Musik-Sammler.de - Forum

Diskussionen um Musik-Sammler.de und natürlich über Musik selber.

Du bist nicht angemeldet.

#1 25.11.2006 23:25:15

Metalpriest
Ofo E. Watazubi
Ort: Südost-Pengö
Registriert: 11.12.2005
Beiträge: 6.411
Webseite

Der Stille Thread

*** Rob Oriani ***
(21.11.2006)

ATTACKER-Sänger Bob Mitchell, ehemals bei VYNDYKATOR, hat uns mitgeteilt, daß sein ehemaliger Bandkollege, VYNDYKATOR-Gitarrist Rob Oriani überraschend am Samstag verstarb. Rob, der einer der Hauptsongwriter auf dem einzigen VYNDYKATOR-Album »Heaven Sent From Hell« war, erlitt während der Arbeit einen Herzinfarkt.


*** Jared Anderson ***
(18.10.2006)

Aus noch ungeklärten Ursachen verstarb am 14. Oktober der ehemalige HATE ETERNAL/MORBID ANGEL-Musiker Jared Anderson im Alter von 30 Jahren. Jared hatte erst unlängst eine neue Band namens AS ONE... gegründet, mit der er an die Tradition seiner ehemaligen Band INTERNECINE anknüpfen wollte. INTERNECINE war gewissermaßen Jareds Baby, da er gegen Ende mit Ausnahme der Drumarbeit alles selbst gemacht hatte. Die Schlagzeugtracks auf der einzigen INTERNECINE-Platte »The Book of Lambs«, die 2002 erschienen war, hatten Tony Laureano (ACHERON, AURORA BOREALIS, GOD DETHRONED, etc.) und Derek Roddy (HATE ETERNAL) eingespielt.


*** Dan Moura ***
(28.07.2006)

Am 23. Juli 2006 verstarb der ehemalige RUFFIANS-Basser Dan Moura, der bereits länger gesundheitlich angeschlagen war, im Alter von 41 Jahren. Dan war auf der grandiosen RUFFIANS-Erstlings-EP von 1985 zu hören, so daß von der damaligen Besetzung nach dem Unfalltod von Sänger Carl Albert, der sich 1995 ereignete, nun schon der zweite Musiker von uns gegangen ist.


*** Steve Cooper ***
(19.05.2006)

Am 14. Mai verstarb der ehemalige S.A. SLAYER-Sänger Steve Cooper. Steve war schon seit Jahren an Diabetis erkrankt und zudem dialysepflichtig, so daß akutes Nierenversagen die Todesursache war.
Steve hatte seine Karriere bei der Band LIQUID SKY begonnen, bei der auch Jonathan Grell aktiv war, der später mit dem mittlerweile ebenfalls verstorbenen Rhett Forrester zusammenspielte. Anschließend gründete er mit Don Van Stavern (später bei RIOT) und Dave McClain (später bei SACRED REICH und heute bei MACHINE HEAD) die Band SLAYER. Nach der heute sauraren »Prepared To Die«-EP von 1983 schloß sich der heutige WATCHTOWER-Gitarrist Ron Jarzombek der Truppe an, doch das einzige gemeinsame Album »Go For The Throat« sollte erst Jahre nach der Auflösung von SLAYER erscheinen - aus rechtlichen Gründen allerdings mit einem Zusatz, der auf die Heimatstadt der Band, San Antonio, verwies: S.A. SLAYER. Anschließend schlossen sich Steve, Don Van Stavern und Dave McClain mit RIOT-Mastermind Mark Reale zusammen, um die Formation NARITA zu gründen, die allerdings nach kurzer Zeit wieder auseinanderbrach. 1987 tauchte Steve schließlich bei JUGGERNAUT auf, wo er auf deren zweiter Platte »Trouble Within« zu hören war. Danach tauchte Steve noch kurz bei EXXPLORER auf, bevor sich seine Spur langsam aber sicher verliert.


*** Henrik Johansson ***
(10.03.2006)

In den frühen Morgenstunden des 9. März wurde APOSTASY-Gitarrist Henrik Johansson (früher auch bei WOLF aktiv) von seiner Freundin mit einem Messerstich getötet. Der Polizei gegenüber gab die 19-Jährige zu Protokoll, sie habe in Notwehr gehandelt. Weitere Einzelheiten wurden bis dato nicht veröffentlicht.


*** Denis "Piggy" D'Amour ***
(28.08.2005)

Nachdem schon vor einigen Tagen die Nachricht die Runde gemacht hatte, daß sich der Gesundheitszustand des an Dickdarmkrebs erkrankten VOIVOD-Gitarristen Piggy dramatisch verschlechtert habe, müssen wir nun leider bekanntgeben, daß Piggy am 26. August den Kampf gegen seine Krankheit verloren hat. Er verstarb 45-jährig auf der Palliativ-Station eines Montrealer Krankenhauses.


*** Michael "Yaz" Jastremski ***
(28.05.2005)

Am 23. Mai verstarb Michael "Yaz" Wayne Jastremski 42-jährig, der bis vor einem Jahr bei HEATHEN den Baß bedient hatte und auch bei der HEATHEN-Show in Wacken 2002 mitspielte (und selbstredend war er natürlich auch an dem '87er Fabeldebut »Breaking The Silence« beteiligt!). Zuvor war Yaz auch bei GRIFFIN als Gitarrist aktiv, auf deren '84er Debut »Flight Of The Griffin« er zu hören ist.
Yaz hatte HEATHEN verlassen, um sich seinen Alkohol- und Drogenproblemen zu stellen. Er erlag einem Herzanfall, den er während einer Entgiftungstherapie erlitt.


*** David Wayne ***
(12.05.2005)

Völlig überraschend verstarb am 10. Mai der ehemalige METAL CHURCH-Sänger David Wayne im Alter von 47 Jahren, wie auf Davids Webseite zu lesen ist. Die Todesursache sind vermutlich verspätete Komplikationen nach einem Frontalcrash, in den David vor einigen Monaten mit seinem Auto verwickelt war.
Auf der Website erfährt man ebenfalls, daß David mit seiner neuen Band bereits einige neue Songs fertiggestellt hatte und ein Studiotermin für den Sommer angedacht war.


** Barry Stern ***
(04.04.2005)

Aus noch ungeklärten Gründen ist der ehemalige ZOETROPE- und TROUBLE-Drummer Barry Stern am Morgen des 1. April verstorben.
Barry saß bei ZOETROPE auf ihren beiden ersten Alben (»Amnesty«, 1985 und »A Life Of Crimes«, 1987) an der Drums und hatte außerdem die Vocals übernommen. Später schloß er sich den Doomkönigen TROUBLE an, für die er zwei Alben eintrommelte: »Trouble« von 1990 und »Manic Frustration« von 1992.


*** Andy Allendörfer ***
(18.01.2005)

Am Abend des 16. Januar kam AFM RECORDS-Chef und SQUEALER-Shouter Andy "Henner" Allendörfer bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Andys Wagen war auf eisglatter Strecke von der Fahrbahn abgekommen und prallte an einen Baum. Andy verstarb noch an der Unfallstelle.
Eine wahrlich traurige Nachricht, denn Andy war ein außergewöhnlicher Mensch, was sicherlich jeder bestätigen wird, der ihn kennengelernt durfte. Andy war nicht nur eine der nettesten Personen, denen man im Business begegnen konnte, sondern ihm gebührt auch eine Menge Respekt für seine Leistungen mit seinem Label AFM RECORDS, das er aus dem Boden gestampft hatte und etlichen Bands einen guten Start in ihre Karriere bescheren konnte; hierbei sei nur der Name EDGUY in Erinnerung gerufen.
Andys Tod ist nicht nur für seine Familie und Freunde ein schwerer Verlust, sondern auch für die gesamte Metalszene.


*** John Peel ***
(05.11.2004)

Am 25. Oktober verstarb der legendäre britische Radio-DJ John Peel wenige Wochen nach seinem 65. Geburtstag. John, dessen richtiger Name John Robert Parker Ravenscroft lautete, war 1967 zu BBCs Sender Radio 1 gekommen und darf getrost zu den Visionären des Radios gezählt werden, der sich seine geistige Offenheit auch noch in einer Zeit bewahren konnte als das Radio schon längst im Sumpf der Belanglos-Berieselung versunken war. So stellte er neue Strömungen wie Punk oder NWoBHM seinen Hörern vor als selbige noch tiefster Underground waren. Seine "Peel-Sessions" wurden schnell weltberühmt und bis heute haben unzählige Bands diese Aufnahmen, die speziell für die Sendungen von John Peel angefertigt wurden, regulär veröffentlicht oder zumindest als Bonusmaterial für Wiederveröffentlichungen verwendet. Keine Frage, John Peel war ein Freigeist, der in der Radiolandschaft eine nicht zu schließende Lücke hinterlassen wird!


*** Quorthon ***
(10.06.2004)

BATHORY-Mainman Quorthon wurde am 7. Juni tot in seiner Wohnung in Stockholm aufgefunden. Quorthon, der bekanntlich der Sohn von BLACK MARK PRODUCTIONS-Boß Börje Forsberg war, wurde 39 Jahre alt. Mit Quorthon ist endgültig auch der Traum vieler Extrem-Metaller nach einem einzigen BATHORY-Konzert gestorben.


*** Alex Nelson ***
(17.05.2004)

Vor wenigen Stunden ist LIZZY BORDEN-Gitarrist Alex Nelson bei einem Frontalcrash mit seinem Auto ums Leben gekommen. Alex stieg nach dem Debut »Love You To Pieces« bei LIZZY BORDEN ein und war folglich auf der »The Murderess Metal Roadshow«-Livescheibe zu hören. Nach dem '86er Nachfolger »Menace To Society« verließ er die Band wieder. Er war jedoch bei der LIZZY BORDEN-Reunion mit von der Partie und steuerte seinen Teil zum erstklassigen 2000er Comeback-Album »Deal With The Devil« bei.
Kondolenzwünsche können an folgende E-Mail-Adresse gerichtet werden:


*** Daniel J. Conca ***
(22.02.2004)

Der ehemalige JAG PANZER-Sänger Daniel J. Conca ist im Alter von 39 Jahren verstorben. Daniel frontete JAG PANZER bei deren Neubeginn mit »Dissident Alliance«, obgleich die Scheibe nicht zuletzt aufgrund Daniels äußerst aggressiven und modernen Gesangsstil bei Fans immer umstritten war, möchte ich unterstreichen, daß ›Forsaken Child‹ (in der Demoversion) nach wie vor einer meiner JP-Lieblingstracks ist - nicht zuletzt dank Daniels Gesang. Danke dafür und rest in peace, Daniel.


*** Guy Speranza ***
(12.11.2003)

Nachdem der Tod von Ex-RIOT-Sänger Rhett Forrester fast zehn Jahren zurückliegt, ist am 8.11. auch sein Vorgänger Guy Speranza verschieden. Guy, der die ersten drei RIOT-Alben »Rock City« ('77), »Narita« ('79) und »Fire Down Under« ('81) einsang und einen enormen Anteil daran hatte, daß gerade letztgenannte Scheibe ein wahrer Metalklassiker wurde, litt an Bauchspeicheldrüsenkrebs, einer Krankheit, die zumeist einen sehr schnellen und äußerst dramatischen Verlauf nimmt.


*** J.D. Kimball ***
(07.09.2003)

Nach einem dreijährigen Kampf gegen den Krebs, verstarb der ehemalige OMEN-Sänger J.D. Kimball am 3. Oktober 2003. Auch wenn es in den letzten Jahren sehr ruhig um J.D. gewesen war, verliert die Metalszene in ihm einen Veteranen, der den Epic Metal entscheidend mitgeprägt hat. Nicht zuletzt seinen Vocals war es zu verdanken, daß die ersten OMEN-Scheiben zu Klassikern ihres Genres wurden, in denen J.D. weiterleben wird. Wer der Familie das Beileid aussprechen möchte, kann dies unter folgender E-Mail-Adresse tun:


*** Tony Bono ***
(24.05.2002)

Es scheint, als könne kein Monat vergehen, ohne daß eine Todesnachricht verkündet werden muß: Tony Bono, ehemals bei WHIPLASH und INTO ANOTHER tätig, erlag in der Nacht vom 24. zum 25. Mai 2002 den Folgen eines Herzinfarktes. Tony war auf den ersten drei WHIPLASH-Alben »Power And Pain« ('86), »Ticket To Mayhem« ('87) sowie »Insult To Injury« ('89) zu hören. Während Tony bei der ersten WHIPLASH-Reunion von 1995 nicht dabei war, stieß er jedoch beim Comeback des Triple-Tony-Line-ups wieder hinzu und bediente auf der '98er »Thrashback«-Scheibe wieder den Baß. Tony schied im Alter von 38 Jahren von uns.


*** Randy Castillo ***
(27.03.2002)

Die Schreckensnachrichten nehmen kein Ende: Am 27. März 2002 verstarb der ehemalige Ozzy Osbourne-Drummer Randy Castillo im Alter von 51 Jahren an Krebs.


*** Paul Baloff ***
(02.02.2002)

Nach "Evil" Chuck hat die Metalszene schon wieder einen Todesfall zu beklagen: EXODUS-Shouter Paul Baloff verstarb am heutigen 2.2.2002 im Alter von 41 Jahren an den Folgen einer massiven Hirnblutung.


*** Chuck Schuldiner ***
(13.12.2001)

Die Metalszene trauert. Am 13. Dezember gegen 16 Uhr verstarb Chuck Schuldiner. Danke für alles, Chuck, und viel Spaß bei der Jam-Session mit Bon, Randy, Cliff, Jason und allen anderen Blutsbrüdern.





Es scheint als ob Metaller äusserst begehrt sind an anderen Plätzen. (das hier ist nur eine Auswahl)
(quellen: www.underground-empire.com)

Offline

#2 05.04.2007 21:17:04

Metalpriest
Ofo E. Watazubi
Ort: Südost-Pengö
Registriert: 11.12.2005
Beiträge: 6.411
Webseite

Re: Der Stille Thread

21.03.2007: Bill Sabo tot
Der ehemalige SHOK PARIS Drummer Bill Sabo ist am 16. März an Herzversagen gestorben. Rest in Peace!

Quelle: http://www.rockhard.de

Offline

#3 21.04.2007 09:09:28

ZZOOOUHH
The DEATH METAL AZUBI !
Ort: 73734
Registriert: 29.10.2005
Beiträge: 10.709
Webseite

Re: Der Stille Thread

***Dawn Crosby***(Usa) 05.04.1963 -15.12.1996 Ex-Detente , Ex-Fear Of God
(an den Folgen von Jahrelangem Alkoholmissbrauch...)



***Pablo Damian Braga***(Argentinien) 28.05.1973 -17.05.2006 Ex-Lobotomy(ARG) ,Ex-L6B6T6MY
(Auto-Unfall in Tarija ,Bolivien)


***Danny "Cumbia" Grave***(Chile) ??? -12.10.2000 Ex-Dominus(Chile) ,Ex-Dominus Xul
(Unbekannt...)


***David Rairan***(Kolumbien) ??? -03.06.2003 Ex-Purulent
(Auto-Unfall in der CZ Republik /oder Slowakischen Republik ?)


ZZOOOUHH

Beitrag geändert von ZZOOOUHH (21.04.2007 09:51:37)


*ICH denke , also bin ICH KEIN christ*
                *Wer kämpft , kann verlieren ,wer nicht kämpft ,hat schon verloren*
                www.myspace.com/zzooouhh

Offline

#4 22.10.2007 14:57:46

Yannick
Mitglied
Ort: Oberberg
Registriert: 08.01.2007
Beiträge: 28.962

Re: Der Stille Thread

***Paul Raven*** (GB) 16. 01.1961 - 20.10.2007; Ministry, Killing Joke, Mob Research, Ex-Prong, Ex-Godflesh, Ex-Pigface.
Herzinfarkt
Quelle: Metal Hammer

Beitrag geändert von Yannick (22.10.2007 14:58:01)

Offline

#5 02.11.2007 17:22:16

klaerchen1981
Doom isst Hoffnung!
Ort: Celle, Niedersachsen
Registriert: 05.06.2006
Beiträge: 6.138

Re: Der Stille Thread

Witold "Vitek" Kieltyka, Schlagzeuger der polnischen Deah Metal Band Decapitated, ist nach einem schweren Unfall zwischen dem Tourbus und einem Holzlaster seinen schweren Kopfverletzungen erlegen. Er wurde nur 23 Jahre alt.


Brot für die Welt, Kuchen für mich!

Meine CD-Sammlung
das höre ich

Offline

#6 02.11.2007 18:24:10

Forbidden Evil
Blingbot
Registriert: 29.05.2007
Beiträge: 500

Re: Der Stille Thread

Roger Patterson, Bassspieler der einzigartigen Atheist aus Florida starb am 12.2.1991 bei einem Autounfall mit der Band. Auch er wurde nur 23 Jahre alt.

Offline

#7 02.11.2007 19:31:29

spliffdoc
more db per kWh
Ort: Pendelt zw. Bar und Grill
Registriert: 23.10.2005
Beiträge: 8.903

Re: Der Stille Thread

klaerchen1981 schrieb:

Witold "Vitek" Kieltyka, Schlagzeuger der polnischen Deah Metal Band Decapitated, ist nach einem schweren Unfall zwischen dem Tourbus und einem Holzlaster seinen schweren Kopfverletzungen erlegen. Er wurde nur 23 Jahre alt.

ich kanns noch gar nicht glauben. quelle?

Offline

#8 02.11.2007 19:48:03

klaerchen1981
Doom isst Hoffnung!
Ort: Celle, Niedersachsen
Registriert: 05.06.2006
Beiträge: 6.138

Re: Der Stille Thread

spliffdoc schrieb:
klaerchen1981 schrieb:

Witold "Vitek" Kieltyka, Schlagzeuger der polnischen Deah Metal Band Decapitated, ist nach einem schweren Unfall zwischen dem Tourbus und einem Holzlaster seinen schweren Kopfverletzungen erlegen. Er wurde nur 23 Jahre alt.

ich kanns noch gar nicht glauben. quelle?

Blabbermouth: http://www.roadrunnerrecords.com/blabbe … emID=84001
Und auf der MySpace Seite von Decapitated wird konduliert.


Brot für die Welt, Kuchen für mich!

Meine CD-Sammlung
das höre ich

Offline

#9 02.11.2007 22:29:34

spliffdoc
more db per kWh
Ort: Pendelt zw. Bar und Grill
Registriert: 23.10.2005
Beiträge: 8.903

Re: Der Stille Thread

ok, merci.

RIP Vitek

Offline

#10 03.11.2007 10:44:43

Dennis the Menace
Mitglied
Ort: Dochtmunt
Registriert: 16.01.2007
Beiträge: 7.034

Re: Der Stille Thread

RIP Vittek!

Offline

#11 26.11.2007 18:56:52

Yannick
Mitglied
Ort: Oberberg
Registriert: 08.01.2007
Beiträge: 28.962

Re: Der Stille Thread

Kevin DuBrow, Sänger von Quiet Riot - wurde im Alter von 52 Jahren tot in seiner Wohnung in Las Vegas gefunden. Todesursache noch nicht geklärt
Quelle: blabbermouth.com

Offline

#12 26.11.2007 20:05:51

prankowski666
¡Viva la reacción!
Ort: Wuppertal
Registriert: 25.11.2004
Beiträge: 50.619

Re: Der Stille Thread

Yannick schrieb:

Kevin DuBrow, Sänger von Quiet Riot - wurde im Alter von 52 Jahren tot in seiner Wohnung in Las Vegas gefunden. Todesursache noch nicht geklärt
Quelle: blabbermouth.com

Oh, das wird den Dennis wenig freuen... hmm

Offline

#13 26.11.2007 21:06:56

-=Devastator=-
Durchkämmen Sie die Wüste!!!
Registriert: 27.08.2007
Beiträge: 5.163

Re: Der Stille Thread

David (Dave) "Stage" Williams (*29. Februar 1972 – † 14. August 2002) - Ex-Frontsänger bei Drowning Pool.
Gestorben an einer Herzmuskelschwäche während des Ozzfests 2002.

Jon Nödtveidt (*June 28, 1975 – † 16. August 2006) - Ex-Frontsänger bei Dissection.
Selbstmord durch Handfeuerwaffe.

"Dimebag" Darrell Lance Abbott (*20. August 1966 in Dallas, Texas; † 8. Dezember 2004) - Ex-Gitarrist bei Pantera.
Opfer des Amokläufers "Nathan Gale", dem auch 3 weitere Personen zum Opfer fielen.


sad

Beitrag geändert von -=Devastator=- (26.11.2007 21:08:37)

Offline

#14 26.11.2007 22:38:10

Dennis the Menace
Mitglied
Ort: Dochtmunt
Registriert: 16.01.2007
Beiträge: 7.034

Re: Der Stille Thread

Yannick schrieb:

Kevin DuBrow, Sänger von Quiet Riot - wurde im Alter von 52 Jahren tot in seiner Wohnung in Las Vegas gefunden. Todesursache noch nicht geklärt
Quelle: blabbermouth.com

wirklich wirklich schade, für mich ein wirklich wirklich guter Sänger! sad

Offline

#15 27.11.2007 20:27:05

Slavegrunter
Godslave
Ort: Saarbrücken
Registriert: 05.09.2005
Beiträge: 20.586
Webseite

Re: Der Stille Thread

Ja, das mit unserem Kevin ist echt mies... sad


Sammlung
!!! THRASH !!! Godslave !!! THRASH !!!
!!! THRASH TILL´ DEATH !!!

Offline

#16 11.12.2007 16:04:23

Yannick
Mitglied
Ort: Oberberg
Registriert: 08.01.2007
Beiträge: 28.962

Re: Der Stille Thread

Die Todesursache steht nun auch fest hmm
Kevin DuBrow, Sänger von Quiet Riot - starb im Alter von 52 Jahren an einer Überdosis Kokain

Offline

#17 16.02.2008 10:07:18

ZZOOOUHH
The DEATH METAL AZUBI !
Ort: 73734
Registriert: 29.10.2005
Beiträge: 10.709
Webseite

Re: Der Stille Thread

**** ACE ( Joshua Stough )****(Usa) 30.01.1975 - 22.01.2008 , Dismembered Fetus , Festering Puke

Beitrag geändert von ZZOOOUHH (16.02.2008 10:08:19)


*ICH denke , also bin ICH KEIN christ*
                *Wer kämpft , kann verlieren ,wer nicht kämpft ,hat schon verloren*
                www.myspace.com/zzooouhh

Offline

#18 16.02.2008 19:46:47

prankowski666
¡Viva la reacción!
Ort: Wuppertal
Registriert: 25.11.2004
Beiträge: 50.619

Re: Der Stille Thread

ZZOOOUHH schrieb:

**** ACE ( Joshua Stough )****(Usa) 30.01.1975 - 22.01.2008 , Dismembered Fetus , Festering Puke

Say 'Ace is the King!'  wink

R.I.P.

Offline

#19 17.02.2008 02:18:36

british-steel
Mitglied
Registriert: 15.10.2006
Beiträge: 315

Re: Der Stille Thread

Yannick schrieb:

Die Todesursache steht nun auch fest hmm
Kevin DuBrow, Sänger von Quiet Riot - starb im Alter von 52 Jahren an einer Überdosis Kokain

War hart als ich von dessen Tod erfahren habe sad

Offline

#20 03.03.2008 17:43:48

Kicker
Mitglied
Registriert: 21.03.2007
Beiträge: 4.522

Re: Der Stille Thread

Jeff Healey verstorben
Der legendäre, kanadische Blues- und Jazz-Gitarrist Jeff Healey erlag im Alter von 41 Jahren seinem Krebsleiden. Der blinde Musiker machte durch seine ungewöhnliche Spielweise (Gitarre flach auf dem Oberschenkel) auf sich aufmerksam und ist in seiner Karriere mit anderen Großmeistern wie B. B. King, Stevie Ray Vaughan, Albert Collins und George Harrison aufgetreten.

RIP Jeff

Offline

#21 04.03.2008 01:34:06

Metalpriest
Ofo E. Watazubi
Ort: Südost-Pengö
Registriert: 11.12.2005
Beiträge: 6.411
Webseite

Re: Der Stille Thread

Kicker schrieb:

Jeff Healey verstorben
Der legendäre, kanadische Blues- und Jazz-Gitarrist Jeff Healey erlag im Alter von 41 Jahren seinem Krebsleiden. Der blinde Musiker machte durch seine ungewöhnliche Spielweise (Gitarre flach auf dem Oberschenkel) auf sich aufmerksam und ist in seiner Karriere mit anderen Großmeistern wie B. B. King, Stevie Ray Vaughan, Albert Collins und George Harrison aufgetreten.

RIP Jeff

Der kanadische Rocksänger Jeff Healey ist tot. Der blinde 41-Jährige, der seine Gitarre flach auf dem Schoss spielte, starb in Toronto an Netzhautkrebs, wie sein Agent mitteilte. ........
Kurz vor seinem Tod nahm Healey ein neues Album mit dem Namen «Mess of Blues» auf. Die CD soll im März oder April in Nordamerika und Europa veröffentlicht werden. Im vergangenen Jahr wurde Healey wegen einer seltenen Krebserkrankung an den Beinen und dann auch an der Lunge operiert.

Da fragt man sich schon nach dem wahren Sinn des Lebens: Blind und mehrere Krebsvarianten. Als ob eines nicht schon genug gewesen wäre.

Offline

#22 16.03.2008 20:16:36

powerwalk
Mitglied
Ort: Lörrach
Registriert: 19.12.2006
Beiträge: 267

Re: Der Stille Thread

Am 17. Oktober 1993 starb Christopher Michael "Criss" Oliva. Für mich und viele andere war er der größte Metal Gitarrist aller Zeiten.
R.I.P.

Offline

#23 16.03.2008 20:28:26

powerwalk
Mitglied
Ort: Lörrach
Registriert: 19.12.2006
Beiträge: 267

Re: Der Stille Thread

27.September 1986 Cliff Burton (Metallica) dürfte aber ja jeder wissen,

22.April 1995Carl Albert (Ruffians, Vicious Rumors)

Offline

#24 16.03.2008 20:56:06

Adi
Mitglied
Ort: Freiburg
Registriert: 12.09.2006
Beiträge: 461

Re: Der Stille Thread

powerwalk schrieb:

Am 17. Oktober 1993 starb Christopher Michael "Criss" Oliva. Für mich und viele andere war er der größte Metal Gitarrist aller Zeiten.
R.I.P.

JAWOLL!

Offline

#25 16.03.2008 21:58:16

Stormrider
The Hunter
Ort: astral plains
Registriert: 28.11.2004
Beiträge: 2.542
Webseite

Re: Der Stille Thread

Wenn Mr. Oliva genannt wird dann fällt mir noch Dave Prichard († Februar 1990) ein.

Offline

Fußzeile des Forums