Musik-Sammler.de - Forum

Diskussionen um Musik-Sammler.de und natürlich über Musik selber.

Du bist nicht angemeldet.

#1 28.07.2015 13:42:08

Roman69
Mitglied
Ort: Kiel
Registriert: 12.07.2012
Beiträge: 936

Umgang mit starren Regeln

SynthieM schrieb:
Roman69 schrieb:
Torrente schrieb:

Bezüglich https://www.musik-sammler.de/media/1128606 widerspreche ich mit Nachdruck!

Es handelt sich um eine Jubiläumsplatte der Berliner Philharmoniker auf der die Geschichte des Orchesters erzählt wird. Die Musik läuft im Hintergrund. Das kann man wohl nicht ernsthaft als Sampler bezeichnen! Dass das Orchester im Vordergrund steht, sieht man auch daran, dass die Dirigenten mit vollen Namen und die Komponisten nur mit Nachnamen genannt sind. Die Platte ist völlig korrekt eingegeben. Wer anderes behauptet soll sie erstmal hören.

Da Klassik hier grundsätzlich den Komponisten zugeordnet wird, nicht den Orchestern, Solisten oder Dirigenten, ist eine Umwandlung zum Sampler richtig. Bitte die Tracklisten korrigieren (lassen), da die Einträge so nicht in der Datenbank bleiben können.

Hierzu hätte würden mich einmal weitere Meinungen interessieren.

Die MS-Regeln können unmöglich alle Veröffentlichungen der letzten 100 Jahre sinnvoll abbilden. Wenn das Ergebnis - wie hier - unsinnig wäre, muss es möglich sein, eine Regel ausnahmsweise großzügig auszulegen.
Das hier ist Hobby, wird sind doch nicht beim Finanzamt!


Hey hey, my my, Rock and Roll can never die! (Neil Young)
Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Charles Bukowski)

https://www.musik-sammler.de/sammlung/roman69/

Offline

#2 28.07.2015 14:44:13

Cosmo
Pisan Zapra
Ort: Linksrheinisch
Registriert: 29.04.2006
Beiträge: 34.807

Re: Umgang mit starren Regeln

Wenn der gesprochene Text im Vordergrund steht, ist es wohl eher ein Hörspiel/Hörbuch vom Künstler H.H. Stuckenschmidt.
Wenn nicht, ist es ein Sampler mit den im Kommentar genannten Komponisten als Künstlern. In dem Fall gehören Orchester und Erzähler in den Kommentar. wink

Nun? smile

Offline

#3 28.07.2015 15:20:26

Roman69
Mitglied
Ort: Kiel
Registriert: 12.07.2012
Beiträge: 936

Re: Umgang mit starren Regeln

Es ist beides nicht roll
Muss ich die Platte erst digitalisieren und online stellen, damit ich sie (als einziger Besitzer!) unter Berliner Philharmoniker einsortieren kann? Die einzelnen Einspielungen sind abgestellt auf die Dirigenten, nicht auf die Komponisten, und die Dirigenten sind nunmal Teil des Orchesters. Es ist ein originäres Album der Berliner Philharmoniker und mit dieser Paragraphenreiterei wird das Album zu etwas gemacht, was es nicht ist. Der Herr Stuckenschmidt ist übrigens Musikwissenschaftler.


Hey hey, my my, Rock and Roll can never die! (Neil Young)
Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Charles Bukowski)

https://www.musik-sammler.de/sammlung/roman69/

Offline

#4 28.07.2015 15:28:08

SynthieM
*Schwarzhörerin*
Ort: Sachsen-Anhalt
Registriert: 13.04.2007
Beiträge: 35.768

Re: Umgang mit starren Regeln

Roman69 schrieb:

Es ist beides nicht roll
Muss ich die Platte erst digitalisieren und online stellen, damit ich sie (als einziger Besitzer!) unter Berliner Philharmoniker einsortieren kann? Die einzelnen Einspielungen sind abgestellt auf die Dirigenten, nicht auf die Komponisten, und die Dirigenten sind nunmal Teil des Orchesters. Es ist ein originäres Album der Berliner Philharmoniker und mit dieser Paragraphenreiterei wird das Album zu etwas gemacht, was es nicht ist. Der Herr Stuckenschmidt ist übrigens Musikwissenschaftler.

Du musst sie nicht digitalisieren, du musst dich einfach nur an die Regeln halten, die hier für alle gelten. D.h., deine Einordnung entspricht nicht unseren Regeln und darf so nicht bleiben. Also ändere das bitte!

Offline

#5 28.07.2015 15:34:46

Cosmo
Pisan Zapra
Ort: Linksrheinisch
Registriert: 29.04.2006
Beiträge: 34.807

Re: Umgang mit starren Regeln

Roman69 schrieb:

Es ist beides nicht roll

Dann beschreib' es bitte nachvollziehbarer.

Roman69 schrieb:

Muss ich die Platte erst digitalisieren und online stellen, damit ich sie (als einziger Besitzer!) unter Berliner Philharmoniker einsortieren kann? Die einzelnen Einspielungen sind abgestellt auf die Dirigenten, nicht auf die Komponisten, und die Dirigenten sind nunmal Teil des Orchesters.

Die Begründung verstehe ich absolut nicht. Wie kommst Du jetzt auf einmal auf Dirigenten?

Roman69 schrieb:

Es ist ein originäres Album der Berliner Philharmoniker und mit dieser Paragraphenreiterei wird das Album zu etwas gemacht, was es nicht ist.

Jetzt auf einmal doch wieder Philharmoniker? Kann es sein, dass Du Dich gerade selber in einer Art Paragraphenreiterei vergaloppierst? wink
Da bieten wir Dir schon eine begründete Alternative an und Du versteifst Dich auf Deine selbstgebastelte Lösung. Lass Dir doch helfen. smile

Roman69 schrieb:

Der Herr Stuckenschmidt ist übrigens Musikwissenschaftler.

Ja und? Macht doch nichts. Deshalb kann er trotzdem Künstler eines Spoken Word-Albums sein. smile

Offline

#6 28.07.2015 15:53:00

Roman69
Mitglied
Ort: Kiel
Registriert: 12.07.2012
Beiträge: 936

Re: Umgang mit starren Regeln

Cosmo, das steht doch alles schon im ersten Beitrag.

Es geht um das Orchester "Berliner Philharmoniker". Zu dessen 75. Bestehen wurde diese Platte herausgeben, mit gesprochenem Text eines Musikwissenschaftlers und Musikeinspielungen. Bei der Auflistung der Musikeinspielungen werden die Dirigenten namentlich ausgeschrieben (sogar in Großbuchstaben), die Komponisten aber nur in Klammern mit Nachname genannt, so wie ich es aufgelistet habe. Darum sage ich, dass es die Absicht des Herausgebers war, eine Platte der Berliner Philharmoniker herauszugeben.

Wenn die Regeln des MS nicht in der Lage sind, dieser Absicht gerecht zu werden, liegt das Problem bei den Regeln (oder deren strenger Auslegung), nicht beim Herausgeber der Platte. Darum die Überschrift "Umgang mit starren Regeln" - die ja zu 99% gut sind, aber manchmal kommt man eben ohne Mitdenken zu falschen Ergebnissen.


Hey hey, my my, Rock and Roll can never die! (Neil Young)
Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Charles Bukowski)

https://www.musik-sammler.de/sammlung/roman69/

Offline

#7 28.07.2015 16:08:05

Roman69
Mitglied
Ort: Kiel
Registriert: 12.07.2012
Beiträge: 936

Re: Umgang mit starren Regeln

Hier noch ein Beitrag aus dem Korrekturforum.

SynthieM schrieb:

Die Diskussion ist eigentlich unnötig. Solange nicht Komponist und Orchester gleichberechtigt nebeneinander stehen können, ist bei Klassikeinträgen immer der Komponist zu nehmen, ohne Ausnahme. Deshalb muss hier die Trackliste korrigiert werden. Wir werden für dich keine Ausnahme von der Regel machen. Wenn wir dir das erlauben, verlangen demnächst andere Ausnahmen für ihre Datensätze, und dann haben wir bald nur noch Chaos. Also musst du dich wie alle anderen an die Regeln halten.

Auch SynthieM kommt nicht um die Tatsache herum, dass Komponist und Orchester nicht nur nicht "gleichberechtigt nebeneinander stehen", sondern dass das Orchester in diesem Ausnahmefall deutlich hervorgehoben ist.

Die Trackliste steht genau so auf der Platte, wie ich sie eingetragen habe. Ob die Reihenfolge so stimmt, kann ich nicht sagen. Ist die Platte damit verboten?

Beitrag geändert von Roman69 (28.07.2015 16:18:04)


Hey hey, my my, Rock and Roll can never die! (Neil Young)
Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Charles Bukowski)

https://www.musik-sammler.de/sammlung/roman69/

Offline

#8 28.07.2015 16:46:30

Cosmo
Pisan Zapra
Ort: Linksrheinisch
Registriert: 29.04.2006
Beiträge: 34.807

Re: Umgang mit starren Regeln

Roman69 schrieb:

Cosmo, das steht doch alles schon im ersten Beitrag.

Roman, habe ich gelesen. Mach' es doch nicht komplizierter, als es ist. smile
Und außerdem heißt das: "Menno, Cosmo..." wink

Roman69 schrieb:

Es geht um das Orchester "Berliner Philharmoniker". Zu dessen 75. Bestehen wurde diese Platte herausgeben, mit gesprochenem Text eines Musikwissenschaftlers und Musikeinspielungen. Bei der Auflistung der Musikeinspielungen werden die Dirigenten namentlich ausgeschrieben (sogar in Großbuchstaben), die Komponisten aber nur in Klammern mit Nachname genannt, so wie ich es aufgelistet habe. Darum sage ich, dass es die Absicht des Herausgebers war, eine Platte der Berliner Philharmoniker herauszugeben.

Das halte ich für völlig an den Haaren herbeigezogen. Es gibt genügend vergleichbare Platten. Wenn wir jetzt jedem Datensatzeingeber sagen: "Orakele Dir mal aus dem Schriftsatz und der mutmaßlichen Absicht des Herausgebers ein Genre und ein Tonträgerformat."
Ich glaube, das wäre selbst Dir regelnegierenden lockerem Vogel zu liberal. wink

Roman69 schrieb:

Wenn die Regeln des MS nicht in der Lage sind, dieser Absicht gerecht zu werden, liegt das Problem bei den Regeln (oder deren strenger Auslegung), nicht beim Herausgeber der Platte. Darum die Überschrift "Umgang mit starren Regeln" - die ja zu 99% gut sind, aber manchmal kommt man eben ohne Mitdenken zu falschen Ergebnissen.

Von einer mutmaßlichen Absicht auf das Format zu schließen, halte ich für Spekulation. wink
Deshalb nochmal meine Bitte: erläutere uns nichtdenkenden verknöcherten Dumpfbacken doch bitte nochmal, was man da auf der Platte hört. Ich war ja anscheinend zu doof, das aus Deinem ersten Beitrag zu extrahieren.

Es handelt sich um eine Jubiläumsplatte der Berliner Philharmoniker auf der die Geschichte des Orchesters erzählt wird. Die Musik läuft im Hintergrund.

Soweit so gut. Gibt es dem noch was hinzuzufügen? smile

Den ganzen Dirigenten- und Schriftsatzquark kannst Du an der Stelle getrost vergessen, weil das nichts zur Sache tut. Das Orchester auch. Die sind nämlich, wenn es sich um Klassik geht, solange außen vor, bis es eine technische Möglichkeit gibt, dies in die Datensätze über die Datenbank einzubinden.

Wenn dem nichts hinzuzufügen ist und die Erzählung der Geschichte im Vordergrund steht: was ist es, wenn nicht eine Spoken-Word-Platte? smile
Oder die Musik steht doch im Vordergrund. In dem Fall... wink

Offline

#9 28.07.2015 16:52:27

Cosmo
Pisan Zapra
Ort: Linksrheinisch
Registriert: 29.04.2006
Beiträge: 34.807

Re: Umgang mit starren Regeln

Roman69 schrieb:

Hier noch ein Beitrag aus dem Korrekturforum.

SynthieM schrieb:

Die Diskussion ist eigentlich unnötig. Solange nicht Komponist und Orchester gleichberechtigt nebeneinander stehen können, ist bei Klassikeinträgen immer der Komponist zu nehmen, ohne Ausnahme. Deshalb muss hier die Trackliste korrigiert werden. Wir werden für dich keine Ausnahme von der Regel machen. Wenn wir dir das erlauben, verlangen demnächst andere Ausnahmen für ihre Datensätze, und dann haben wir bald nur noch Chaos. Also musst du dich wie alle anderen an die Regeln halten.

Auch SynthieM kommt nicht um die Tatsache herum, dass Komponist und Orchester nicht nur nicht "gleichberechtigt nebeneinander stehen", sondern dass das Orchester in diesem Ausnahmefall deutlich hervorgehoben ist.

Sie spricht von der technischen Gleichberechtigung, also der Möglichkeit, Orchester und Komponist eintragen zu können. wink
Aber vielleicht kann sie Dir das selber auch nochmal auseinanderpflücken. smile

Roman69 schrieb:

Die Trackliste steht genau so auf der Platte, wie ich sie eingetragen habe. Ob die Reihenfolge so stimmt, kann ich nicht sagen. Ist die Platte damit verboten?

Ja. big_smile















Nein. wink Werd' nu nicht albern. smile

Offline

#10 29.07.2015 09:41:43

Roman69
Mitglied
Ort: Kiel
Registriert: 12.07.2012
Beiträge: 936

Re: Umgang mit starren Regeln

Cosmo schrieb:
Roman69 schrieb:

Die Trackliste steht genau so auf der Platte, wie ich sie eingetragen habe. Ob die Reihenfolge so stimmt, kann ich nicht sagen. Ist die Platte damit verboten?

Ja. big_smile



Nein. wink Werd' nu nicht albern. smile

Albern? Sag das deiner Kollegin, die schreibt doch sowas:

SynthieM schrieb:

Und wenn andere User, ich und ein Kollege dir alle sagen, dass Klassik immer bei den Komponisten einzuordnen ist, dann kannst du uns das auch glauben, ohne dass wir das jetzt extra nur für dich in die FAQs schreiben. Also ändere jetzt bitte deinen Datensatz, da er so nicht dauerhaft in der Datenbank belassen wird.

Und am Schriftlichen des Datensatzes werde ich nichts ändern, weil er vollständig ist.

Ich habe ihn (https://www.musik-sammler.de/media/1128606) aber ergänzt um weitere Fotos, damit jeder sich ein Bild von dem Album machen kann. Wenn ihr immer noch der Meinung seit, dass das ein Komponisten-Sampler (oder das Album eines Musikwissenschaftlers) ist, bitte! Ihr sitzt ja eh am längeren Hebel mit Euren ungeschriebenen Regeln, die starren gehandhabt werden als das Grundgesetz.

Vielleicht wäre es ja mal einen Gedanken in der Redaktion wert, dass in solchen Zweifelsfällen(!), dem Datensatz-Verantwortlichen das letzte Wort überlassen wird. Ich finde es jedenfalls sehr frustrierend, wie das hier gelaufen ist und es ist nicht das erste mal, dass ich besonders eine spezielle Moderatorin als sehr überheblich empfinde.

So, das war's für mich. Ich werde meine Aktivität hier künftig auf das Nötigste reduzieren.


Hey hey, my my, Rock and Roll can never die! (Neil Young)
Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Charles Bukowski)

https://www.musik-sammler.de/sammlung/roman69/

Offline

#11 29.07.2015 10:13:26

Cosmo
Pisan Zapra
Ort: Linksrheinisch
Registriert: 29.04.2006
Beiträge: 34.807

Re: Umgang mit starren Regeln

Roman69 schrieb:
Cosmo schrieb:
Roman69 schrieb:

Die Trackliste steht genau so auf der Platte, wie ich sie eingetragen habe. Ob die Reihenfolge so stimmt, kann ich nicht sagen. Ist die Platte damit verboten?

Ja. big_smile



Nein. wink Werd' nu nicht albern. smile

Albern? Sag das deiner Kollegin, die schreibt doch sowas:

SynthieM schrieb:

Und wenn andere User, ich und ein Kollege dir alle sagen, dass Klassik immer bei den Komponisten einzuordnen ist, dann kannst du uns das auch glauben, ohne dass wir das jetzt extra nur für dich in die FAQs schreiben. Also ändere jetzt bitte deinen Datensatz, da er so nicht dauerhaft in der Datenbank belassen wird.

Naja, wenn Du fragst, ob die Platte damit "verboten" ist? tongue
Und die Kollegin hat komplett recht. "Verboten" und "Falsch einsortiert" sind immer noch zwei Paar Schuhe. wink

Roman69 schrieb:

Und am Schriftlichen des Datensatzes werde ich nichts ändern, weil er vollständig ist.

Aber immer noch falsch einsortiert. Vom Künstler her eh und - wenn ich Deiner inhaltlichen Beschreibung folge - auch vom Genre her.
Von daher würde auch ich Dich nochmal bitten, ihn zu ändern / ändern zu lassen, ansonsten wird der DS tatsächlich in letzter Konsequenz gelöscht.

Roman69 schrieb:

Ich habe ihn (https://www.musik-sammler.de/media/1128606) aber ergänzt um weitere Fotos, damit jeder sich ein Bild von dem Album machen kann. Wenn ihr immer noch der Meinung seit, dass das ein Komponisten-Sampler (oder das Album eines Musikwissenschaftlers) ist, bitte!

Sind wir nach wie vor. smile Wenn Du Dich gegen eine Diskussion zu unseren Vorschlägen sperrst - bitte. smile

Roman69 schrieb:

Ihr sitzt ja eh am längeren Hebel mit Euren ungeschriebenen Regeln, die starren gehandhabt werden als das Grundgesetz.

Tja, der eine kann nicht ohne Regeln leben, der andere kommt nicht mit ihnen klar... Mach's den Leuten recht. wink

Roman69 schrieb:

Vielleicht wäre es ja mal einen Gedanken in der Redaktion wert, dass in solchen Zweifelsfällen(!), dem Datensatz-Verantwortlichen das letzte Wort überlassen wird. Ich finde es jedenfalls sehr frustrierend, wie das hier gelaufen ist und es ist nicht das erste mal, dass ich besonders eine spezielle Moderatorin als sehr überheblich empfinde.

"Wie man in den Wald hineinruft...", you know? wink So, wie das jetzt gerade mit Dir läuft, fällt es mir relativ leicht, vom Gedanken, in Zweifelsfällen den DSV entscheiden zu lassen, Abstand zu nehmen. smile
Und Leute wie Du sind dann wahrscheinlich wieder die ersten, die sich darüber aufregen, dass hier jeder eingeben darf, wie er will.

Roman69 schrieb:

So, das war's für mich. Ich werde meine Aktivität hier künftig auf das Nötigste reduzieren.

wink smile

Offline

#12 29.07.2015 10:55:10

Roman69
Mitglied
Ort: Kiel
Registriert: 12.07.2012
Beiträge: 936

Re: Umgang mit starren Regeln

Cosmo schrieb:
Roman69 schrieb:

Und am Schriftlichen des Datensatzes werde ich nichts ändern, weil er vollständig ist.

Aber immer noch falsch einsortiert. Vom Künstler her eh und - wenn ich Deiner inhaltlichen Beschreibung folge - auch vom Genre her.
Von daher würde auch ich Dich nochmal bitten, ihn zu ändern / ändern zu lassen, ansonsten wird der DS tatsächlich in letzter Konsequenz gelöscht.

Keine Ahnung, was du meinst. Das Genre ist Klassik und den Künstler hat Synthie bereits geändert.


Hey hey, my my, Rock and Roll can never die! (Neil Young)
Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Charles Bukowski)

https://www.musik-sammler.de/sammlung/roman69/

Offline

#13 29.07.2015 11:13:54

Cosmo
Pisan Zapra
Ort: Linksrheinisch
Registriert: 29.04.2006
Beiträge: 34.807

Re: Umgang mit starren Regeln

Roman69 schrieb:
Cosmo schrieb:
Roman69 schrieb:

Und am Schriftlichen des Datensatzes werde ich nichts ändern, weil er vollständig ist.

Aber immer noch falsch einsortiert. Vom Künstler her eh und - wenn ich Deiner inhaltlichen Beschreibung folge - auch vom Genre her.
Von daher würde auch ich Dich nochmal bitten, ihn zu ändern / ändern zu lassen, ansonsten wird der DS tatsächlich in letzter Konsequenz gelöscht.

Keine Ahnung, was du meinst. Das Genre ist Klassik und den Künstler hat Synthie bereits geändert.

Keine Ahnung, was Du meinst. Aber vielleicht bist Du ja auch gerade erst in die Diskussion eingestiegen und hast nicht gelesen, was zuvor geschrieben wurde. wink

- Wenn das Genre "Klassik" ist, ist die VÖ als Sampler umzuwandeln.
- Wenn das Genre "Hörspiel/Hörbuch" oder meinetwegen auch "Sonstiges - Spoken Word" oder "Sonstiges - Musik-Dokumentation" ist, ist das Genre und die Künstlerzuweisung falsch.
- Den Künstler hat übrigens niemand bereits geändert. Guck mal ins Datenprotokoll.

Offline

#14 29.07.2015 11:22:16

Roman69
Mitglied
Ort: Kiel
Registriert: 12.07.2012
Beiträge: 936

Re: Umgang mit starren Regeln

Cosmo schrieb:

Keine Ahnung, was Du meinst. Aber vielleicht bist Du ja auch gerade erst in die Diskussion eingestiegen und hast nicht gelesen, was zuvor geschrieben wurde. wink

- Wenn das Genre "Klassik" ist, ist die VÖ als Sampler umzuwandeln.
- Wenn das Genre "Hörspiel/Hörbuch" oder meinetwegen auch "Sonstiges - Spoken Word" oder "Sonstiges - "Musik-Dokumentation" ist, ist der Künstler falsch.
- Den Künstler hat übrigens niemand bereits geändert. Guck mal ins Datenprotokoll.

Heute habe ich folgendes Änderungsprotokoll bekommen:
"Hallo Roman69!
Bei Datensätzen in Deiner Verantwortung wurden Korrekturen oder Ergänzungen vorgenommen, die dir hier in der Übersicht dargestellt werden.
---------------------------------------------------------
Datensatz: http://www.musik-sammler.de/media/1128606
Korrekturen am/um 28.07.2015 12:39:55:
Geänderte Daten: Sampler-Status
Alter Wert: Kein Sampler
Neuer Wert: Sampler"

Das Album steht seit gestern unter "Various Artists/Sampler".


Hey hey, my my, Rock and Roll can never die! (Neil Young)
Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Charles Bukowski)

https://www.musik-sammler.de/sammlung/roman69/

Offline

#15 29.07.2015 11:26:54

Cosmo
Pisan Zapra
Ort: Linksrheinisch
Registriert: 29.04.2006
Beiträge: 34.807

Re: Umgang mit starren Regeln

Roman69 schrieb:
Cosmo schrieb:

Keine Ahnung, was Du meinst. Aber vielleicht bist Du ja auch gerade erst in die Diskussion eingestiegen und hast nicht gelesen, was zuvor geschrieben wurde. wink

- Wenn das Genre "Klassik" ist, ist die VÖ als Sampler umzuwandeln.
- Wenn das Genre "Hörspiel/Hörbuch" oder meinetwegen auch "Sonstiges - Spoken Word" oder "Sonstiges - "Musik-Dokumentation" ist, ist der Künstler falsch.
- Den Künstler hat übrigens niemand bereits geändert. Guck mal ins Datenprotokoll.

Heute habe ich folgendes Änderungsprotokoll bekommen:
"Hallo Roman69!
Bei Datensätzen in Deiner Verantwortung wurden Korrekturen oder Ergänzungen vorgenommen, die dir hier in der Übersicht dargestellt werden.
---------------------------------------------------------
Datensatz: http://www.musik-sammler.de/media/1128606
Korrekturen am/um 28.07.2015 12:39:55:
Geänderte Daten: Sampler-Status
Alter Wert: Kein Sampler
Neuer Wert: Sampler"

Das Album steht seit gestern unter "Various Artists/Sampler".

Genau. "Sampler" und "Künstler" sind laut unseren starren und unmenschlichen Regeln zwei verschiedene Dinge.
Wir überlegen aber, dem DSV zu überlassen, ob er lieber Sampler oder Künstler eingeben möchte. smile

Der Datensatz ist auch wohl nur als Sampler umgewandelt worden, damit Du selber die Künstler ändern kannst. Also so eine Art temporärer Service für Dich. wink
Ansonsten macht der in der derzeitigen Form auch als Sampler keinen Sinn. smile

Offline

#16 29.07.2015 12:53:41

SynthieM
*Schwarzhörerin*
Ort: Sachsen-Anhalt
Registriert: 13.04.2007
Beiträge: 35.768

Re: Umgang mit starren Regeln

Auch von mir noch mal:

Der Künstler wurde nicht geändert. Nur der Samplerstatus, damit du selbst den Datensatz berichtigen kannst.
Variante 1: Genre zu Spoken Word ändern. Dann gehört dort der Sprecher als Künstler hin. Anschließend würden wir dann den Samplerstatus wieder aufheben.
Variante 2: Genre bleibt Klassik, und du setzt die Komponisten und Werke, die im Kommentar stehen in die Trackliste ein. Dann bleibt es beim Sampler.
Eine Zuordnung zum Orchester ist in beiden Varianten falsch und nicht möglich. Deine Variante entspricht nicht unseren Regeln und wird nicht dauerhaft in der Datenbank belassen.
Orchester, Dirigenten und Solisten gehören ins Kommentarfeld, bis wir hier technisch die Möglichkeit haben, einen Datensatz gleichberechtigt den Komponisten und den ausführenden Künstlern zuzuweisen. Die gibt es aber noch nicht, und solange gilt für alle Klassikeinträge Komponist=Künstler. Dabei ist es völlig unerheblich, was auf dem Tonträger besonders hervorgehoben wird.

Wir werden die Regeln nicht ändern, nur weil sie dir nicht gefallen. Wir machen für dich auch keine Ausnahme, weil wir das dann für jeden anderen Fall in allen Bereichen auch machen müssten, was auf die Dauer zu heillosem Chaos führen würde. Das haben wir dir aktuell bereits mehrfach erklärt.

Du hättest außerdem schon beim Eintragen wissen müssen, dass der Datensatz so falsch ist, und dass wir ihn so nicht im System stehen lassen. Die Diskussion haben wir mit dir ja nicht zum ersten Mal. Wir haben dir schon vor über 2 Jahren erklärt, wie die Regeln sind, und dass wir für dich keine Ausnahme machen können und werden. Wir erinnern uns auch daran, dass du dich damals im Ton vergriffen hast. Deshalb musst du dich nicht wundern, dass wir über wiederholte Diskussionen mit dir zu diesem Thema nicht besonders erfreut sind.

Offline

#17 30.07.2015 15:18:40

Roman69
Mitglied
Ort: Kiel
Registriert: 12.07.2012
Beiträge: 936

Re: Umgang mit starren Regeln

- Die Künstler können nicht eingegeben werden, weil die Reihenfolge der Tracks im Album nicht aufgeführt ist (s. Fotos).
- Der Sprecher ist ein für diese Rolle gewonnener Wissenschaftler. Da er in dieser Funktion absolut austauschbar ist, werde ich ihn nicht zum maßgeblichen Künstler dieses Albums machen.
- Wenn die Platte somit nicht in euer Schema passt, müsst ihr sie eben für MS verbieten und löschen.
- Es ist mir hoffentlich gestattet, das albern zu finden, ohne dass mir in zwei Jahren vorgehalten wird, ich hätte mich im Ton vergriffen.


Hey hey, my my, Rock and Roll can never die! (Neil Young)
Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Charles Bukowski)

https://www.musik-sammler.de/sammlung/roman69/

Offline

#18 30.07.2015 15:58:25

Cosmo
Pisan Zapra
Ort: Linksrheinisch
Registriert: 29.04.2006
Beiträge: 34.807

Re: Umgang mit starren Regeln

Roman69 schrieb:

- Die Künstler können nicht eingegeben werden, weil die Reihenfolge der Tracks im Album nicht aufgeführt ist (s. Fotos).

Dann wird es eben ein Klassik-Album mit dem Künstler "Unbekannt", wenn Du die Trackliste nicht rekonstruieren kannst. smile

Roman69 schrieb:

- Der Sprecher ist ein für diese Rolle gewonnener Wissenschaftler. Da er in dieser Funktion absolut austauschbar ist, werde ich ihn nicht zum maßgeblichen Künstler dieses Albums machen.

So ziemlich jeder Sprecher ist austauschbar. Die Relevanz des Sprechers ist hier nicht maßgeblich. Hauptsache, er ist da.

Roman69 schrieb:

- Wenn die Platte somit nicht in euer Schema passt, müsst ihr sie eben für MS verbieten und löschen.

Du hast jetzt schon seit längerem die Auswahl zwischen mehreren Eingabemöglichkeiten.
Das Problem scheint mir eher Deine starre Vorstellung davon, wie die Lösung auszusehen hat, zu sein. Tut mir leid, dass wir Dir da nicht folgen können.

Roman69 schrieb:

- Es ist mir hoffentlich gestattet, das albern zu finden, ohne dass mir in zwei Jahren vorgehalten wird, ich hätte mich im Ton vergriffen.

Ist es. smile

Offline

Fußzeile des Forums