Wolfgang Amadeus Mozart Complete Piano Variations
4-CD, 2001

Herstellungsland Österreich
Veröffentlichungs-Jahr 2001
Zeit 239:41
EAN-Nr. 7318591266679
Label/Labelcode nicht vorhanden
Plattenfirma/Katalog-Nr. BIS Records AB / BIS-CD-1266/1267
Musikrichtung Klassik
Sammlungen Gesucht Flohmarkt
1 0 0

Tracklist

I = Instrumental L = Live B = Bonustrack H = Hidden Track C = Coversong
CD 1
Track Titel Zeit Besonderheit
Gesamtzeit 58:37  
1. Zwölf Variationen In C-Dur, KV 265 11:47 I
2. Acht Variationen In G-Dur, KV 24 5:41 I
3. Zwölf Variationen In B-Dur Über Ein Allegretto, KV 500 9:11 I
4. Zwölf Variationen In Es-Dur, KV 353 14:01 I
5. Sechs Variationen In F-Dur, KV 398 6:41 I
6. Modulierendes Präludium (F-E), KV Deest 1:23 I
7. Rondo In A-Moll, KV 511 9:53 I
CD 2
Track Titel Zeit Besonderheit
Gesamtzeit 61:19  
1. Zehn Variationen In G-Dur, KV 455 13:09 I
2. Ouverture, KV 399: Ouverture 4:19 I
3. Ouverture, KV 399: Allemande 3:10 I
4. Ouverture, KV 399: Courante 2:12 I
5. Kleiner Trauermarsch In C-Moll: "Amrche Funebre Del Sig.R Maestro Contrapunto", KV 453a 2:03 I
6. Acht Variationen In F-Dur, KV 352 11:52 I
7. Zwölf Variationen In C-Dur, KV 179 17:15 I
8. Clavierstück In F-Dur, KV 33b 0:52 I
9. Fantasie-Fragment In D-Moll, KV 397 6:27 I
CD 3
Track Titel Zeit Besonderheit
Gesamtzeit 60:10  
1. Acht Variationen In F-Dur, KV 613 14:33 I
2. Präludium In C-Dur, KV 284a (Capriccio KV 395/300g) 3:46 I
3. Präludium (Fantasie) Und Fuge In C-Dur, KV 394: Prelude 5:20 I
4. Präludium (Fantasie) Und Fuge In C-Dur, KV 394: Fugue 4:20 I
5. Zwölf Variationen In Es-Dur, KV 354 16:53 I
6. Gigue In G-Dur, KV 574 1:24 I
7. Adagio In H-Moll, KV 540 13:54 I
CD 4
Track Titel Zeit Besonderheit
Gesamtzeit 59:35  
1. Neun Variationen In D-Dur, KV 573 14:08 I
2. Sechs Variationen In G-Dur, KV 180 8:22 I
3. Neun Variationen In C-Dur, KV 264 15:24 I
4. Thema In F-Dur Mit Fünf Variationen, KV Anh. 138a 5:19 I
5. Sieben Variationen In D-Dur, KV 25 6:02 I
6. Zwei Variationen In A-Dur, KV 460 3:49 I
7. Rondo In D-Dur, KV 485 6:31 I

Infos

CD 1:
Zwölf Variationen C-Dur über das französischer Lied „Ah, vous dirai-je Maman“, KV 265 (300e) (1781/82)
Acht Variationen G-Dur über das holländische Lied „Laat ons Juichen, Batavieren!“ von Christian Ernst Graaf, KV 24 (= Anh. 208) (1766)
Zwölf Variationen B-Dur über ein Allegretto, KV 500 (1786)
Zwölf Variationen Es-Dur über das französische Lied „La belle Françoise“, KV 353 (300f) (1781/82)
Sechs Variationen F-Dur über die Arie „Salve tu, Domine“ aus der Oper „I filosofi immaginarii“ (Giovanni Paisiello), KV 398 (416e) (1783)
Modulierendes Präludium (F-e), KV deest (1776/77)
Rondo a-Moll, KV 511 (1787)

CD 2:
Zehn Variationen G-Dur über die Ariette „Unser dummer Pöbel meint“, KV 455 (1783/84)
Ouverture, KV 399 (385i) (1782)
Kleiner Trauermarsch c-Moll „Marche funèbre del Sig.r Maestro Contrapunto“, KV 453a (1784?)
Acht Variationen F-Dur über das Chorstück „Dieu d'amour“ („Grétry-Variationen“), KV 352 (374c) (1781)
Zwölf Variationen C-Dur über ein Menuett von Johann Christian Fischer, KV 179 (189a) (1774?)
Clavierstück F-Dur, KV 33B (1766)
Fantasie-Fragment d-Moll, KV 397 (385g) (1782?/1786/88?)

CD 3:
Acht Variationen F-Dur über das Lied „Ein Weib ist das herrlichste Ding“ aus dem Singspiel „Der dumme Gärtner“ (Benedikt Schack?), KV 613 (1791)
Präludium (Capriccio) C-Dur, KV 284a (395/300g) (1777)
Präludium (Fantasie) und Fuge C-Dur, KV 394 (383a) (1782)
Zwölf Variationen Es-Dur über die Romanze „Je suis Lindor“ aus der Komödie „Le Barbier de Seville“ (Antoine-Laurent Baudron), KV 354 (299a) (1778)
Gigue G-Dur, KV 574 (1789)
Adagio h-Moll, KV 540 (1788)

CD 4:
Neun Variationen D-Dur über ein Menuett von Jean Pierre Duport, KV 573 (1789)
Sechs Variationen G-Dur über „Mio caro Adone“ aus dem Finale (II. Akt) der Oper „La fiera di Venezia“ (Antonio Salieri), KV 180 (173c) (?1773)
Neun Variationen C-Dur über die Ariette „Lison dormait“ aus dem Singspiel „Julie“ (Nicolas Dezède), KV 264 (315d) (?1778)
Thema F-Dur mit fünf Variationen, KV Anh. 138a (547a, 3. Satz) (1788)
Sieben Variationen D-Dur über das holländische Lied „Willem van Nassau“, KV 25 (?1766)
Zwei Variationen A-Dur über die Arie „Come un' agnello“ aus der Oper „Fra i due litiganti“ (Giuseppe Sarti), KV 460 (454a) (?1784)
Rondo D-Dur, KV 485 (1786)



Ronald Brautigam - fortepiano
(Fortepiano by Paul McNulty, Amsterdam 1992, after Anton Gabriel Walter, ca. 1795)

Recording: August 1997 at Länna Church, Sweden
Balance engineer: Ingo Petry
Producer: Ingo Petry
Digital editing: Ingo Petry, Annette Riechers, Robert von Bahr
© 1997 & ℗ 2001, BIS Records AB, Åkersberga.
Made in Austria by DADC



[SID-Code CD-Master:] IFPI L551 (CD1) / IFPI L553 (CD2,3) / IFPI L552 (CD4)
[SID-Code Presswerk:] IFPI 94**
[Matrix CD 1:] A0100232701-0101 31 A0
[Matrix CD 2:] A0100239186-0101 33 A0
[Matrix CD 3:] A0100251983-0101 23 A1
[Matrix CD 4:] A0100266446-0101 12 B1
[Presswerk:] Sony DADC
[Label:] BIS
[SPARS-Code:] DDD
[Rechteverwertungsgesellschaft:] n©b
[Katalognummer CD 1:] BIS-CD-1266
[Katalognummer CD 2:] BIS-CD-1267 A
[Katalognummer CD 3:] BIS-CD-1267 B
[Katalognummer CD 4:] BIS-CD-1267 C
[Booklet: 36 Seiten, geheftet, dreisprachig englisch, deutsch, französisch]
[Tracklaufzeiten: Software]
[Bilder 1-2: Front- und Backcover]
[Verpackung: Quadruple Jewel Case Box mit schwarzen Trays]
[VÖ dieser Compilation: 25.05.2001]

Warum sind die Cover-Bilder verpixelt?

Bedankt euch bei deutschen Abmahn-Anwälten

Leider passiert es immer wieder, dass Abmahnungen für angebliche Copyright-Verletzungen ins Haus flattern. Ganz häufig ist es der Fall, dass auf dem Frontcover ein Foto oder eine Grafik eines Fotografen oder Künstlers genutzt wird, was dann nur mit dem Namen der Band und dem Titel des Albums versehen wurde. Das ursprüngliche Foto/Kunstwerk ist somit immer noch sehr prominent zu sehen. Die Abmahner nutzen zumeist automatisierte Prozesse, die das Netz nach unlizensierten Nutzungen der Werke ihrer Mandanten durchsuchen und dabei Abweichungen bis zu einem gewissen Prozentgrad ignorieren. Somit gibt es also häufig angebliche Treffer. Obwohl das Foto/Kunstwerk von den Plattenfirmen oder Bands ganz legal für die Veröffentlichung lizensiert wurde, ist dies den Abmahnern egal, ganz oft wissen die ja nicht einmal, was für eine einzelne Veröffentlichung abgemacht wurde. Die sehen nur die angebliche Copyright-Verletzung und fordern die dicke Kohle.

Da Musik-Sammler.de nachwievor von privater Hand administriert, betrieben und bezahlt wird, ist jede Abmahnung ein existenzbedrohendes Risiko. Nach der letzten Abmahnung, die einen 5-stelligen(!) Betrag forderte, sehe ich mich nun gezwungen drastische Maßnahmen zu ergreifen oder die Seite komplett aufzugeben. Daher werden jetzt alle hochgeladenen Bilder der Veröffentlichungen für NICHT-EINGELOGGTE Nutzer verpixelt. Wer einen Musik-Sammler.de Nutzeraccount hat, braucht sich also einfach nur einmal anmelden und sieht wieder alles wie gewohnt.