Musik-Sammler.de - Forum

Diskussionen um Musik-Sammler.de und natürlich über Musik selber.

Du bist nicht angemeldet.

#751 10.12.2015 21:43:26

Carsten Herkelmann
Mitglied
Registriert: 31.01.2013
Beiträge: 49

Re: Welcher Plattenspieler?

Hi Dennis,

NOS würd ich nicht machen. Fast alle Nadeln werden mit Hilfe eines Gummi (Durchführung) zentriert. Wenn der Gummi altert wird er hart und dabei ändert sich die Resonanzfrequenz. Das System bekommt daraufhin mehr Höhen. In dem Fall, dass sich der Gummi sogar zusammenzieht wird die Führung unpräzise und das System tastet falsch ab. Klingt grauenhaft.
Bei meinem gibt der Hersteller 3 Jahre Garantie auf den Frequenzgang - unabhängig von der Spieldauer. Der Gummi hat bei anständiger Behandlung des Systems also einen größeren Einfluss als der Diamant selbst.

Ich hoffe, das hilft Dir.
Viele Grüße,
Carsten

Offline

#752 12.12.2015 12:24:03

Dennis the Menace
Mitglied
Ort: Dochtmunt
Registriert: 16.01.2007
Beiträge: 6.992

Re: Welcher Plattenspieler?

Hallo Carsten,
danke für deine Tipps.
Ich hatte auch mal mit dem Verkäufer der Nadel Kontakt aufgenommen und ihm meine Bedenken geschildert. Er gewährte mir daraufhin die Möglichkeit die Nadel zu testen. Das mache ich gerade. Klingt super. Viel viel besser als bei meiner alten Nachbaunadel und eindeutig nicht höhenlastiger, verzerrt oder ähnliches. Scheint also (noch) alles in Ordnung zu sein.

Offline

#753 09.01.2016 23:14:33

hellas
Mitglied
Registriert: 31.12.2013
Beiträge: 15

Re: Welcher Plattenspieler?

Respekt. Ich hätte das als Verkäufer nicht getan.
Ansonsten tut es beim M95ED eine Nachbaunadel von Takker duchaus. Läuft hier am Zweitdreher (CS 5000) derzeit zu meiner Zufriedenheit für Musi nebenbei.
Der TA spielt ja ziemlich warm und durchaus tiefenlastig. Ähnlich einem Sumiko Pearl. Muss man halt mögen und zum Rest der Anlage passen.
Packt man mal ein VM Silver drunter, merkt man aber schnell, dass ein M95 nicht das Ende der Fahnenstange ist ;-)
Mehr MM muss dann aber hier nicht wirklich sein.

Gruesse,
Hellas

Offline

#754 17.03.2016 10:30:54

shortyhate
Mitglied
Registriert: 16.02.2011
Beiträge: 105

Re: Welcher Plattenspieler?

Nach langem Hin und Her bin ich jetzt bei dem Punkt, dass es kein neuer Pro Ject wird, sondern ein Thorens.
Leider weiß ich nicht, was ich preislich einordnen kann.

Stimmt bei diesem Hier das Preis-Leistungsverhältnis oder ist es zu teuer?
Kann mir einer etwas über das Stanton 500 System sagen? Taugt das an dem Dreher oder sollte es besser ausgewechselt werden?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz … -172-16677

Vielen Dank smile

Offline

#755 17.03.2016 12:31:22

GrayMouser
Mitglied
Ort: Möhnesee
Registriert: 12.08.2008
Beiträge: 508

Re: Welcher Plattenspieler?

Der Preis liegt deutlich über dem Neupreis. Das ist höchstens dann gerechtfertigt, wenn das Teil wirklich in Top-Zustand ist, letztlich also eine Frage des Vertrauens in den Anbieter.

Der TD 145 ist sicher ein ordentliches Gerät, allerdings sind 40 Jahre schon ein erhebliches  Alter.  Der Arm ist nur Durchschnitt. In der Die MKII-Version gab es bessere Arme (überarbeitete Versionen des TP16).

Thorens hat über lange Zeit mit Stanton-Tonabnehmern ausgeliefert. Da gab es Scherben, aber auch passable. Ich fürchte nur, das pure Alter schlägt hier zu. Ein TA ist nicht so langlebig wie ein Laufwerk. Die Lagergummis werden spröde und hart. Das System kann eigentlich nicht mehr brauchbar sein. Bei dem Preis würde ich schon einen neuen TA einfordern. Müsste was mit recht hoher Compliance sein. Der TP 16 war recht leicht, aber noch kein ULM (Ultra Low Mass), wenn ich mich recht erinnere. Ein Ortofon Super OM 10 könnte passen,  ein Audio Technica 100 E sollte auch gehen (sind aus Preisklasse 70-80Euro).

Offline

#756 17.03.2016 13:23:18

shortyhate
Mitglied
Registriert: 16.02.2011
Beiträge: 105

Re: Welcher Plattenspieler?

Vielen Dank.

Als alternative TA Systeme bietet er an:
Ortofon M20
Autdo Technika AT95 oder AT 13 eav

Gebraucht mit neuer Austauschnadel.

Im Großen und Ganzen lese ich aber heraus, dass ich hier zu viel Geld investiere?
Lieber ein anderes Modell und dann in ein gutes, neues TA-System investieren?

Offline

#757 17.03.2016 16:46:40

Dennis the Menace
Mitglied
Ort: Dochtmunt
Registriert: 16.01.2007
Beiträge: 6.992

Re: Welcher Plattenspieler?

Ein Ortofon M20 wollte ich mir demnächst mal zulegen, insbesondere mit einer Original-Nadel.

Das AT95 finde ich nicht gut, das AT13EAV habe ich und nutze es sehr gerne.

Offline

#758 17.03.2016 18:28:39

GrayMouser
Mitglied
Ort: Möhnesee
Registriert: 12.08.2008
Beiträge: 508

Re: Welcher Plattenspieler?

shortyhate schrieb:

Im Großen und Ganzen lese ich aber heraus, dass ich hier zu viel Geld investiere?
Lieber ein anderes Modell und dann in ein gutes, neues TA-System investieren?

Ob Du zuviel investierst, kann ich nicht wirklich beurteilen. Ich habe keinen Überblick, was der Gebrauchtmarkt heute so hergibt. Ich habe einfach Bedenken wegen des Alters. Letztes Jahr habe ich mal meinen 1980er TD115 reaktiviert, der 20 Jahre im Karton gewohnt hatte. Auch mit neuem Riemen, Lageröl und Entharzung war der Unterschied zu meinem Standard-Dreher (Acoustic Solid Machine Small) deprimierend und das lag nicht am TA (der war neu).
Knapp 400 Euro für ein Produkt wie den TD 145 fänd ich schon ok, wenn er denn wirklich annähernd neuwertig wäre.

TA sind heute überproportional teuer geworden. Da ist es schon sinnvoll ältere Exemplare mit neuem Einschub ins Auge zu fassen. Aber die Einschübe müssen auch gut sein! Es gibt allerhand China-Ware, der in ältere Systeme paßt und nicht gut ist.  Schliesslich ist die Nadel und ihr Schliff das Entscheidende für die Wiedergabe!  Von dem OM20 gab es zwei Varianten. Das OM 20 Super wäre wohl passend; die Variante ohne Super war für sehr leichte Tonarme gemacht. Glaube nicht, daß das paßt. Ich gebe aber zu bedenken, daß der Korpus aller OM-Systeme gleich ist. OM5 bis OM40 unterscheiden sich nur durch den Nadeleinschub. Da sind wir wieder beim Vertrauen. Du wirst kaum beurteilen können, was der Verkäufer als "Austauschnadel" anbietet.

Die genannten Audio Technicas sind beide etwas hart aufgehängt für den TP16, könnten aber noch gehen (ich kenne die effektive Masse des ersten TP 16 nicht, die MkII-Version wäre jedenfalls zu leicht). Das AT95E ist ein ordentliches Standardsystem mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis.

Offline

#759 18.03.2016 00:19:42

shortyhate
Mitglied
Registriert: 16.02.2011
Beiträge: 105

Re: Welcher Plattenspieler?

Hmm.
Ich bin da ja wirklich hin und her gerissen.
Bei einem neuen Dreher ist halt alles frisch.
Gibt es da welche, die zu empfehlen sind?
Hatte sonst bis dato den Pro Ject Debut Carbon Esprit SB ins Auge gefasst.
http://www.project-audio.com/main.php?p … es&lang=de

Offline

#760 18.03.2016 16:36:09

GrayMouser
Mitglied
Ort: Möhnesee
Registriert: 12.08.2008
Beiträge: 508

Re: Welcher Plattenspieler?

Der Pro-Ject sieht ja richtig gut aus. Mit der Wahl des Thorens hatte ich angenommen, Du stehst auf konventionelles Design. Falls das doch so ist, könnte der Onkyo CP-1050  eine Alternative sein. Der sieht aus wie 80er Jahre, ist aber neu und soll recht ordentlich sein. Ist allerdigs ein Direkttriebler. Ist kein Nachteil, aber manche Leute lehnen das grundsätzlich ab (ich früher auch mal).

Aus eigener Erfahrung kann ich aber zu dieser Preisklasse nichts sagen. Eine Zeit lang habe ich mich mehr für die Technik interessiert als für Musik; das ist aber schon länger vorbei. Jetzt schau ich mir nur noch Sachen an, die für mich auch in Frage kommen. Deshalb nur ein paar grundsätzliche Gedanken: Bei dem Altgerät hatte ich Bedenken, weil die Jahrzehnte nicht spurlos an der Technik vorübergehen. Bei Neuware wird dieses Problem möglicherweise ersetzt durch schlampige Fertigung und mangelnde Endkontrolle. Man kann auch mit Neuware Pech haben, selbst wenn die Konstruktion eigentlich ok ist. Wenn z.B. die kardanische Lagerung des Tonarms zu viel Spiel hat, wirst Du das genau so wenig erkennen wie eine Unregelmässigkeit der Massenverteilung im Tonarmrohr, aber hören wird man, daß es nicht so gut klingt. Also prinzipiell derselbe Effekt, den ich bei meinem alten Thorens hatte. Man kann aber hoffen, daß die Quote der Geräte mit Montagefehler geringer ist als die der schadhaften Altgeräte.

Über die Fertigungsqualität des Onkyo ist mir nichts bekannt. Pro-Ject hatte früher mal Problemem mit seinen Carbon-Armen. Das Zeug ist nicht einfach zu verarbeiten. Vorher gab es das auch nur in ganz anderen Preisklassen, wahrscheinlich wegen des hohen Anteils an Ausschuß. Nach etlichen Produktionsjahren könnten die das heute ja im Griff haben. Allerdings sind die Carbon-Arme klanglich nicht mein Fall. Habe mal ausführlich einen Xtension 10 gehört: eher dunkles Klangbild, zwar ausgewogen, aber etwas dumpf. Das soll materialbedingt sein; wenn man andere Arme zu nervig findet, ist Carbon aber möglicherweise eine Lösung. Ich mag es z.Z. etwas zackiger, lieber knackig als rund. Auf dem Acoustic Solid habe ich einen Jelco 750E. Ähnlich lebendig klingen die Rega-Arme. Falls Du ähnliche Vorstellungen hast, könntest Du noch einen Rega in Augenschein nehmen. Dummerweise weiß ich nichts über den Arm, den sie in dem RP 1 verwenden. Die Arme in den teureren Regas sind super, aber schon das nächste Modell (RP3) kommt über 800 Euro. Und die Regas sind wirklich Bretter. Ganz anderes Konzept als bei den meisten Herstellern.   

Ich merke, ich schreib schon wieder viel zu lang. Du suchst ne Entscheidungshilfe. Bei der Wahl zwischen dem Thorens und dem Pro-Ject würde ich letzteren vorziehen. Und in dieser Preisklasse kenne ich auch nichts, was sicher besser ist.

Offline

#761 18.03.2016 22:06:43

Metalpriest
Ofo E. Watazubi
Ort: Südost-Pengö
Registriert: 11.12.2005
Beiträge: 6.411
Webseite

Re: Welcher Plattenspieler?

Habe mich nicht durch den ganzen Fred gewühlt, lese jedoch immer wieder als Empfehlung eine AT 95. Investiert da ein paar Kröten mehr und kauft eine AT 120/E. Dieses TA System für +/- 100 Ocken erhält durchwegs sehr gute bis ausgezeichnete Bewertungen:

http://www.amazon.de/Audio-Technica-AT1 … B006PC9X7S
http://www.phonophono.de/audiotechnica-at120e.html
https://www.netzsieger.de/p/audio-technica-at120et
http://www.testberichte.de/test/produkt … 95607.html

https://www.google.ch/search?q=AT+120E& … art=0&sa=N

viel Spass. Habe es bis jetzt nich bereut

Offline

#762 18.03.2016 23:02:02

cv
Zeh De - Ferkel
Ort: bei Elmshorn
Registriert: 15.02.2006
Beiträge: 11.429

Re: Welcher Plattenspieler?

Metalpriest schrieb:

Habe mich nicht durch den ganzen Fred gewühlt, lese jedoch immer wieder als Empfehlung eine AT 95. Investiert da ein paar Kröten mehr und kauft eine AT 120/E. Dieses TA System für +/- 100 Ocken erhält durchwegs sehr gute bis ausgezeichnete Bewertungen:

http://www.amazon.de/Audio-Technica-AT1 … B006PC9X7S
http://www.phonophono.de/audiotechnica-at120e.html
https://www.netzsieger.de/p/audio-technica-at120et
http://www.testberichte.de/test/produkt … 95607.html

https://www.google.ch/search?q=AT+120E& … art=0&sa=N

viel Spass. Habe es bis jetzt nich bereut

Yupp, dass System ist Spitze.
Habe ich neben dem AT13EAV als Zweitsytem liegen. Benutze ich, wenn ich was zu digitalisieren habe.


Meine Musik

Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn man nichts weiß, aber alles funktioniert. Realität ist, wenn nichts funktioniert und keiner weiß warum!

Offline

#763 22.03.2016 19:27:15

RizzoXXX
Rotzbua
Ort: Niederösterreich
Registriert: 21.05.2007
Beiträge: 7.851

Re: Welcher Plattenspieler?

https://www.kickstarter.com/projects/95 … f=category

was sagen die Experten zu einem Dreher ohne Plattenteller?

Offline

#764 21.11.2016 20:13:13

Dennis the Menace
Mitglied
Ort: Dochtmunt
Registriert: 16.01.2007
Beiträge: 6.992

Re: Welcher Plattenspieler?

An die Ruhrgebietsmenschen:
Ne gute Werkstatt in der Hinterhand, die Plattenspieler repariert?

Offline

#765 23.11.2016 23:39:38

metalivo
Musik muss bluten
Ort: Dicht Bei Rostock 666
Registriert: 04.06.2007
Beiträge: 4.576

Re: Welcher Plattenspieler?

Dennis the Menace schrieb:

An die Ruhrgebietsmenschen:
Ne gute Werkstatt in der Hinterhand, die Plattenspieler repariert?

Frage hier http://www.varyturn.com mal nach. Ich glaube die machen alles und auch mit Versand. Ich war jedenfalls sehr zufrieden.

Offline

#766 25.11.2016 18:19:46

Dennis the Menace
Mitglied
Ort: Dochtmunt
Registriert: 16.01.2007
Beiträge: 6.992

Re: Welcher Plattenspieler?

metalivo schrieb:
Dennis the Menace schrieb:

An die Ruhrgebietsmenschen:
Ne gute Werkstatt in der Hinterhand, die Plattenspieler repariert?

Frage hier http://www.varyturn.com mal nach. Ich glaube die machen alles und auch mit Versand. Ich war jedenfalls sehr zufrieden.

Verschicken und Internet sind keine Option für mich. Auf der einen Seite misstraue ich der Post und auf der anderen Seite bleibe ich so gut es geht lokal.

Offline

#767 26.11.2016 00:55:37

Borussia MG
Was ihm an Grips fehlt gleicht er durch Blödheit
Ort: OWL
Registriert: 25.04.2015
Beiträge: 101

Re: Welcher Plattenspieler?

Dennis the Menace schrieb:
metalivo schrieb:
Dennis the Menace schrieb:

An die Ruhrgebietsmenschen:
Ne gute Werkstatt in der Hinterhand, die Plattenspieler repariert?

Frage hier http://www.varyturn.com mal nach. Ich glaube die machen alles und auch mit Versand. Ich war jedenfalls sehr zufrieden.

Verschicken und Internet sind keine Option für mich. Auf der einen Seite misstraue ich der Post und auf der anderen Seite bleibe ich so gut es geht lokal.

Mhhhhhhhhhhh ich weiss nicht ich könnte dir was in Paderborn empfehlen wenns dir nicht zu weit ist


Jetzt schimmelt mir langsam die Geduld weg.
Mit so einer Musik vertreibt man eigentlich die Junkies vom Hauptbahnhof.
Mir grinst die Sonne aus jeder Ritze - ich könnte Konfetti kotzen
https://www.musik-sammler.de/sammlung/borussiamg/

Offline

#768 26.11.2016 12:08:50

Dennis the Menace
Mitglied
Ort: Dochtmunt
Registriert: 16.01.2007
Beiträge: 6.992

Re: Welcher Plattenspieler?

Borussia MG  schrieb:
Dennis the Menace schrieb:
metalivo schrieb:

Frage hier http://www.varyturn.com mal nach. Ich glaube die machen alles und auch mit Versand. Ich war jedenfalls sehr zufrieden.

Verschicken und Internet sind keine Option für mich. Auf der einen Seite misstraue ich der Post und auf der anderen Seite bleibe ich so gut es geht lokal.

Mhhhhhhhhhhh ich weiss nicht ich könnte dir was in Paderborn empfehlen wenns dir nicht zu weit ist

Was könntest du mir denn in Paderborn empfehlen?

Offline

#769 26.11.2016 23:22:59

Borussia MG
Was ihm an Grips fehlt gleicht er durch Blödheit
Ort: OWL
Registriert: 25.04.2015
Beiträge: 101

Re: Welcher Plattenspieler?

Dennis the Menace schrieb:
Borussia MG  schrieb:
Dennis the Menace schrieb:

Verschicken und Internet sind keine Option für mich. Auf der einen Seite misstraue ich der Post und auf der anderen Seite bleibe ich so gut es geht lokal.

Mhhhhhhhhhhh ich weiss nicht ich könnte dir was in Paderborn empfehlen wenns dir nicht zu weit ist

Was könntest du mir denn in Paderborn empfehlen?


Der hat mir 2 Plattenspieler gemacht und einen Verstärker gemacht ist ein älterer freundlicher Herr der das macht einfach mal anrufen und nachfragen würde ich machen

Marita Welle
Hifi Welle
Hohenloher Weg 6
33102 Paderborn
Kontakt:
Telefon:    05251 / 49869
Telefax:    05251 / 1476767

http://www.hifiwelle.de/cms/


Jetzt schimmelt mir langsam die Geduld weg.
Mit so einer Musik vertreibt man eigentlich die Junkies vom Hauptbahnhof.
Mir grinst die Sonne aus jeder Ritze - ich könnte Konfetti kotzen
https://www.musik-sammler.de/sammlung/borussiamg/

Offline

#770 27.11.2016 12:09:27

exploding boy
Mitglied
Registriert: 14.02.2009
Beiträge: 254

Re: Welcher Plattenspieler?

Dennis the Menace schrieb:

An die Ruhrgebietsmenschen:
Ne gute Werkstatt in der Hinterhand, die Plattenspieler repariert?


In Essen könnte ich Dir “Musik im Raum“ empfehlen. Bin seit Jahren dort zufriedener Kunde.

http://essen.musikimraum.de/index.php/philosophie.html

Offline

#771 22.12.2016 12:58:04

spund75
Dilli Dilli
Ort: Metropole Ruhr
Registriert: 10.04.2009
Beiträge: 3.435

Re: Welcher Plattenspieler?

Dennis the Menace schrieb:
metalivo schrieb:
Dennis the Menace schrieb:

An die Ruhrgebietsmenschen:
Ne gute Werkstatt in der Hinterhand, die Plattenspieler repariert?

Frage hier http://www.varyturn.com mal nach. Ich glaube die machen alles und auch mit Versand. Ich war jedenfalls sehr zufrieden.

Verschicken und Internet sind keine Option für mich. Auf der einen Seite misstraue ich der Post und auf der anderen Seite bleibe ich so gut es geht lokal.

Die sitzen in Bocholt. Sind aber vornehmlich auf Technics spezialisiert. Leisten hervorragende Arbeit auf jeden Fall!

Habe meinen Dreher seinerzeit hingebracht und zurückschicken lassen. War absolut sicher verpackt.

Ansonsten gibt es in Essen noch Pawlak.


Ohren


Kein Schwanz ist so hart wie das Leben.

Offline

#772 03.02.2017 08:33:16

Tondose
Mitglied
Ort: Oberlausitzer Hügelland
Registriert: 07.01.2014
Beiträge: 152

Re: Welcher Plattenspieler?

Liebe Forumsgemeinde,

ich hätte mal eine Frage zum Plattenspieler, eigentlich zur Bedienung eines Technics SL-J2.
Vielleicht ist jemand im Besitz eines SL-J2 und hat eine Bedienungsanleitung, eine Kopie würde mich weiter bringen.
Bin etwas unsicher bei der Prozedur Scheibe auflegen - Reinigen. Um die Scheibe drehen zu lassen müsste ich Wiedergabe drücken, bei angehobenem Deckel,  wobei der Tonarm etwas nach innen geht und dabei ein merkwürdiges Knackgeräusch abgibt. Ist das vom Hersteller so vorgesehen oder müßte die Scheibe doch außerhalb des Players gereinigt werden (Bürste)?
Vielleicht gibt es eine "Tastenkombination" für diesen Vorgang.

Gruß
Waldemar

Beitrag geändert von Tondose (03.02.2017 21:41:06)

Offline

#773 03.02.2017 22:37:33

collectra
Zertifizierte Querulantin...
Ort: Failed State > Schland
Registriert: 02.09.2009
Beiträge: 6.587

Re: Welcher Plattenspieler?

Tondose schrieb:

Liebe Forumsgemeinde,

ich hätte mal eine Frage zum Plattenspieler, eigentlich zur Bedienung eines Technics SL-J2.
Vielleicht ist jemand im Besitz eines SL-J2 und hat eine Bedienungsanleitung, eine Kopie würde mich weiter bringen.
Bin etwas unsicher bei der Prozedur Scheibe auflegen - Reinigen. Um die Scheibe drehen zu lassen müsste ich Wiedergabe drücken, bei angehobenem Deckel,  wobei der Tonarm etwas nach innen geht und dabei ein merkwürdiges Knackgeräusch abgibt. Ist das vom Hersteller so vorgesehen oder müßte die Scheibe doch außerhalb des Players gereinigt werden (Bürste)?
Vielleicht gibt es eine "Tastenkombination" für diesen Vorgang.

Gruß
Waldemar

...zur Bedienung des Plattenspielers kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, aber ich habe (u.a.) einen alten Grundig Tangential-Dreher (ohne Programmier-Funktion). Da ist reinigen der Platte während des Drehens nicht möglich (irgendwie auch logisch hmm ).

Eine Bedienungsanleitung für Deinen Player kannst Du dir hier (nach Registrierung) downloaden: https://www.vinylengine.com/library/tec … l-j2.shtml

VG, c.  smile


"Diskutiere niemals mit Idioten! Sie ziehen dich auf ihr Niveau herab und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung." o.V.
"Es ist das Schicksal des Genies, unverstanden zu bleiben. Aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie." R. Emerson
"Ich verstehe nichts von Musik. In meinem Fach ist das nicht nötig." Elvis Presley

Offline

#774 09.02.2017 22:16:34

Tondose
Mitglied
Ort: Oberlausitzer Hügelland
Registriert: 07.01.2014
Beiträge: 152

Re: Welcher Plattenspieler?

collectra schrieb:
Tondose schrieb:

Liebe Forumsgemeinde,

ich hätte mal eine Frage zum Plattenspieler, eigentlich zur Bedienung eines Technics SL-J2.
Vielleicht ist jemand im Besitz eines SL-J2 und hat eine Bedienungsanleitung, eine Kopie würde mich weiter bringen.
Bin etwas unsicher bei der Prozedur Scheibe auflegen - Reinigen. Um die Scheibe drehen zu lassen müsste ich Wiedergabe drücken, bei angehobenem Deckel,  wobei der Tonarm etwas nach innen geht und dabei ein merkwürdiges Knackgeräusch abgibt. Ist das vom Hersteller so vorgesehen oder müßte die Scheibe doch außerhalb des Players gereinigt werden (Bürste)?
Vielleicht gibt es eine "Tastenkombination" für diesen Vorgang.

Gruß
Waldemar

...zur Bedienung des Plattenspielers kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, aber ich habe (u.a.) einen alten Grundig Tangential-Dreher (ohne Programmier-Funktion). Da ist reinigen der Platte während des Drehens nicht möglich (irgendwie auch logisch hmm ).

Eine Bedienungsanleitung für Deinen Player kannst Du dir hier (nach Registrierung) downloaden: https://www.vinylengine.com/library/tec … l-j2.shtml

VG, c.  smile

Nun, ich werde bei meiner Reinigung wohl so bleiben, den ein freihändiges Staubwischen der Scheiben hat mir leider den Tod einer sehr seltenen Pressung  gebracht ( William DeVaughn).
Danke für den Link.
Waldemar

Offline

Fußzeile des Forums