Musik-Sammler.de - Forum

Diskussionen um Musik-Sammler.de und natürlich über Musik selber.

Du bist nicht angemeldet.

#301 22.02.2016 14:43:34

parsival
Mitglied
Registriert: 11.01.2012
Beiträge: 678

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

Tinnitus schrieb:

Wenn hier nach 2009 noch Jemand unterwegs ist ....

ich würde mir wünschen das ich (P) und (C) in Jahreszahlen, Labels, Plattenfirmen, Rechteinhaber und Katalognummern in Menge und Art so eingeben könnte
wie man sie auf den Tonträgern vorfindet.
Damit wären zwar die Einträge sperriger, doch wäre der ständige Kampf bei der Deutungshoheit über die richtige Plattenfirma, Erstveröffentlichung,
Re-Releasejahre entspannter.
Vielleicht würden auch weniger Doppeleinträge entstehen.
Ich habe gerade mal die Hälfte von meinen Tonträgern eingeben können und es geht nur zäh voran.
Denn ich frage mich oft wo ich denn meine Tonträgern zuordnen soll.
Gerade die Releasedaten werden wohl oft von den Produktionsjahren übernommen, bei live Aufnahmen gar von den Konzertdaten.
Es steht ja oft nur (P) xxxx auf den Scheiben oder auch mal gar nix.
Keine Angabe ist aber sehr unbeliebt und so wird glaube ich schon lieber mal was erfunden.
Schreibe ich den DSV an wie er auf die Herstellungsangaben kommt, gibt es auch öfters keine oder verschnupfte Reaktion.

Extrem ist der Zustand bei Bootlegs wo man ohnehin davon ausgehen muß daß nicht alles der Wahrheit entspricht was da abgedruckt ist.
Bei Bootlegs von regulären LPs die oft das Originalcover als Copie haben ist die Übernahme dieser unbrauchbaren Daten beinahe die Regel.

Das kann ich auch zu 100% unterschreiben!


~~~~~~~~~~~~~~~~~                                                    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~   music ~ makes ~ the ~ world ~  go ~ round   ~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~                                                    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Offline

#302 22.02.2016 17:31:52

R2D2
Super-Astro-Mech-Droide
Ort: Rheinland-Pfalz
Registriert: 20.10.2012
Beiträge: 1.457

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

parsival schrieb:
Tinnitus schrieb:

Wenn hier nach 2009 noch Jemand unterwegs ist ....

ich würde mir wünschen das ich (P) und (C) in Jahreszahlen, Labels, Plattenfirmen, Rechteinhaber und Katalognummern in Menge und Art so eingeben könnte
wie man sie auf den Tonträgern vorfindet.
Damit wären zwar die Einträge sperriger, doch wäre der ständige Kampf bei der Deutungshoheit über die richtige Plattenfirma, Erstveröffentlichung,
Re-Releasejahre entspannter.
Vielleicht würden auch weniger Doppeleinträge entstehen.
Ich habe gerade mal die Hälfte von meinen Tonträgern eingeben können und es geht nur zäh voran.
Denn ich frage mich oft wo ich denn meine Tonträgern zuordnen soll.
Gerade die Releasedaten werden wohl oft von den Produktionsjahren übernommen, bei live Aufnahmen gar von den Konzertdaten.
Es steht ja oft nur (P) xxxx auf den Scheiben oder auch mal gar nix.
Keine Angabe ist aber sehr unbeliebt und so wird glaube ich schon lieber mal was erfunden.
Schreibe ich den DSV an wie er auf die Herstellungsangaben kommt, gibt es auch öfters keine oder verschnupfte Reaktion.

Extrem ist der Zustand bei Bootlegs wo man ohnehin davon ausgehen muß daß nicht alles der Wahrheit entspricht was da abgedruckt ist.
Bei Bootlegs von regulären LPs die oft das Originalcover als Copie haben ist die Übernahme dieser unbrauchbaren Daten beinahe die Regel.

Das kann ich auch zu 100% unterschreiben!

langfristig entstünde aber nicht weniger Arbeit für unser Mod-Team, eher mehr, da es ja auch mehr potentielle Fehlerquellen gibt
Ich weiß ja nicht in wie weit diese Ideen beim Chef im Vordergrund stehen (oder auch nicht).
Ich  könnte damit leben wenn solche Sachen , also seperate Eingabe von (p) ; (c) ; Published by...;  Distributed by...; etc. eingeführt werden, man braucht's aber nicht unbedingt


Möge die Macht mit euch sein
Musik und schräge Töne    Filme      Hörbücher & Co

Offline

#303 22.02.2016 22:37:51

parsival
Mitglied
Registriert: 11.01.2012
Beiträge: 678

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

Das sehe ich als genauso sinnvoll an, wie die Einführung des LC-Feldes. Könnte gerade auch bei älteren Vinyls mehr Präzision bringen. Das Problem sehe ich eher in der Aufarbeitung des Istdatenbestandes.


~~~~~~~~~~~~~~~~~                                                    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~   music ~ makes ~ the ~ world ~  go ~ round   ~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~                                                    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Offline

#304 23.02.2016 00:17:14

Goldeselfan
Music Fan & Freak
Registriert: 08.01.2012
Beiträge: 1.591

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

parsival schrieb:
Eddy schrieb:
Liv schrieb:

Eigentlich kann die Besonderheit "Best-of" aufgehoben werden bzw. mit der Checkbox "Compilation" verschmolzen werden. Jede Best-of ist ja sowieso eine Compi, und ob dort wirklich das beste drauf ist, kann man drüber streiten.

...das finde ich auch.

Das kann ich nur unterstützen!

Dafür bin ich auch

Beste Grüße

Offline

#305 27.02.2016 17:06:09

nothingface
Mitglied
Registriert: 29.01.2006
Beiträge: 14

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

Habe bzw. will gerade 2 Hörbücher eingeben. 1 x Neil Gaimans American Gods und 1 x Basar der bösen Träume von Stephen King.
Wie mittlerweile üblich handelt es sich um MP3 Cds aufgrund der extremen Länge. Deswegen würde ich vorschlagen die
Begrenzung von 180 min. pro CD aufzuheben. Sonst kann ich die Länge nur im Kommentarfeld eingeben.

Beitrag geändert von nothingface (27.02.2016 17:08:55)

Offline

#306 28.02.2016 02:42:52

R2D2
Super-Astro-Mech-Droide
Ort: Rheinland-Pfalz
Registriert: 20.10.2012
Beiträge: 1.457

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

nothingface schrieb:

Habe bzw. will gerade 2 Hörbücher eingeben. 1 x Neil Gaimans American Gods und 1 x Basar der bösen Träume von Stephen King.
Wie mittlerweile üblich handelt es sich um MP3 Cds aufgrund der extremen Länge. Deswegen würde ich vorschlagen die
Begrenzung von 180 min. pro CD aufzuheben. Sonst kann ich die Länge nur im Kommentarfeld eingeben.

Also ich hatte noch nie Probleme mit der Länge einer (MP3-)CD
z. B. https://www.musik-sammler.de/media/942980/
über 200 Tracks und ca 19h Laufzeit


Möge die Macht mit euch sein
Musik und schräge Töne    Filme      Hörbücher & Co

Offline

#307 28.02.2016 12:03:13

nothingface
Mitglied
Registriert: 29.01.2006
Beiträge: 14

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

R2D2 schrieb:
nothingface schrieb:

Habe bzw. will gerade 2 Hörbücher eingeben. 1 x Neil Gaimans American Gods und 1 x Basar der bösen Träume von Stephen King.
Wie mittlerweile üblich handelt es sich um MP3 Cds aufgrund der extremen Länge. Deswegen würde ich vorschlagen die
Begrenzung von 180 min. pro CD aufzuheben. Sonst kann ich die Länge nur im Kommentarfeld eingeben.

Also ich hatte noch nie Probleme mit der Länge einer (MP3-)CD
z. B. https://www.musik-sammler.de/media/942980/
über 200 Tracks und ca 19h Laufzeit

Ah ja, gerade gesehen, dass die 180 Minuten Beschränkung für den einzelnen Track gilt. Muss ich dann die einzelnen Tracks
komplett eingeben.

Danke.

Offline

#308 28.02.2016 16:07:09

R2D2
Super-Astro-Mech-Droide
Ort: Rheinland-Pfalz
Registriert: 20.10.2012
Beiträge: 1.457

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

nothingface schrieb:
R2D2 schrieb:
nothingface schrieb:

Habe bzw. will gerade 2 Hörbücher eingeben. 1 x Neil Gaimans American Gods und 1 x Basar der bösen Träume von Stephen King.
Wie mittlerweile üblich handelt es sich um MP3 Cds aufgrund der extremen Länge. Deswegen würde ich vorschlagen die
Begrenzung von 180 min. pro CD aufzuheben. Sonst kann ich die Länge nur im Kommentarfeld eingeben.

Also ich hatte noch nie Probleme mit der Länge einer (MP3-)CD
z. B. https://www.musik-sammler.de/media/942980/
über 200 Tracks und ca 19h Laufzeit

Ah ja, gerade gesehen, dass die 180 Minuten Beschränkung für den einzelnen Track gilt. Muss ich dann die einzelnen Tracks
komplett eingeben.

Danke.

Ja, so wie sie auf der CD drauf sind.
Allerdings kannst du die CD erstmal mit einem Track anlegen und sie dann später jederzeit über die Tracklist-Korrektur vervollständigen smile
(Wenn du alles auf einmal angibst ist irgendwann das Zeitlimit zur Dateneingabe überschritten und deine Daten sind weg, also lieber bei großen Sachen Stück für Stück eingeben und im kommentarfeld am besten noch der Hinweis ACHTUNG BAUSTELLE oder IN BEARBEITUNG oder ähnliches)


Möge die Macht mit euch sein
Musik und schräge Töne    Filme      Hörbücher & Co

Offline

#309 21.07.2016 16:21:54

parsival
Mitglied
Registriert: 11.01.2012
Beiträge: 678

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

Ich würde mir wünschen, wenn "LC nicht vorhanden" angekreuzt ist, man dennoch das Label eingeben könnte, möglichst auch mit Plausi auf die LC-Tabelle. Das würde das Durcheinander bei der Plattenfirma-Erfassung entzerren. Dort wird ja gerade bei Vinyl aus der Pre-LC-Zeit bzw. allen angelsächsischen Ausgaben (fast immer ohne LC) oft das Label angegeben oder auch Kombis aus beiden!


~~~~~~~~~~~~~~~~~                                                    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~   music ~ makes ~ the ~ world ~  go ~ round   ~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~                                                    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Offline

#310 21.07.2016 16:34:46

Torrente
Elbphilharmoniker
Ort: Hammonia
Registriert: 13.02.2013
Beiträge: 5.051

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

parsival schrieb:

Ich würde mir wünschen, wenn "LC nicht vorhanden" angekreuzt ist, man dennoch das Label eingeben könnte, möglichst auch mit Plausi auf die LC-Tabelle.

Das Bedürfnis ist nachvollziehbar, wünsche ich mir manchmal auch. Aber eine solche Änderung widerspräche dem MS-Prinzip, wonach allein der DSV für die Dateneinträge verantwortlich ist. Ein ewiges Korrektur-"Ping-Pong" wäre absehbar.
Große Sammlungen nachträglich auf Stand zu bringen ist gewiss mühsam, aber sonst spricht m.E. nichts gegen das Anschreiben des DSV und bei Nichtreaktion des Korrekturforums.

parsival schrieb:

... Dort wird ja gerade bei Vinyl aus der Pre-LC-Zeit bzw. allen angelsächsischen Ausgaben (fast immer ohne LC) oft das Label angegeben oder auch Kombis aus beiden!

Bei LC "nicht vorhanden" hat der DSV irgendwann einen Haken gesetzt. Das kann also nicht aus der Pre-LC-Zeit stammen.

Offline

#311 21.07.2016 16:45:42

parsival
Mitglied
Registriert: 11.01.2012
Beiträge: 678

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

Torrente schrieb:
parsival schrieb:

Ich würde mir wünschen, wenn "LC nicht vorhanden" angekreuzt ist, man dennoch das Label eingeben könnte, möglichst auch mit Plausi auf die LC-Tabelle.

Das Bedürfnis ist nachvollziehbar, wünsche ich mir manchmal auch. Aber eine solche Änderung widerspräche dem MS-Prinzip, wonach allein der DSV für die Dateneinträge verantwortlich ist. Ein ewiges Korrektur-"Ping-Pong" wäre absehbar.
Große Sammlungen nachträglich auf Stand zu bringen ist gewiss mühsam, aber sonst spricht m.E. nichts gegen das Anschreiben des DSV und bei Nichtreaktion des Korrekturforums.

parsival schrieb:

... Dort wird ja gerade bei Vinyl aus der Pre-LC-Zeit bzw. allen angelsächsischen Ausgaben (fast immer ohne LC) oft das Label angegeben oder auch Kombis aus beiden!

Bei LC "nicht vorhanden" hat der DSV irgendwann einen Haken gesetzt. Das kann also nicht aus der Pre-LC-Zeit stammen.


Bitte sehe dir mal das Thread-Thema an, es geht hier nicht um nachträgliche Änderungen und mit "Pre-LC-Zeit" ist nicht die Einführung der Erfassung hier bei MS gemeint, sondern der Beginn der Kennzeichnung auf den Tonträgern!


~~~~~~~~~~~~~~~~~                                                    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~   music ~ makes ~ the ~ world ~  go ~ round   ~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~                                                    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Offline

#312 22.07.2016 12:26:14

Torrente
Elbphilharmoniker
Ort: Hammonia
Registriert: 13.02.2013
Beiträge: 5.051

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

parsival schrieb:

Bitte sehe dir mal das Thread-Thema an, es geht hier nicht um nachträgliche Änderungen und mit "Pre-LC-Zeit" ist nicht die Einführung der Erfassung hier bei MS gemeint, sondern der Beginn der Kennzeichnung auf den Tonträgern!

Das "Thread-Thema" (!) ist extrem weit gefasst. Nach 5 Monaten Pause wirfst du mit wenigen Worten einen ganz neuen Aspekt in die Runde. Offensichtlich habe ich dich falsch verstanden, was an deiner wortkargen Beschreibung liegt. Das ist aber kein Grund mich hier so anzufahren. Macht mal ohne mich weiter.

Offline

#313 22.07.2016 12:33:14

parsival
Mitglied
Registriert: 11.01.2012
Beiträge: 678

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

Torrente schrieb:

anzufahren

???


~~~~~~~~~~~~~~~~~                                                    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~   music ~ makes ~ the ~ world ~  go ~ round   ~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~                                                    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Offline

#314 01.08.2016 23:05:38

Impulse!
The New Wave In Jazz
Registriert: 09.03.2013
Beiträge: 331

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

Eine Sache, die mich bei der Dateneingabe jedes mal ein wenig (manchmal ein wenig mehr) nervt, ist die Sucherei nach der Plattenfirma aus der schrecklich langen Dropdown-Liste.
Vor allem wenn man fast schon an der richtigen Stelle ist und dann die Maus etwas unglücklich bewegt und die Scrollbar wieder zum Anfang springt...
Wäre es nicht möglich eine Textbox oder Combo-box mit Autovervollständigung/Filterung anhand der schon eingegebenen Buchstaben zu verwenden?
Also sowas: http://jqueryui.com/autocomplete/

Grüße,

i!

Offline

#315 02.08.2016 17:51:23

Soundlover
SWAGhetti YOLOgnese
Registriert: 14.05.2007
Beiträge: 923
Webseite

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

Wenn ich bei mir anfange die Plattenfirma einzutippen springt es immer zu der jeweiligen Plattenfirma.

Offline

#316 02.08.2016 18:29:53

Impulse!
The New Wave In Jazz
Registriert: 09.03.2013
Beiträge: 331

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

Tatsächlich!
Das ist leider so nicht ersichtlich, weshalb ich wohl nicht der einzige bin, der das nicht ausprobiert hat.
Allerdings muss man auch sehr schnell Tippen, was für 2-Finger-Tipper eine kleine Herausforderung ist.

Dennoch gut zu wissen, danke für den Tip!

Grüße,

i!

Offline

#317 02.08.2016 18:41:15

tiger
bad flying bird
Registriert: 28.05.2006
Beiträge: 10.369

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

Impulse! schrieb:

Tatsächlich!
Das ist leider so nicht ersichtlich, weshalb ich wohl nicht der einzige bin, der das nicht ausprobiert hat.
Allerdings muss man auch sehr schnell Tippen, was für 2-Finger-Tipper eine kleine Herausforderung ist.

Dennoch gut zu wissen, danke für den Tip!

Grüße,

i!

Du kannst die Plattenfirma auch unter "neue Plattenfirma" eingeben. Sollte die schon vorhanden sein, wird sie automatisch aus der Liste vorselektiert.


I think this will make sense if I get more wine...

Sammlung | bandcamp | Last.fm

Offline

#318 02.08.2016 18:52:22

Impulse!
The New Wave In Jazz
Registriert: 09.03.2013
Beiträge: 331

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

Cool! smile

Danke,

i!

Offline

#319 17.08.2016 23:23:40

silentforce81
Mitglied
Registriert: 24.07.2009
Beiträge: 279

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

Ich hab mir jetzt nicht den ganzen Fred durchgelesen, aber ich fände es gut wenn man bei der Eingabe eine Vorlage abspeichern könnte.
Zum Einen ist es mir schon passiert, dass ich eine ellenlange Tracklist einer 3-DVD eingegeben habe, und am Ende alles weg war. Heißt: Über ne Stunde Arbeit fürn Arsch. Da hat man keine Lust auf einen zweiten Versuch.
Meine Folgerung aufgrund dieser Erfahrung: Lückenfüller einsetzen, sprich: Bei jedem Track "wird bearbeitet" einsetzen, damit der DS erst mal entsteht. Danach kann ich Schritt für Schritt die Bands/Titel/Spielzeiten ergänzen.
Nun gab es da dann aber ganz fixe, die sich beschwert haben, dass ein DS nicht vollständig ist! Also: DS gelöscht - Arbeit fürn Arsch!
Vielleicht bin ich zu langsam, vielleicht zu genau, keine Ahnung. Jedenfalls wäre ein Zwischenspeichern oder als Vorlage ablegen sehr praktisch. Dann könnte man den DS auf ein Abstellgleis schieben, er würde nicht so schnell gelöscht und man könnte ihn freigeben wenn er fertig ist.

Beitrag geändert von silentforce81 (18.08.2016 16:46:16)

Offline

#320 22.08.2016 21:55:35

consol61
Brasil-Spezi auf Wacken
Ort: Spreeathen
Registriert: 15.09.2013
Beiträge: 4.275

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

silentforce81 schrieb:

Ich hab mir jetzt nicht den ganzen Fred durchgelesen, aber ich fände es gut wenn man bei der Eingabe eine Vorlage abspeichern könnte.
Zum Einen ist es mir schon passiert, dass ich eine ellenlange Tracklist einer 3-DVD eingegeben habe, und am Ende alles weg war. Heißt: Über ne Stunde Arbeit fürn Arsch. Da hat man keine Lust auf einen zweiten Versuch.
Meine Folgerung aufgrund dieser Erfahrung: Lückenfüller einsetzen, sprich: Bei jedem Track "wird bearbeitet" einsetzen, damit der DS erst mal entsteht. Danach kann ich Schritt für Schritt die Bands/Titel/Spielzeiten ergänzen.
Nun gab es da dann aber ganz fixe, die sich beschwert haben, dass ein DS nicht vollständig ist! Also: DS gelöscht - Arbeit fürn Arsch!
Vielleicht bin ich zu langsam, vielleicht zu genau, keine Ahnung. Jedenfalls wäre ein Zwischenspeichern oder als Vorlage ablegen sehr praktisch. Dann könnte man den DS auf ein Abstellgleis schieben, er würde nicht so schnell gelöscht und man könnte ihn freigeben wenn er fertig ist.

Also, ich habe vor ein paar Tagen einen Datensatz 2 DVD + 2 CD mit insgesamt 88 Tracks eingegeben, und zwar in Etappen. Zuerst habe ich von jedem Tonträger nur drei bis fünf Tracks angelegt, darunter alle Künstler, die noch nicht in der Datenbank waren (das habe ich natürlich vorher gecheckt). In die Weiteren Infos kam fett Noch in Arbeit!.
In der Folge habe ich schrittweise die Trackliste Tonträger für Tonträger aufgefüllt (in der Eingabemaske steht ja unter der Tracklist jedes einzelnen Tonträgers ein Feld "Neue Songs hinzufügen:   Tracks" - so kann man auch die Tracklist beliebig oft erweitern, bis alle Tracks eingetragen sind. Natürlich brauchte ich dafür die Künstler-IDs, klar, eine Fummelarbeit, aber wenn man halt nicht die Zeit hat, alles auf einmal einzuhacken, die praktikabelste Methode, und man vermeidet auch, dass ein Stromausfall oder Aufhängen des Systems stundenlange Arbeit direkt in die Tonne kloppt.
Ich weiß natürlich, dass es ein paar Neunmalkluge gibt, die dann auf den ersten Blick feststellen, dass da was fehlt, jedoch zu faul sind, bis zu den Infos runterzuscrollen und gleich Fehlermeldungen ins Forum setzen, aber solange man nicht Ewigkeiten zur (zumindest hinreichenden) Fertigstellung braucht, muss man keine Angst vor einer Löschung zu haben, denn die MODs bestehen ja auf mindestens zwei Wochen Zeit zum Erledigen (in der Sommerferienzeit eher mehr) und zudem checken sie, ob denn überhaupt eine Kontaktaufnahme protokolliert ist.
PS: Trotzdem bewundere ich die Geduld derer, die Datensätze à la 100-LP im Klassikbereich einpflegen, das dürfte dann ein paar Wochen brauchen... smile

Beitrag geändert von consol61 (22.08.2016 22:00:04)

Offline

#321 05.01.2017 20:09:50

preusse
Mitglied
Ort: Mark Brandenburg
Registriert: 07.05.2011
Beiträge: 1.465

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

Ist das Thema noch aktuell ???

Ich habe es teilweise an anderer Stelle schon erwähnt, leider ohne jegliches Echo seitens der Verantwortlichen!

Wenn die Überarbeitung der Dateneingabe noch ansteht, bitte unbedingt alle Links so umprogramieren, das das jeweilige Ziel in einem neuen Tab geöffnet wird. Derzeit erfolgt die Öffnung im aktuellen Thread wodurch sämtlich bisherige Eingaben vernichtet werden.

Sinnvoll wäre eine gründliche Überarbeitung der Liste der Plattenfirmen. Viele Einträge sind Kombinationen mit Labels, Lizenzgebern, Rechteinhabern oder Vertrieben, teilweise mehrfach in variierenden Reihenfolgen.

Sinnvoll finde ich die Anregung, ein Label auch erfassen zu können, wenn ein TT keinen LC trägt.

Gerade für neue oder weniger erfahrene User wäre auch ein Direktlink zum MS-Wiki (und ggf. weiteren Hilfeinfos) hilfreich.


Rückfragen zu meinen Beiträgen sind leider nur noch per PN möglich, die Gründe sind der Moderation bekannt.
Aus diesen Gründen ist mir eine Kommunikation über das Forum nicht mehr zuverlässig möglich.
Ich hoffe auf Euer Verständnis!

Offline

#322 07.01.2017 16:35:19

rasi
Musik Nerd
Registriert: 11.01.2008
Beiträge: 874

Re: Brainstorming: Überarbeitung der Dateneingabe

Weil ich es bereits im anderen Thread gepostet habe, diesen aber erst gerade entdeckte: Hab mal ein Video gemacht, wie das ganze bei Musicbrainz abläuft: https://53280.de/mb.mp4

* Was man sieht: Wenn das System erkennt, dass es ein Release mit dem Namen schon gibt, wird angeboten, dessen Daten als Basis für ein neues zu nutzen (inklusive Tracklist u.ä.)
* Man kann zwischen den Sektionen jederzeit hin und herspringen und Änderungen machen.
* Ausgefeilter Track Parser, der es erlaubt ganze Blöcke von z.b. Discogs zu pasten. Dieser erkennt dann Tracknummer, Titel und Zeiten.

Zudem kann Musicbrainz Artist Groups. Das ist so ähnlich wie die Releases hier auf Musik-Sammler. Jeder Artist ist Teil einer Artistgroup, in welcher die verschiedenen Namen des Künstlers gruppiert sind.
So kann z.b. "Emma" und "Emma Bunton" unter dem gleichen Artist angezeigt werden. Halt so, wie das hier bereits mit den Releases der Alben umgesetzt ist.
Das gleiche bietet Musicbrainz auch für Tracks an, so dass ein Song mehreren Alben zugeteilt werden kann (z.B. Sampler)

Beitrag geändert von rasi (07.01.2017 16:36:46)

Offline

Fußzeile des Forums