Dr. Mabuse

Dr. Mabuse
Registriert seit: 28.03.2010

Zum Verkauf 0 Eingetragen 2314
Bewertungen: 36 Reviews: 18
Genres: Blues, Comedy, Country, Dark Wave/Gothic, Elektronische Musik, Hardcore, House, Hörspiel/Hörbuch, Jazz, Klassik, Metal, Musical, Pop, Punk, Rap/Hip Hop, Reggae, Rock, Schlager, Singer/Songwriter/Liedermacher, Ska, Sonstiges, Soul/R&B, Soundtrack, Volksmusik/Folklore, World Music
Bewertungsverteilung von Dr. Mabuse
0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5 5 5.5 6 6.5 7 7.5 8 8.5 9 9.5 10
12 0 2 1 1 1 4 1 1 1 0 0 2 1 3 1 0 1 1 3

0.5: 100% (12x)

1.0: 0% (0x)

1.5: 16.666666666667% (2x)

2.0: 8.3333333333333% (1x)

2.5: 8.3333333333333% (1x)

3.0: 8.3333333333333% (1x)

3.5: 33.333333333333% (4x)

4.0: 8.3333333333333% (1x)

4.5: 8.3333333333333% (1x)

5.0: 8.3333333333333% (1x)

5.5: 0% (0x)

6.0: 0% (0x)

6.5: 16.666666666667% (2x)

7.0: 8.3333333333333% (1x)

7.5: 25% (3x)

8.0: 8.3333333333333% (1x)

8.5: 0% (0x)

9.0: 8.3333333333333% (1x)

9.5: 8.3333333333333% (1x)

10.0: 25% (3x)

Die letzten Bewertungen
3.5 für Helene Fischer: Weihnachten (2015) (02.12.2021 14:22)
3.5 für Helene Fischer: Rausch (2021) (18.10.2021 15:18)
0.5 für Namika: Que Walou (2018) (03.09.2019 00:26)
0.5 für Namika: Hellwach (2015) (03.09.2019 00:26)
0.5 für Namika: Nador (2015) (03.09.2019 00:26)
0.5 für Namika: Lieblingsmensch (2015) (03.09.2019 00:24)
0.5 für Namika: Je Ne Parle Pas Français (2018) (03.09.2019 00:23)
4.0 für Roxy Music: Best Of Roxy Music, The (2001) (10.07.2019 18:48)
3.0 für Alphaville: Breathtaking Blue, The (1989) (10.07.2019 12:20)
Insgesamt 36 Bewertungen vorhanden. Alle anzeigen
Die letzten Reviews

02.12.2021 14:22 - Helene Fischer: Weihnachten (2015)

3.5 / 10
Viel zu steril geratenes Weihnachtsabum, ohne eigene Ideen. Kein Vergleich zu Michael Bublé oder Klassikern wie von Frank Sinatra oder Nat "King" Cole. Ein Namenhaftes Aufnahme Studio, macht noch lange keine gute oder wenigestens insperierte Produktion. [Review lesen]

12.11.2021 23:25 - Frank Duval: Spuren - Songs Und Sounds Aus 30 Jahren (2001)

8.0 / 10
Hier findet man alles was man braucht und mit CD3 war damals sogar ein komplett neues Album dabei! Was aber Punktabzug gibt, es fehlt an mehr echten Raritäten, z.B. Nur 2 Titel des Orpheè Album war deutlich zu wenig. [Review lesen]

18.10.2021 15:18 - Helene Fischer: Rausch (2021)

3.5 / 10
Das Album als ganzes ist doch deutlich zu verkopft geworden. Es wirkt träge und die Fülle an Balladen kann einem schon den letzten Nerv rauben. Textlich wollte man sehr anspruchsvoll werden, daß Leute sowas wirklich hören wollen ist aber nur gerede. Zu viele verschiedene Komponisten, keine klare Idee, am Ende fehlt sogar der richtig grosse Hit. Man sollte sich lieber auf das besinnen, was wirklich von den Leuten gemocht wird. Klar geht das Album auf die 1, aber das war noch nie ein indikator für ein gutes Album. [Review lesen]

10.07.2019 12:20 - Alphaville: Breathtaking Blue, The (1989)

3.0 / 10
Dieses Album ist leider viel zu experimentell geraten. Alphaville waren damals schon auf dem Trip nicht einfach nur eine Pop Band sein zu wollen, der Anspruchsgedanke war sehr groß. Der einzie Knaller ist "Romeos", schade. [Review lesen]

26.04.2019 11:07 - Rammstein: Deutschland (2019)

0.5 / 10
Was braucht Rammstein für einen Hit? Einen Skandal, richtig, oder wenigstens den Anschein davon, so war es auch mit diesem neuen Song. Dieses mal war es ein kurzer Ausschnitt aus dem Video zu "Deutschland", den man in einem KZ angesiedelt hatte. Alleine da müsste man schon sagen... Wow wie kreativ ihr doch seid: Deutschland = KZ und NS Verbrechen. Aber jetzt sing man "Deutschland, meine Liebe kann ich dir nicht geben" und greift damit thematisch, auf einen Song zurück den man bereits 2011 veröffentlicht hat, nämlich "Mein Land". Kreativität gleich null, möchte man da ausrufen! Solangsam wissen wir das Rammstein von Deutschland offenbar nichts hält, was sehr schade ist, weil ohne die Entwicklung in Deutschland nach 1945, hätte es Rammstein weder als Band, noch als Namensgeber gegeben. [Review lesen]

25.08.2017 13:03 - Katy Perry: Witness (2017)

1.5 / 10
Oh je, liebe Katy Perry, das es nicht einfach werden würden nach den ersten 3 Alben, wusste man spätestens nach dem letzten Album. Aber dieses Album ist eigentlich nur, wenn man noch positiv sein möchte, belanglos. Es gibt eigentlich keinen Hit, "Chained to the rhythm" war tatsächlich schon der eingängigste Song und wirklich begeisternd ist er eben auch nicht. Ansonsten gibts es vielleicht noch 2-3 Songs die man sich wieder anhören kann, bzw möchte, alles andere ist doch ziemlicher Ausschuss. Der Tiefpunkt schlechthin dürfte dabei aber noch mal "Swish Swish" sein, einfach nur eine. Das es offenbar mit der Brechstange anspruchsvolle Texte "mit Aussage" geben sollte, hat dem Album ganz sicher auch nicht gut getan. "Roulette" wäre mein einziger Favorit, mit seinen 80er Sounds, allerdings fehlt auch diesem Song der letzte Kick. Fazit, Kary Perry 2017 ist schon eine derbe Enttäuschung. [Review lesen]

16.09.2016 21:25 - Demis Roussos: Magdalena (1989)

9.5 / 10
Geniale Pop Nummer, im Original von Gemini noch besser Instrumentalisiert, aber ansonsten sind beide Versionen echte 80er Pop Perlen! Im Ausland hatte Demis Roussos mit diesen "einfachen" Pop Songs eh grossen Erfolg, vorallem in den Niederlanden. [Review lesen]

12.09.2016 14:52 - Kurt Maloo: Captain Of Her Heart, The (1995)

1.5 / 10
Eine sehr langweilge nichts sagende Pop-Nummer, die gar nichts mehr mit den 80er Jahre Produktionen von Michael Cretu zu tun hat. Keine der Versionen weiss zu überzeugen, es plätschert so dahin oder nervt ziemlich im Club Sound. [Review lesen]

22.12.2015 01:01 - Various Artists/Sampler: Sing Meinen Song - Das Weihnachtskonzert Volume 2 (2015)

0.5 / 10
Das Gruselkabinet der "anspruchsvollen" (zumindest halten sich alle dafür) Deutschen Musik ist angetreten um Weihnachtslieder zu trällern... entschuldigung singen, damit endlich wieder Ordnung unterm Weihnachtsbaum herrscht. Wer sich Weihnachten versauen lassen möchte ist hier eigentlich genau richtig. [Review lesen]

Insgesamt 18 Reviews vorhanden. Alle anzeigen

Warum sind die Cover-Bilder verpixelt?

Bedankt euch bei deutschen Abmahn-Anwälten

Leider passiert es immer wieder, dass Abmahnungen für angebliche Copyright-Verletzungen ins Haus flattern. Ganz häufig ist es der Fall, dass auf dem Frontcover ein Foto oder eine Grafik eines Fotografen oder Künstlers genutzt wird, was dann nur mit dem Namen der Band und dem Titel des Albums versehen wurde. Das ursprüngliche Foto/Kunstwerk ist somit immer noch sehr prominent zu sehen. Die Abmahner nutzen zumeist automatisierte Prozesse, die das Netz nach unlizensierten Nutzungen der Werke ihrer Mandanten durchsuchen und dabei Abweichungen bis zu einem gewissen Prozentgrad ignorieren. Somit gibt es also häufig angebliche Treffer. Obwohl das Foto/Kunstwerk von den Plattenfirmen oder Bands ganz legal für die Veröffentlichung lizensiert wurde, ist dies den Abmahnern egal, ganz oft wissen die ja nicht einmal, was für eine einzelne Veröffentlichung abgemacht wurde. Die sehen nur die angebliche Copyright-Verletzung und fordern die dicke Kohle.

Da Musik-Sammler.de nachwievor von privater Hand administriert, betrieben und bezahlt wird, ist jede Abmahnung ein existenzbedrohendes Risiko. Nach der letzten Abmahnung, die einen 5-stelligen(!) Betrag forderte, sehe ich mich nun gezwungen drastische Maßnahmen zu ergreifen oder die Seite komplett aufzugeben. Daher werden jetzt alle hochgeladenen Bilder der Veröffentlichungen für NICHT-EINGELOGGTE Nutzer verpixelt. Wer einen Musik-Sammler.de Nutzeraccount hat, braucht sich also einfach nur einmal anmelden und sieht wieder alles wie gewohnt.