Musik-Sammler.de - Forum

Diskussionen um Musik-Sammler.de und natürlich über Musik selber.

Du bist nicht angemeldet.

#1 22.01.2009 02:21:28

Flo
in doubt
Ort: Wien
Registriert: 24.06.2005
Beiträge: 7.637
Webseite

Miles Davis

Ewig junger Geniestreich: 50 Jahre Kind of Blue 1.gif
"Jazz ist schwierige Musik und verkauft sich schlecht. Dieses Vorurteil lässt sich mit drei Worten widerlegen: "Kind of Blue". Das legendäre Album des Trompeters Miles Davis wurde pünktlich zu seinem 50-jährigen Jubiläum mit Vierfachplatin ausgezeichnet, klingt frisch wie eh und je und wird weiterhin von Pop-Acts wie Amy Winehouse und Christina Aguilera geplündert. Für die Musikindustrie bleibt "Kind of Blue" ein Mahnmal - sie hat die Lektion, die ihr Davis 1959 erteilte, noch immer nicht verstanden."

12606_t.jpg

http://www.youtube.com/watch?v=DEC8nqT6Rrk

Die Kind of Blue 50th Anniversary Collector's Edition wird im Artikel ja ziemlich abgewatscht:
"Den 50er des legendären Albums begeht Sony BMG mit einer eigenartigen "Anniversary Collectors Edition Box", die um rund 60 Euro angeboten wird - offenbar ein Produkt ausschließlich für Menschen, die einen Jazzfan beschenken müssen, aber keinen Tau haben, was sie besorgen sollen. Die eigenartige Gemischtwarenhandlungsbox mag vielleicht auf den ersten Blick hübsch aussehen. "Kind of Blue" ist aber nicht einmal drinnen, zumindest nicht in vernünftig hörbarer Form. Stattdessen gibt es allerlei Schnickschnack wie aus einem Überraschungsei."
lol


"We're forced into absurd lives, against which the only sane response is to wage a guerrilla operation of humour and lust and madness."

Offline

#2 19.03.2009 19:38:39

Flo
in doubt
Ort: Wien
Registriert: 24.06.2005
Beiträge: 7.637
Webseite

Re: Miles Davis

In Wien:

Kunsthalle als schauderhafter Tatort

scrennshot-1_small.jpg

"Brennende Schlagzeuge, düstere Filmmusik und kunstfertig arrangierte Leichenfotos aus New York: Die Ausstellung "Fahrstuhl zum Schafott" macht ab morgen die Kunsthalle zu einem schummrig beleuchteten Tatort. (...)
Von Künstlern wie Miles Davis, John Huston und Weegee wird die zwielichtige Welt dargestellt, und zwar sowohl in Form der Kunst als auch in Film, Musik und Literatur. Ein Beispiel ist der Detektivfilm "Der Malteser Falke" (1930), mit dem Humphrey Bogart berühmt wurde. (...)
In der Luft hängt der Geruch von Feuer und einer nächtlichen Trompetenmelodie, die Miles Davis über den Film-Noir-Klassiker "Fahrstuhl zum Schafott" (1958) gelegt hat. (...)"

http://www.kunsthallewien.at/de/events/ … ml?id=3179

http://www.youtube.com/watch?v=KkXSbwyln-0

36941_t.jpg


"We're forced into absurd lives, against which the only sane response is to wage a guerrilla operation of humour and lust and madness."

Offline

#3 30.11.2014 15:47:14

Tolstoi
Mitglied
Registriert: 01.03.2009
Beiträge: 9

Re: Miles Davis

Hallo,

ja, ich habe mir die Anniversary Edition auch zugelegt. Ein nettes Paket. Entäuscht war ich vom Vinyl. Abgesehen vom farbigen Vinyl, in diesem Fall in blau, was ich nicht so gerne mag, ist auch die Qualität nicht so gut.

Offline

#4 28.12.2014 10:20:47

Fogelvrei
Mitglied
Registriert: 15.02.2012
Beiträge: 13

Re: Miles Davis

Moin!

Schade, dass dieses Thema so im Sande verlaufen ist... Aber was wurde nicht auch schon alles über MD ausdiskutiert.

Kind Of Blue auf Vinyl und CD ist eines meiner Sammelleidenschaften. Ich kann mittlerweile aus über 130 verschiedenen Veröffentlichungen wählen. Es gibt qualitative und klangtechnische Unterschiede. Viele Eindrücke sind natürlich subjektiv.

Einige Vinylausgaben sind wirklich misslungen und lieblos. Leider gehört auch die blaue Scheibe aus der oben erwähnten Anniversary Edition dazu. Ausgerechnet zum 50. so eine minderwertige Pressung zu verkaufen ist schon fast peinlich.

Gerne beantworte ich Fragen, falls jemand vor dem Kauf steht oder in frühe, bzw. Erstausgaben investieren möchte.

Offline

Fußzeile des Forums