Flo

- kein Avatar gespeichert -
Mitglied seit: 24.06.2005

Zum Verkauf 0 Eingetragen 569
Bewertungen: 444 Reviews: 8
Genres: World Music
Bewertungsverteilung von Flo
0.511.522.533.544.555.566.577.588.599.510
00000104566232652609761661126

0.5: 0% (0x)

1.0: 0% (0x)

1.5: 0% (0x)

2.0: 0% (0x)

2.5: 0% (0x)

3.0: 1.0309278350515% (1x)

3.5: 0% (0x)

4.0: 4.1237113402062% (4x)

4.5: 5.1546391752577% (5x)

5.0: 6.1855670103093% (6x)

5.5: 6.1855670103093% (6x)

6.0: 23.711340206186% (23x)

6.5: 26.80412371134% (26x)

7.0: 53.60824742268% (52x)

7.5: 61.855670103093% (60x)

8.0: 100% (97x)

8.5: 62.886597938144% (61x)

9.0: 68.041237113402% (66x)

9.5: 11.340206185567% (11x)

10.0: 26.80412371134% (26x)

Die letzten Bewertungen
8.0 für Tau Cross: Pillar Of Fire (2017) (20.05.2018)
8.5 für Grimes: Art Angels (2015) (13.01.2016)
5.0 für Burzum: Ways Of Yore, The (2014) (13.12.2015)
4.0 für Montez: Karneval (2011) (13.12.2015)
Insgesamt 444 Bewertungen vorhanden. Alle anzeigen
Die letzten Reviews

10.08.2014 - Taylor Swift: Red (2012)

6.0 / 10
Taylor Swift ist in den USA das, was man in der Klatschpresse als "Megastar" bezeichnet. Inzwischen verkauft sie sogar mehr Platten als der Vanilla-Ice-Imitator Justin Bieber. Eine solche Popularität kann bei der Musikrezeption aber auch störend wirken. Oft hat man keinen Bock mehr, sich näher mit ... [Review lesen]

26.06.2014 - Lana Del Rey: Ultraviolence (2014)

5.0 / 10
Lana Del Reys Musik ist wie ein Facebookprofil: Man stöpselt sich aus Einzelteilen eine Persönlichkeit zusammen. Macht unzählige Fotos von sich selbst, die nichts mehr aussagen, außer dass man an diesem oder jenem Tag die Haare mal hochgesteckt oder zurückfrisiert hatte. Wenn man Lust hat, macht ... [Review lesen]

06.08.2011 - Ray Davies: Kinks Choral Collection, The (2009)

4.0 / 10
Dass die Kinks oft etwas stiefmütterlich behandelt werden, zumindest wenn man sie mit den Beatles vergleicht, erkennt man schon daran, dass allen 90er Experten die Worte "Oasis klingen sehr stark nach den Beatles" auf der Zunge liegen, während die Kinks-Einflüsse oft nicht einmal bei "The Importance ... [Review lesen]

11.06.2011 - Exuma: Exuma (1970)

9.0 / 10
Exumas Musik zu beschreiben, fällt mir nicht sonderlich leicht, weil mir für die "Inselmusik", die sich wie ein roter Faden durch dieses vielfältige Album zieht, die Vokabel fehlen. Es ist eine Art exotischer, rhythmusbetonter und experimenteller Folk, der klingt wie die Begleitung zu einer Geister- ... [Review lesen]

28.01.2010 - Kings Of Leon: Only By The Night (2008)

5.0 / 10
Rockig, verschwitzt und sexy soll dieses Album sein (siehe die unzähligen überschwänglichen Rezensionen auf diversen Internetseiten), eine gekonnte Verschmelzung zwischen 60er/70er Rock und poppigem Rock Richtung U2 und Brit-Pop. Also die Bestandteile aus der Musikgeschichte höre ich, aber das Ergebnis ... [Review lesen]

21.11.2008 - The Verve: This Is Music: The Singles 92-98 (2004)

8.0 / 10
Bei einer Singles-Compilation erspart man sich im Gegensatz zu einer Best Of zumindest eine Diskussion darüber, ob die Auswahl richtig getroffen wurde. Deswegen verliere ich nur einige Worte zum Aufbau dieser CD: Positiv ist, dass "All in the Mind" und die Vollversion von "Gravity Grave" hierauf zu ... [Review lesen]

01.09.2008 - The Verve: Forth (2008)

7.5 / 10
Die The Verve Reunion war nur von kurzer Dauer: Nach einem Album, zwei Singles und einer Handvoll Konzerte versumpfte die Band wieder. Richard Ashcroft widmete sich in den USA seinem etwas käsigen RPA & The United Nations of Sound Projekt, was besonders Nick McCabe und Simon Jones ihm übel nahmen. ... [Review lesen]

02.06.2008 - Richard Ashcroft: Science Of Silence (2003)

6.0 / 10
Wohl nur etwas für Fans und Sammler: "Science of Silence" ist zwar einer der besten Songs, die Richard Ashcroft je geschrieben hat, diese Single-Veröffentlichung (CD) wird ihm allerdings einfach nicht gerecht. Problem #1: Ist es wirklich sinnvoll, eine Edit-Fassung anzufertigen, welche dann sowieso ... [Review lesen]