bei ebay bekommt man manchmal echt irre Summen dafür.

Beitrag geändert von DeepBlueSea (09.01.2018 10:33:51)

Online

#19 21.02.2018 13:40:35

Rock'n'Roll Gipsy
Mitglied
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 2.271
Webseite

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

DeepBlueSea schrieb:

Woran ich mal gedacht habe ist, alle CDs über 20 Jahre zu verkaufen.
Als ich damals von diesem Löcherproblem gehört hab ... und das CDs ja nicht soooo lange halten sollen.
Gemacht hab ich es aber trotzdem nicht, ist alles noch da.
Und diese Löcher hab ich glücklicherweise auch noch nicht.

Was denn für Löcher? Also, ich habe auch Sachen, die einiges über 20 Jahre alt sind und noch einwandfrei laufen. Ich war mal in einem Forum, da gab es eine, die war total erstaunt darüber, dass Leute "heute noch CDs kaufen" und die war der festen Überzeugung, die gingen sowieso alle nach 10 Jahren kaputt. Wie behandelst denn du deine CDs, frage ich da.

Ich verkaufe gar nichts mehr. Habe jetzt schon wieder etwas aus der Kiste im Schrank genommen (die gibt es mangels Platz in der Wohnung), das ich vor einigen Jahren mal verkaufen wollte. Zum Glück habe ich die noch! Man hätte ich das jetzt bereut, wenn ich die weggegeben hätte... Überhaupt wollte ich besagte Kiste mal aussortieren und einige Sachen loswerden und dann bin ich sie durchgegangen und da kam mir bei jeder wieder eine Erinnerung oder eine Anekdote in den Sinn, da habe ich beschlossen, die doch zu behalten.


"Be who you are and say what you feel, because those who mind don't matter and those who matter don't mind." - Dr. Seuss

Mein Blog: Tammaray's Life Of A Music Nerd

Offline

#20 21.02.2018 15:23:30

nofear63
Sons Of Hell-R.I.P.
Ort: Over 30 years ago......
Registriert: 14.07.2011
Beiträge: 83.575

Re: Wer schätzt uns Musikverrückte ?

Rock'n'Roll Gipsy schrieb:
DeepBlueSea schrieb:

Woran ich mal gedacht habe ist, alle CDs über 20 Jahre zu verkaufen.
Als ich damals von diesem Löcherproblem gehört hab ... und das CDs ja nicht soooo lange halten sollen.
Gemacht hab ich es aber trotzdem nicht, ist alles noch da.
Und diese Löcher hab ich glücklicherweise auch noch nicht.

Was denn für Löcher? Also, ich habe auch Sachen, die einiges über 20 Jahre alt sind und noch einwandfrei laufen. Ich war mal in einem Forum, da gab es eine, die war total erstaunt darüber, dass Leute "heute noch CDs kaufen" und die war der festen Überzeugung, die gingen sowieso alle nach 10 Jahren kaputt. Wie behandelst denn du deine CDs, frage ich da.

Ich verkaufe gar nichts mehr. Habe jetzt schon wieder etwas aus der Kiste im Schrank genommen (die gibt es mangels Platz in der Wohnung), das ich vor einigen Jahren mal verkaufen wollte. Zum Glück habe ich die noch! Man hätte ich das jetzt bereut, wenn ich die weggegeben hätte... Überhaupt wollte ich besagte Kiste mal aussortieren und einige Sachen loswerden und dann bin ich sie durchgegangen und da kam mir bei jeder wieder eine Erinnerung oder eine Anekdote in den Sinn, da habe ich beschlossen, die doch zu behalten.

Das Thema hatte ich neulich auch.....ein Bekannter fragte mich,ob ich meine CD's eigentlich alle digitalisiert habe,da diese sich ja im Lauf der Jahre
"auflösen".Die Frage mußte ich verneinen,hab nur teilweise Lieder auf dem Rechner.Das sind die,die ich auch für meinen iPod brauche......
Aus gegebenem Anlass hab ich dann mal die Ältesten (gekauft 1985/86) rausgezogen und getestet - liefen alle noch problemlos.
Die haben jetzt auch schon 32/33 Jahre auf dem Buckel.
Allerdings bin ich schon am überlegen,ob ich sie nicht so nach und nach mal auf den Rechner ziehe.Aber die Zeit und die Arbeit - am besten halten sie noch so lange
bis ich in Rente komm.Dann hätte ich wahrscheinlich genügend Zeit! big_smile


No Risk, No Fun.......NoFear
"Denken ist Glückssache...........und manche Menschen haben verdammt viel Pech!"
NoFears Sammlung....    Liste Japan-Pressungen

Offline

Fußzeile des Forums