Musik-Sammler.de - Forum

Diskussionen um Musik-Sammler.de und natürlich über Musik selber.

Du bist nicht angemeldet.

#51 29.08.2005 19:48:58

Elric
Euroblast'd
Registriert: 28.10.2004
Beiträge: 12.529
Webseite

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Er sagt doch selber:

weil ich Lieder für Moonblood schrieb

Also muss er doch irgendwie dazugehören, oder deute ich das jetzt falsch?


Musik-Sammler.de - Die Musiksammlungs-Verwaltung im Internet
Sense of View - Reviews ungewöhnlicher Filme aller Genres

Offline

#52 29.08.2005 19:55:45

Lord Aresius
Mitglied
Registriert: 01.06.2005
Beiträge: 1.477

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Elric schrieb:

Er sagt doch selber:

weil ich Lieder für Moonblood schrieb

Also muss er doch irgendwie dazugehören, oder deute ich das jetzt falsch?

Nein, du deutest das richtig.

Offline

#53 31.08.2005 15:05:08

Nuclear Holocausto
Mitglied
Registriert: 17.08.2005
Beiträge: 20.882

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Elric schrieb:

Er sagt doch selber:

weil ich Lieder für Moonblood schrieb

Also muss er doch irgendwie dazugehören, oder deute ich das jetzt falsch?

"weil ich Lieder für Moonblood schrieb, aber Gaamalzagoth jene zu Kommerziell waren."

Heisst: Taaken hat Lieder geschrieben, Gaamalzagoth (Member von Moonblood) hat sie nicht angenommen.

Hab mir ein paar Lyrics angesehen...da war nichts außer die übliche BM-Thematik...
Ich weiß es nicht, ich kenn die Band nochnicht so gut.

Offline

#54 31.08.2005 15:20:52

Lord Aresius
Mitglied
Registriert: 01.06.2005
Beiträge: 1.477

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Dann solltest du dich mal über manche Bands vorher informieren wenn man die auch hört.

Offline

#55 31.08.2005 15:33:42

Nuclear Holocausto
Mitglied
Registriert: 17.08.2005
Beiträge: 20.882

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Naja, in der Encyclopedia Metallum stand nur "Epic Black Metal" im Eintrag von Moonblood, nicht etwa "NSBM" oder "RAC" oder wie der ganze Quark heisst. Ansonsten wird da auch vermerkt, wenn rechtsextreme Inhalte vorhanden sind. War hier auch nicht der Fall.
Hab mich halt darauf verlassen. Konnt ich ja nicht riechen

Offline

#56 31.08.2005 16:45:48

Elric
Euroblast'd
Registriert: 28.10.2004
Beiträge: 12.529
Webseite

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Nuclear Holocausto schrieb:

Ansonsten wird da auch vermerkt, wenn rechtsextreme Inhalte vorhanden sind. War hier auch nicht der Fall.
Hab mich halt darauf verlassen. Konnt ich ja nicht riechen

Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich von Moonblood selber kein Interview finden konnte, sondern nur das mit diesem Typen alleine. Gibt es irgendwo online ein richtiges Interview mit der Band selber?


Musik-Sammler.de - Die Musiksammlungs-Verwaltung im Internet
Sense of View - Reviews ungewöhnlicher Filme aller Genres

Offline

#57 01.09.2005 15:33:30

Nuclear Holocausto
Mitglied
Registriert: 17.08.2005
Beiträge: 20.882

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Keine Ahnung. Aber ich denke, dass Moonblood mit Nachtfalke Kontakt hatte, reicht nicht aus um die Band als NSBM zu klassifizieren. Dann müsste man auch Krieg bannen, weil sie mit KristallNacht Kontakt hatten, oder Nargaroth, weil Kanwulf mal bei Totenburg zockte. Wie gesagt, in den Lyrics war auch nichts derartiges vorhanden.

Offline

#58 01.09.2005 16:29:43

Elric
Euroblast'd
Registriert: 28.10.2004
Beiträge: 12.529
Webseite

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Also ich hab wirklich nichts finden können, was jetzt direkt mit Moonblood, also der Gruppe als ganzes, in Verbindung gebracht werden könnte, sondern nur was dieser Typ abseits davon abgegeben hat. Die Gruppe selbst gibt es auch schon gar nicht mehr. Deshalb hab ich die Datensätze wieder freigegeben, werde allerdings ein Auge darauf behalten.


Musik-Sammler.de - Die Musiksammlungs-Verwaltung im Internet
Sense of View - Reviews ungewöhnlicher Filme aller Genres

Offline

#59 01.09.2005 17:59:08

hjumallah
Mitglied
Ort: Euskirchen
Registriert: 02.06.2005
Beiträge: 429

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Nuclear Holocausto schrieb:

Keine Ahnung. Aber ich denke, dass Moonblood mit Nachtfalke Kontakt hatte, reicht nicht aus um die Band als NSBM zu klassifizieren. Dann müsste man auch Krieg bannen, weil sie mit KristallNacht Kontakt hatten, oder Nargaroth, weil Kanwulf mal bei Totenburg zockte. Wie gesagt, in den Lyrics war auch nichts derartiges vorhanden.

Abgefahren! Jemand der sich oder seine Band KristallNacht nennt muss ja wohl einen an der Marmel haben! Gehts noch?

Offline

#60 02.09.2005 10:19:06

prankowski666
¡Viva la reacción!
Ort: Wuppertal
Registriert: 25.11.2004
Beiträge: 50.611

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Elric, ich denke, Du müsstest hier mal aktiv werden:

http://www.musik-sammler.de/media/14484

Offline

#61 02.09.2005 11:34:01

Elric
Euroblast'd
Registriert: 28.10.2004
Beiträge: 12.529
Webseite

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Tse tse tse... Danke für den Hinweis.


Musik-Sammler.de - Die Musiksammlungs-Verwaltung im Internet
Sense of View - Reviews ungewöhnlicher Filme aller Genres

Offline

#62 03.09.2005 12:29:14

Nuclear Holocausto
Mitglied
Registriert: 17.08.2005
Beiträge: 20.882

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

hjumallah schrieb:
Nuclear Holocausto schrieb:

Keine Ahnung. Aber ich denke, dass Moonblood mit Nachtfalke Kontakt hatte, reicht nicht aus um die Band als NSBM zu klassifizieren. Dann müsste man auch Krieg bannen, weil sie mit KristallNacht Kontakt hatten, oder Nargaroth, weil Kanwulf mal bei Totenburg zockte. Wie gesagt, in den Lyrics war auch nichts derartiges vorhanden.

Abgefahren! Jemand der sich oder seine Band KristallNacht nennt muss ja wohl einen an der Marmel haben! Gehts noch?

Ach komm, das ist noch gar nichts. Ich sag nur Bergen Belsen SS, The True Gaszimmer...

Offline

#63 03.09.2005 13:16:13

prankowski666
¡Viva la reacción!
Ort: Wuppertal
Registriert: 25.11.2004
Beiträge: 50.611

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Nuclear Holocausto schrieb:
hjumallah schrieb:
Nuclear Holocausto schrieb:

Keine Ahnung. Aber ich denke, dass Moonblood mit Nachtfalke Kontakt hatte, reicht nicht aus um die Band als NSBM zu klassifizieren. Dann müsste man auch Krieg bannen, weil sie mit KristallNacht Kontakt hatten, oder Nargaroth, weil Kanwulf mal bei Totenburg zockte. Wie gesagt, in den Lyrics war auch nichts derartiges vorhanden.

Abgefahren! Jemand der sich oder seine Band KristallNacht nennt muss ja wohl einen an der Marmel haben! Gehts noch?

Ach komm, das ist noch gar nichts. Ich sag nur Bergen Belsen SS, The True Gaszimmer...

Ja fein, ganz toll! Mir wird gerade ein wenig übel...   puke.gif

Offline

#64 07.09.2005 17:25:08

hjumallah
Mitglied
Ort: Euskirchen
Registriert: 02.06.2005
Beiträge: 429

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Echt... Soll das witzig sein? Wollen die nur provozieren? Ich meine: Is klar, heute provoziert man niemanden mehr indem man in schwarz herumrennt und Kreuze herumdreht. Aber das ist ja wohl etwas geschmacklos.
Es sei denn man ist echt Nationalsozialist - dann ist aber eh nicht mehr viel zu machen...

Offline

#65 01.11.2005 19:34:29

Ahnung
Gast

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Meine Fresse, wie kann man nur so dermaßen komplett bescheuert sein?

Moonblood und NSBM, dass ich net lache!

Und nur als Hinweis: Taaken ist der, der das Interview geführt hat, der Interviewte heißt da etwas anders. Wenn man nicht mal die (durchaus hinreichend bekannten) Namen der Mitwirkenden kennt, sollte man viell. ganz die Finger davon lassen.

Also Jungs, Moonblood ist genauso NS wie Angela Merkel ein Playboybunny!

#66 01.11.2005 19:58:25

Willi_Turner
Drooler of the Wasteland
Ort: Chemnitz
Registriert: 05.06.2005
Beiträge: 7.708

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Ahnung schrieb:

Meine Fresse, wie kann man nur so dermaßen komplett bescheuert sein?

Moonblood und NSBM, dass ich net lache!

Also Jungs, Moonblood ist genauso NS wie Angela Merkel ein Playboybunny!

Na Du bist ja ein ganz Schlauer!

Ich kenne Occulta Mors (leider) persönlich, weil ich ihm bei Konzerten ab und zu mal über den Weg laufe. Wenn ich so sehe, was der immer für eindeutig zweideutige Symbole um den Hals baumeln hat und wenn man weiß, dass er seine Scheiben gerne mal mit einer schicken "88" signiert, dann scheint das mit dem NS nun überhaupt gar nicht weit hergeholt.
Inwieweit seine Gesinnung in die Musik einfließt, kann ich nur bedingt beurteilen, da ich keine Scheiben von Moonblood besitze und auch keine Lust habe, mich mit dem Zeug auseinanderzusetzen. Außerdem spricht schon das Moonblood-Logo auch nicht gerade für eine politisch neutrale Haltung.
Also, ich bin dafür, diesen Gestalten hier keinerlei Plattform zu bieten!

Wie Du schon sagtest: Wie kann man nur so dermaßen bescheuert sein?


Mein Schatzzzzzz...

Ein Tag ohne Bier ist wie ein Tag ohne Wein.

Offline

#67 08.11.2005 00:30:03

Flo
in doubt
Ort: Wien
Registriert: 24.06.2005
Beiträge: 7.625
Webseite

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Die ganzen eingegebenen Satanic Warmaster Platten sollten denk ich entfernt werden...
http://www.musik-sammler.de/artist/4623

Als Begründung ein Ausschnitt aus einem Interview mit dem "Satanic Tyrant Werwolf aka Nazgul" (toller Name... lol ):

9. Blutrache... This one was quite NS-influenced, wasn`t it? How do you see the demo `Marsch zu neuen Zeitaltern` since the some time passed from releasing it?

Which fully conscious person would not be influenced by politics, which to a high degree affect our surroundings? I still like the demo a lot, and it surely is one of the best I have ever made.

10. What influenced (or still influences) you in the Third Reich? Are you interested in the political / social parts of it? Or maybe you see it as an empire of the Antichrist?

The influence cannot be denied, some of the most advanced social and political ideas were created during the iron regime of the Reich. Of course I am interested and feel strong sympathy for the ideals of that time. To speak about the empire of the Antichrist is not total rubbish either.

Der Text zu "Wolves of Blood and Iron" von der "Strength & Honour" CD is auch vollkommen bescheuert, nachzulesen in den Metal Archives: http://www.metal-archives.com/release.php?id=2629


"We're forced into absurd lives, against which the only sane response is to wage a guerrilla operation of humour and lust and madness."

Offline

#68 08.11.2005 08:28:58

Elric
Euroblast'd
Registriert: 28.10.2004
Beiträge: 12.529
Webseite

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Danke für den Hinweis!


Musik-Sammler.de - Die Musiksammlungs-Verwaltung im Internet
Sense of View - Reviews ungewöhnlicher Filme aller Genres

Offline

#69 15.12.2005 13:22:37

Nuclear Holocausto
Mitglied
Registriert: 17.08.2005
Beiträge: 20.882

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Branstock sind auch rechts. Habe ich leider zu spät herausgefunden. Man sollte wirklich nicht immer die Katze im Sack kaufen, vor allem bei Black Metal...

Offline

#70 15.12.2005 19:10:36

Elric
Euroblast'd
Registriert: 28.10.2004
Beiträge: 12.529
Webseite

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Danke, gesperrt.


Musik-Sammler.de - Die Musiksammlungs-Verwaltung im Internet
Sense of View - Reviews ungewöhnlicher Filme aller Genres

Offline

#71 16.12.2005 13:35:01

Nuclear Holocausto
Mitglied
Registriert: 17.08.2005
Beiträge: 20.882

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Willi_Turner schrieb:

Außerdem spricht schon das Moonblood-Logo auch nicht gerade für eine politisch neutrale Haltung.

Das verstehe ich nicht. Sind da NS-Symbole verwendet worden? Ich seh da keine!

Offline

#72 16.12.2005 15:58:10

hjumallah
Mitglied
Ort: Euskirchen
Registriert: 02.06.2005
Beiträge: 429

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Kannst Du das mit Branstock belegen? O.K. ich glaube Dir - eine Band, die auf einem Label mit dem Namen Westwall44 erscheint und im Internet ständig mit anderen einschlägigen Bands aus der NS-Szene genannt wird, wird wohl eher in deiser Ecke anzusiedeln sein. Eventuell hast Du einen Link oder ein Interview oder so was? Danke!

Offline

#73 16.12.2005 16:48:28

Willi_Turner
Drooler of the Wasteland
Ort: Chemnitz
Registriert: 05.06.2005
Beiträge: 7.708

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Nuclear Holocausto schrieb:
Willi_Turner schrieb:

Außerdem spricht schon das Moonblood-Logo auch nicht gerade für eine politisch neutrale Haltung.

Das verstehe ich nicht. Sind da NS-Symbole verwendet worden? Ich seh da keine!

Ich muss zugeben, dass ich mich mit nordischer Mythologie nicht besonders auskenne. Was ich meine, sind diese zwei keltischen Kreuze (?) unter dem M bzw. dem D von Moonblood. Die sind an sich natürlich völlig unbedenklich, aber meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass 99 % der Bands, die sich dieser seit dem Dritten Reich leider negativ vorbelasteten Symbole bedienen, auch tatsächlich dem rechten Spektrum zuzurechnen sind und nur ein verschwindend geringer Anteil tatsächlich rein geschichtliches, politisch neutrales Interesse an nordischer Mythologie zeigt. Deswegen schrillen bei mir jedesmal die Alarmglocken, wenn ich derartige Symbole sehe, was mich natürlich nicht davon abhält zu überprüfen, was da wirklich dahintersteckt. Aber in Verbindung mit dem, was ich zu Moonblood schon gesagt habe und der Tatsache, dass Occulta Mors bei seiner früheren Band Ravenclaw auch einen Track namens "Ersehnter Holocaust" im Repertoire hatte, erübrigt sich wohl jede weitere Diskussion.


Mein Schatzzzzzz...

Ein Tag ohne Bier ist wie ein Tag ohne Wein.

Offline

#74 16.12.2005 16:54:20

Nuclear Holocausto
Mitglied
Registriert: 17.08.2005
Beiträge: 20.882

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Willi_Turner schrieb:

Ich muss zugeben, dass ich mich mit nordischer Mythologie nicht besonders auskenne. Was ich meine, sind diese zwei keltischen Kreuze (?) unter dem M bzw. dem D von Moonblood. Die sind an sich natürlich völlig unbedenklich, aber meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass 99 % der Bands, die sich dieser seit dem Dritten Reich leider negativ vorbelasteten Symbole bedienen, auch tatsächlich dem rechten Spektrum zuzurechnen sind und nur ein verschwindend geringer Anteil tatsächlich rein geschichtliches, politisch neutrales Interesse an nordischer Mythologie zeigt. Deswegen schrillen bei mir jedesmal die Alarmglocken, wenn ich derartige Symbole sehe, was mich natürlich nicht davon abhält zu überprüfen, was da wirklich dahintersteckt. Aber in Verbindung mit dem, was ich zu Moonblood schon gesagt habe und der Tatsache, dass Occulta Mors bei seiner früheren Band Ravenclaw auch einen Track namens "Ersehnter Holocaust" im Repertoire hatte, erübrigt sich wohl jede weitere Diskussion.

Ok, das wusste ich nicht. Ich habe das immer für normale umgedrehte Kreuze gehalten. Schade, die Musik gefällt mir eigentlich.

@hjumallah: Habe leider kein Interview oder einen Link, aber ich habe die LP gehört. Irgendein kackbraunes Gesülze von "Verrrrnichtung", "Rache für das deutsche Volk" usw (kann dir kein Zitat geben, hab nicht alles verstanden. Im Internet ist auch nichts zu finden). Klingt auch sehr nach Absurd die Mucke. In den Metal Archives steht bei Themen auch "Nationalism". Dann noch das ominöse Westwall Label und die Splits mit sehr zwielichtigen Gestalten. Ich denke das reicht.

Offline

#75 16.12.2005 19:57:13

Flo
in doubt
Ort: Wien
Registriert: 24.06.2005
Beiträge: 7.625
Webseite

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Hab mir vor kurzem das Buch Unheilige Allianzen - Black Metal zwischen Satanismus, Heidentum und Neonazismus besorgt.

Zu Branstock steht dort u.a.:

Das Bandmitglied Oliver Biederstedt gab von 1997-1999 das "offen neonazistische Fanzine" Aurora Borealis heraus, "für das er unter anderem Bands wie Barad Dür und Heldentum interviewte und dem er auch ideologische Artikel wie jenen zum Thema >Rassenkunde< beifügte". Das Magazin wurde eingestellt auf Grund polizeilicher Untersuchungen gegen Biederstedt (Verwendung verfassungswidriger Kennzeichen und Volksverhetzung).


"We're forced into absurd lives, against which the only sane response is to wage a guerrilla operation of humour and lust and madness."

Offline

Fußzeile des Forums