George Harrison
My Sweet Lord
7", 1976

  • George Harrison: My Sweet Lord (7") - Bild 1
  • George Harrison: My Sweet Lord (7") - Bild 2
  • George Harrison: My Sweet Lord (7") - Bild 3
  • George Harrison: My Sweet Lord (7") - Bild 4
  • George Harrison: My Sweet Lord (7") - Thumbnail 1
  • George Harrison: My Sweet Lord (7") - Thumbnail 2
  • George Harrison: My Sweet Lord (7") - Thumbnail 3
  • George Harrison: My Sweet Lord (7") - Thumbnail 4
Land Deutschland Deutschland
Orig. Release 1970
Zeit 11:49
EAN-Nr. nicht vorhanden
Label/Labelcode nicht vorhanden
Plattenfirma/Katalog-Nr. Apple Records / 1C 006-92 053
Musikrichtung Pop
MS-ID 80294
Sammlungen Gesucht Flohmarkt
79 (15 privat) 0 7,00 €

Tracklist 7"

Seite Track Titel Zeit Besonderheit
A 1. My Sweet Lord 4:39
B 2. Isn't It A Pity 7:10
I = Instrumental L = Live B = Bonustrack H = Hidden Track C = Coversong

Infos

"My sweet Lord" war 1970 der erste Solohit eines Beatles. Weltweit belegte George Harrison damit Platz 1 der Charts.

Dieser Titel löste einen bis dato noch nicht gekannten Urheberrechtsstreit aus. George behauptete, er sei durch den Klassiker "O happy Day" in der ’69er Hitversion von den Edwin Hawinks‘ Singers zu "My sweet Lord" inspiriert worden. Viele meinten aber, Harrison’s Solosingle würde sich sehr nach "He’s so fine", einem Nummer1 Erfolg der Chiffons aus dem Jahre 1963, anhören.

Die Rechteinhaber von "He’s so fine" zogen wegen dieser frappierenden Ähnlichkeit vor Gericht und bekamen nach fünf Jahren Recht: George Harrison mußte wegen seines "unbewußten Plagiats" eine saftige Abfindung bezahlen. So recht wollte der Ex-Bealtes-Gitarrist die Aufregung aber nicht verstehen. Schließlich erinnern in der Popmusik viele neue Songs an bereits bekannte Titel. Demnach müßte ja eine wahre Prozeßflut die Gerichte beschäftigen...

Nach dem Urteil verarbeitete Geroge Harrison dieses ganze Theater in "This Song". Hier singt er beispielsweise : "This song ain’t black or white and as far as I know don’t infringe on anyone’s copyright".

Das Frauenquartett Chiffons revanchierte sich als Originalinterpret von "He’s so fine" und nahm nun "My sweet Lord" auf. Der britische Pop-Spaßvogel Jonathan King trieb es auf die Spitze: Er sang den Text von "He’s so fine" auf die Musik von "My sweet Lord".

"My Sweet Lord" war George Harrison's grösster HIt und ein Millionenseller. 31 Jahre nachdem der Song weltweit die Charts anführte, erreichte der legendäre Titel diese Woche erneut die Nr. 1 Position der englischen Single-Charts! Die posthume Hommage erscheint als Re-Release Benefiz-Single, deren Verkaufserlöse der 'Material World Charitable Foundation' zugeführt werden. Diese unterstützt weltweit notleidende Menschen und wurde 1973 von George Harrison gegründet.

(Quelle: http://www.hitparade.ch )



Login
×