Musik-Sammler.de - Forum

Diskussionen um Musik-Sammler.de und natürlich über Musik selber.

Du bist nicht angemeldet.

#26 04.07.2005 10:46:24

hjumallah
Mitglied
Ort: Euskirchen
Registriert: 02.06.2005
Beiträge: 429

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

und "recht hat er der Dingsbums" ist aus nem Asterix.

Offline

#27 04.07.2005 19:28:30

Time Q
Mitglied
Registriert: 05.06.2005
Beiträge: 15

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Ich bin auch gegen jegliche Form der Zensur, aber bei rechtem Gedanken-"Gut" mach ich da gerne eine Ausnahme wink

Offline

#28 06.07.2005 15:27:31

Tungur
Mitglied
Registriert: 28.06.2005
Beiträge: 44

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Also bei rechten bzw kritischen Bands würd ich eigentlich auch fast schon Dissection in die Liste schreiben. Ich weiß, dass ich als nicht-BM-Begeisterter jetzt wieder ne Mnge Haue bekomm, aber ehrlich gesagt find ich einfach die Bemerkungen und kommentare, die man ja immer noch von Jon Nödtveidt hört einfach zu heftig. Ähnlich verhält es sich bei mir auch mit Burzum, da Grishnack bis heut Kommentare abgibt, bei denen man sich schon ernsthafte Gedanken um die Denkfähigkeiten dieses Herrn machen muss.

Eine andere Band, bei der ich jetzt länger nix mehr gehört hab, wie das ausgegangen ist, sind Satyricon. Die beiden Gitarristen sollen sich ja in Kanada auf Tour an ner Frau recht übel vergriffen haben, allein dafür würd ich eine Band eigentlich schon Bannen.
Ich weiß dass meine Toleranzgrenze in solchen Fällen knapp über Null hängt (Slayer stehen bei mir auch auffem Index), aber man sollt irgendwo auch mal in der anderen Richtung schauen, denn das tun merkwürdigerweise die wenigste. Ich finds jedenfalls ziemlich heuchlerisch irgendwelche rechten Bands als Volksverhetzend abzustempel, aber Slime und Konsorten dürfen munter "1,2,3 Bullenstaat" schreien. Klar, assig sein und ein wenig Anarcho macht Spass - aber man sollt halt nie vergessen, dass der Kommunismus mehr Opfer gefordert hat und noch fordert, als der Faschismus. Und viele der Fascho Methoden finden sich häufig auch beim Kommunismus, mit dem Unterschied, dass der Faschismus öffentlich, der Kommunismus im verborgenen handelt.

Nicht dass jetzt hier ein falscher Eindruck entsteht: ich bin weder links, noch rechts. Ich hab nur was gegen vorgekaute Meinungen, Hohlköppe, Autoritäten und Parolenschreierei. Und wer seine Hunde Göbbels und Göring nennt wird von mir eben genauso beschimpft, wie Leute, die "Deutschland muss sterben" schreien.

Offline

#29 06.07.2005 18:17:47

prankowski666
¡Viva la reacción!
Ort: Wuppertal
Registriert: 25.11.2004
Beiträge: 50.619

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Tungur schrieb:

Also bei rechten bzw kritischen Bands würd ich eigentlich auch fast schon Dissection in die Liste schreiben. Ich weiß, dass ich als nicht-BM-Begeisterter jetzt wieder ne Mnge Haue bekomm, aber ehrlich gesagt find ich einfach die Bemerkungen und kommentare, die man ja immer noch von Jon Nödtveidt hört einfach zu heftig.

Welche? Kannst Du was zitieren?

Eine andere Band, bei der ich jetzt länger nix mehr gehört hab, wie das ausgegangen ist, sind Satyricon. Die beiden Gitarristen sollen sich ja in Kanada auf Tour an ner Frau recht übel vergriffen haben, allein dafür würd ich eine Band eigentlich schon Bannen.

Sollen? Das ist ein bißchen sehr wenig, oder?? Der Gerichtstermin war noch nicht und bis dahin brauchen wir daran auch nicht einen Gedanken zu verschwenden - im Zweifel für den Angeklagten.

Ich finds jedenfalls ziemlich heuchlerisch irgendwelche rechten Bands als Volksverhetzend abzustempel, aber Slime und Konsorten dürfen munter "1,2,3 Bullenstaat" schreien. Klar, assig sein und ein wenig Anarcho macht Spass - aber man sollt halt nie vergessen, dass der Kommunismus mehr Opfer gefordert hat und noch fordert, als der Faschismus. Und viele der Fascho Methoden finden sich häufig auch beim Kommunismus, mit dem Unterschied, dass der Faschismus öffentlich, der Kommunismus im verborgenen handelt.

Hm, ich kenne mich mit Slime-Texten zugegebenermaßen nicht besonders aus, was aber irgendwelches 'Bullenstaat'-Geschrei mit Kommunismus zu tun haben soll, erschließt sich mir kaum. Wie ich weiter oben schon in ähnlicher Weise erwähnt hatte, bin ich auf jeden Fall dafür, alle Bands, die ernsthaft (soll heißen, ich würde Manowar für 'Pleasure Slave' jetzt nicht hier rauswerfen...) menschenverachtendes Gedankengut in Wort und Tat unterstützen, in gleicher Weise zu behandeln - egal, ob rechts oder links, nur: Beweise müssen her! Irgendeiner Anarcho-Band zu unterstellen, sie würde stillschweigend (oder offen?) die Millionen Opfer billigen, die kommunistische Herrschaften im Laufe der Zeit gefordert haben, halte ich - gelinde gesagt - für ziemlich weit her geholt.

Und viele der Fascho Methoden finden sich häufig auch beim Kommunismus, mit dem Unterschied, dass der Faschismus öffentlich, der Kommunismus im verborgenen handelt.

Tut mir leid, das verstehe ich nicht.

Sollte einiges etwas scharf rübergekommen sein, so war das nicht meine Absicht - wohl aber klarzumachen, daß wir hier (bewußt!) mit dem Feuer spielen und sehr genau aufpassen sollen, was wir mit welcher Begründung tun!

Beitrag geändert von prankowski666 (06.07.2005 18:22:14)

Offline

#30 06.07.2005 18:25:05

Elric
Euroblast'd
Registriert: 28.10.2004
Beiträge: 12.605
Webseite

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Ich bitte auch darum, hier eine rein politische Diskussion zu vermeiden. Da sind andere Plattformen besser für geeignet als ein Musikforum.

Zu Burzum habe ich mich ja schon geäußert und Dissection sind sicherlich mittlerweile fragwürdig (zumindestens einer davon), aber deswegen würde ich die nicht verbannen wollen.

Grobe Richtlinie ist: solange Musik, Texte und Cover nicht offen rechtsradikales Gedankengut transportieren bleibt es erstmal drin. Wenn die Leute dahinter aber extrem negativ auffallen, wie z.B. im Falle Absurd oder "richtigen" Nazibands, dann wird eingegriffen.


Musik-Sammler.de - Die Musiksammlungs-Verwaltung im Internet
Sense of View - Reviews ungewöhnlicher Filme aller Genres

Offline

#31 06.07.2005 19:23:01

prankowski666
¡Viva la reacción!
Ort: Wuppertal
Registriert: 25.11.2004
Beiträge: 50.619

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Elric schrieb:

Ich bitte auch darum, hier eine rein politische Diskussion zu vermeiden. Da sind andere Plattformen besser für geeignet als ein Musikforum.

Ein bißchen Politik wird sich bei dem Thema kaum vermeiden lassen, aber grundsätzlich stimme ich dem zu - dafür gibt's echt bessere Orte...

Offline

#32 06.07.2005 21:13:57

Tungur
Mitglied
Registriert: 28.06.2005
Beiträge: 44

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Ohne hier jetzt noch ewig über Politik zu reden nur noch ein Paar Anmerkungen am Rand:

prankowski666 schrieb:
Tungur schrieb:

...aber ehrlich gesagt find ich einfach die Bemerkungen und kommentare, die man ja immer noch von Jon Nödtveidt hört einfach zu heftig.

Welche? Kannst Du was zitieren?

Sorry, wörtlich nimmer. Weiß nicht, wie Fanzine begeistert du bist. Im Ancient Spirit (1 oder 2 so etwa) war mal ein Interview, das ich gelesen hatte. Und weder irgendwelche Reue / Einsicht noch in ideeller oder sonstiger Hinsicht Änderung oder Bsserung war da zu erkennen. Und wie gesagt, so Leute sind mir echt zu tief zum diskutieren. Im Fall Satyricon für die Angeklagten zu sein ist aber auch ne heiße Sache, denn so ganz unschuldig waren die Anfang der 90er meines (in der Hinsicht eher geringen) Wissens nach auch nicht...

Und viele der Fascho Methoden finden sich häufig auch beim Kommunismus, mit dem Unterschied, dass der Faschismus öffentlich, der Kommunismus im verborgenen handelt.

Verfolgung von Minderheiten, gezielte Propaganda, Kontrolle von Masse und Gedanken, Hetze, und bespitzelung. Kommt dir irgendwas von einer der beiden Seite unbekannt vor? Nenn es SA/SS oder Stasi, einmal wars öffentlich und einmal im Verborgenen. Die einen führen gezielte Listen, die anderen schlachten auch ohne Leute ab. Und von KZ oder Sibirischer Steppe ganz zu schweigen.

Wie gesagt, soll hier keine Politdiskussion sein, ich mag nur dieses krasse Politgeschwafel diverser Bands net. U2   oder RATM waren wenigsten so nett, das ganze in tolle Songs mit GUTEN Texten mit Inhalt zu verpacken.

Offline

#33 06.07.2005 21:16:39

Tungur
Mitglied
Registriert: 28.06.2005
Beiträge: 44

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Elric schrieb:

Wenn die Leute dahinter aber extrem negativ auffallen, wie z.B. im Falle Absurd oder "richtigen" Nazibands, dann wird eingegriffen.

Kuze Frage: wo ist der Unterschied zwichen Absurd und Dissection zb? War beides Mord, geplant, hinterhältig und grausam, soweit ich das beurteilen kann, ähnlich wie Burzum oder ähliche. Ich kenn mich denk ich net so wahnsinnig gut aus, aber für mich sieht das doch recht ähnlich aus...

Offline

#34 06.07.2005 21:29:08

Elric
Euroblast'd
Registriert: 28.10.2004
Beiträge: 12.605
Webseite

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Tungur schrieb:

Kuze Frage: wo ist der Unterschied zwichen Absurd und Dissection zb?

Die Grenzen sind nicht eindeutig, dass gebe ich ja zu. Es geht hierbei auch weniger um bewiesene Straftaten als mehr um wirklich rechtsradikales Gedankengut. Ansonsten dürften auch Mötley Crue wegen Drogenkonsums nicht mehr gelistet werden...


Musik-Sammler.de - Die Musiksammlungs-Verwaltung im Internet
Sense of View - Reviews ungewöhnlicher Filme aller Genres

Offline

#35 06.07.2005 21:44:06

prankowski666
¡Viva la reacción!
Ort: Wuppertal
Registriert: 25.11.2004
Beiträge: 50.619

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Elric schrieb:
Tungur schrieb:

Kuze Frage: wo ist der Unterschied zwichen Absurd und Dissection zb?

Die Grenzen sind nicht eindeutig, dass gebe ich ja zu.

Vielleicht mal abgesehen von der Tatsache, daß John Nödtveidt wg. Beihilfe zum Mord verurteilt wurde...

Aber was auch immer, Elric hat schon recht:

Es geht hierbei auch weniger um bewiesene Straftaten als mehr um wirklich rechtsradikales Gedankengut. Ansonsten dürften auch Mötley Crue wegen Drogenkonsums nicht mehr gelistet werden...

Und was ist, wenn jemand Tom Angelripper beim Schwarzfahren in der Straßenbahn erwischt...?   big_smile  wink

Offline

#36 07.07.2005 13:45:00

hjumallah
Mitglied
Ort: Euskirchen
Registriert: 02.06.2005
Beiträge: 429

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Heißa!!! Eine Hexenjagt... Nicht das ich das nicht angedeutet hatte... Dumdidum...

Offline

#37 07.07.2005 17:24:56

prankowski666
¡Viva la reacción!
Ort: Wuppertal
Registriert: 25.11.2004
Beiträge: 50.619

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

hjumallah schrieb:

Heißa!!! Eine Hexenjagt... Nicht das ich das nicht angedeutet hatte... Dumdidum...

Eine Hexenjagd ohne Opfer? Schockt nicht wirklich... wink

Offline

#38 07.07.2005 23:23:10

hjumallah
Mitglied
Ort: Euskirchen
Registriert: 02.06.2005
Beiträge: 429

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Was nicht ist kann ja noch werden. Ich sah Namen wie Dissection oder Slayer - nicht das ich glaube die würden gebannt, aber dieser Thread wird warscheinlich noch ganz andere Verdächtigungen zu Tage fördern.

Offline

#39 07.07.2005 23:53:55

prankowski666
¡Viva la reacción!
Ort: Wuppertal
Registriert: 25.11.2004
Beiträge: 50.619

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

hjumallah schrieb:

Was nicht ist kann ja noch werden. Ich sah Namen wie Dissection oder Slayer - nicht das ich glaube die würden gebannt, aber dieser Thread wird warscheinlich noch ganz andere Verdächtigungen zu Tage fördern.

Schon klar, und nicht ganz unwahrscheinlich. Als wären Slayer vorher noch nie des Nazi-Tums verdächtigt worden (dazu mal spaßeshalber ein kleines Google-Suchergebnis: 'Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 50.400 für slayer nazis. (0,29 Sekunden)')  aber nochmal: solange keine 'unschuldigen Opfer' zu beklagen sind, ist erstmal alles gut. Und ich bin mir absolut sicher, daß das so bleibt!

Offline

#40 08.07.2005 00:10:43

Tungur
Mitglied
Registriert: 28.06.2005
Beiträge: 44

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Naja, Hexenjagd hin oder her, für mich gibts zwei Hauptgründe, warum ich diese Bands net hör: zum einen die Einstellung, und zum anderen gefällt mir vor allem die Musik net. So einfach isses meist smile

Und im Fall Slayer mögen sich eben wiklich die Geister scheiden, auch wenn die Hunde weiterhin verdächtige Namen haben... Ganz Davon abgesehen wär ich eher bereit, Britney "oops" Spears wegen Terroristischer tendenzen in der Musik zu bannen;) big_smile

Offline

#41 08.07.2005 00:29:38

prankowski666
¡Viva la reacción!
Ort: Wuppertal
Registriert: 25.11.2004
Beiträge: 50.619

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Tungur schrieb:

Ganz Davon abgesehen wär ich eher bereit, Britney "oops" Spears wegen Terroristischer tendenzen in der Musik zu bannen

Sicherlich, nur: so lang sie keine rechte Ideologie verbreitet, fliegt sie nicht raus.

Beitrag geändert von prankowski666 (08.07.2005 00:31:07)

Offline

#42 08.07.2005 00:52:37

Tungur
Mitglied
Registriert: 28.06.2005
Beiträge: 44

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Hmm, kennt nicht jemand den Produzenten? Da muss doch was zu machen sein.. smile smile smile

Offline

#43 08.07.2005 07:53:12

Elric
Euroblast'd
Registriert: 28.10.2004
Beiträge: 12.605
Webseite

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Wie wärs, wenn wir ihr auf ein Promofoto einen kleinen schmalen Schnäuzer auf die Oberlippe retuschieren... big_smile


Musik-Sammler.de - Die Musiksammlungs-Verwaltung im Internet
Sense of View - Reviews ungewöhnlicher Filme aller Genres

Offline

#44 08.07.2005 13:56:16

Tungur
Mitglied
Registriert: 28.06.2005
Beiträge: 44

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Wär ich auch dafür, Seitenscheitel einzufügen sollte heutzutage auch kein Problem mehr sein big_smile

Offline

#45 08.07.2005 17:43:05

prankowski666
¡Viva la reacción!
Ort: Wuppertal
Registriert: 25.11.2004
Beiträge: 50.619

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Elric schrieb:

Wie wärs, wenn wir ihr auf ein Promofoto einen kleinen schmalen Schnäuzer auf die Oberlippe retuschieren... big_smile

Hab mal gerade nachgesehen: Ms Spears ist tatsächlich schon mit zwei Einträgen gelistet - das verschafft dem ganzen natürlich eine ganz neue Dringlichkeit! Hast Du ein gutes Bildbearbeitungsprogramm...?  smile

Offline

#46 25.08.2005 17:48:53

Lord Aresius
Mitglied
Registriert: 01.06.2005
Beiträge: 1.477

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Da hat jemand eine LP von MOONBLOOD eingetragen.


Wenn Graveland etc. verboten ist, dann bitte streicht auch MOONBLOOD, diese Band ist ebenfalls dem NSBM zu zuordnen

Offline

#47 25.08.2005 19:12:52

Elric
Euroblast'd
Registriert: 28.10.2004
Beiträge: 12.605
Webseite

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Danke für den Hinweis. Um das zu unterstreichen folgender Interviewauszug:

1. Heil dir Bruder,
Erzähl bitte zuerst ein wenig über Nachtfalke, auf welche Veröffentlichungen kannst du zurück blicken und wie entstand Nachtfalke?

Erstmal Hallo Taaken!
Veröffentlichungen von mir gibt’s: Das 98’er Demo ???Sturmzeitalter“, 99 Mlp ???Zeit der Wölfe“, eine Split EP mit Surturs Lohe, eine Split LP mit Luror, meine komplette CD ???Hail Victory Teutonia“ und die neue CD ??? doomed to Die“! Wie Nachtfalke enstand? Aus’ner Idee, bzw., künstlerischer Not, weil ich Lieder für Moonblood schrieb, aber Gaamalzagoth jene zu Kommerziell waren.

...

9. Gibt es eine Bestimmte Philosophie oder Weltanschauung, mit der du sympathisiert bzw. mit der du dich verbunden fühlst?

Meine Philosophie besteht darin, dass ich glaube, dass wir ein Abfallprodukt von Aliens sind. Weltanschauung? Wir Deutschen sind die Herrenrasse! Wir müssen alles dafür tun das der Pöbel nicht die Oberhand gewinnt, denn irgendwie habe ich das Gefühl das der Deutsche Mensch Ausstirbt, und alles in einer riesigen Multikulti –kloake versinkt. Muß das etwa Sein?


Musik-Sammler.de - Die Musiksammlungs-Verwaltung im Internet
Sense of View - Reviews ungewöhnlicher Filme aller Genres

Offline

#48 25.08.2005 21:02:40

Lord Aresius
Mitglied
Registriert: 01.06.2005
Beiträge: 1.477

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Oha, das klingt aber echt krass.

Offline

#49 25.08.2005 22:34:33

kitzwi
Verraten und verkauft.
Registriert: 14.11.2004
Beiträge: 1.889

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Lord Aresius schrieb:

Oha, das klingt aber echt krass.

Das klingt nicht nur krass sondern total hohl !! Kann tatsächlich irgendjemand so einen Mist glauben ? sad

Offline

#50 29.08.2005 16:16:06

Nuclear Holocausto
Mitglied
Registriert: 17.08.2005
Beiträge: 20.882

Re: INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern

Ich wusste nicht, das Moonblood NSBM ist. Aber ich verstehe das Zitat nicht ganz. Das ist doch mit Nachtfalke?

Offline

Fußzeile des Forums