Musik-Sammler.de - Forum

Diskussionen um Musik-Sammler.de und natürlich über Musik selber.

Du bist nicht angemeldet.

#51 12.11.2010 15:30:11

Cosmo
Pisan Zapra
Ort: Linksrheinisch
Registriert: 29.04.2006
Beiträge: 35.173

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Bere schrieb:

Das hier noch keiner drauf gekommen ist

http://www.youtube.com/watch?v=nb6Gbi1MpoE
David Bowie - Helden (Deutsch)

http://www.youtube.com/watch?v=5xGocxTVY2k
Six.by Seven - Helden (besseres Deutsch lol)

Aber wirklich erstaunlich gutes Deutsch! smile Sogar mit original westfälischem "Könich". tongue wink

Dafür läßt das Deutsch bei dieser Version deutlich zu wünschen übrig... wink
http://www.youtube.com/watch?v=TCPLWqYTPLA

Offline

#52 10.12.2010 20:55:47

Dixiclaw
~Mutwürger~
Ort: Wuppertal
Registriert: 05.01.2008
Beiträge: 4.650

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Original:

The Vibrators - Disco in Moscow http://www.youtube.com/watch?v=hjz-iQ5FpwM

Cover:

Die Toten Hosen - Disco In Moskau http://www.youtube.com/watch?v=8tLNCImLt0Y


a neverending story... | lauschstatistik | mittendrin statt nur dabei! | noch ein laster

“Deine Mutter hat meinen Hund gegessen”
Paquita María Sánchez

Offline

#53 29.12.2010 03:57:45

Toon
Trauernd
Registriert: 01.11.2007
Beiträge: 5.817

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

117483_t.jpg

Sandras "Secret Land" (1988) dürfte noch relativ bekannt sein.
Unbekannter ist hingegen, daß es sich um eine Coverversion handelt. Das Original hieß "Trenchcoat Man" (1987) und stammte von  der kurzlebigen Band "Fabrique". Das dreisprachige Lied (deutsch-englisch-französisch) wurde übrigens von Hubert Kah produziert.

563744_t.jpg

Offline

#54 06.02.2011 17:52:54

Bere
Musik-Psycho
Ort: Cloud Cookoo Land
Registriert: 22.11.2006
Beiträge: 19.498

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Ich habe auf einer Heft-CD gerade eine gotteslästerlich grottige Cover-Version von "Justified and Ancient" gefunden.
Im Original von The KLF (hier noch als The JAMs unterwegs) auf der Heft-CD übelst verunglimpft von Bela B. (den ich eh nicht ab kann lol).

Offline

#55 07.02.2011 09:22:34

Saint Huck
Schall und Wahn
Ort: next to aachen
Registriert: 26.05.2006
Beiträge: 3.960

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Ich finde die Coverversion von Bela B. großartig. Die Swingt so schön big_smile

Offline

#56 23.02.2011 01:24:38

Ollie
Kaufen, kaufen jeden Tag nur kaufen.
Registriert: 12.04.2006
Beiträge: 7.596

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

- (in einem neuen Thread)

Beitrag geändert von Ollie (24.02.2011 16:43:44)

Offline

#57 23.02.2011 16:05:03

Toon
Trauernd
Registriert: 01.11.2007
Beiträge: 5.817

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Das hätte aber besser in den "Deutsche Coverversionen"-Thread gepasst. Hier gehts ja eher um Scheiben, denen man nicht ansicht daß es sich um eine Coverversion handelt - hier stehts jedoch groß auf dem Cover.

Offline

#58 23.02.2011 17:29:36

Toon
Trauernd
Registriert: 01.11.2007
Beiträge: 5.817

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

187094.jpg
Shanadoo - My Samurai (2006)
Hinter der Melodie versteckt sich "Fred Come To Bed" von E-Rotic.

Offline

#59 23.02.2011 18:51:13

Ollie
Kaufen, kaufen jeden Tag nur kaufen.
Registriert: 12.04.2006
Beiträge: 7.596

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Toon schrieb:

Das hätte aber besser in den "Deutsche Coverversionen"-Thread gepasst. Hier gehts ja eher um Scheiben, denen man nicht ansicht daß es sich um eine Coverversion handelt - hier stehts jedoch groß auf dem Cover.

Habs da rein getan. Aber lustig isses nicht. smile

Beitrag geändert von Ollie (24.02.2011 16:50:19)

Offline

#60 24.02.2011 23:59:06

AmateurRadio4U
Hobbysammler und RadioJay
Ort: 25704 Meldorf
Registriert: 22.03.2010
Beiträge: 450
Webseite

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Julian "Oh mi Amor" 1987

ist

Bad Boys Blue "Come back and stay"

hehe über nen Download bei Amazon drüber gestolpert
die Hörprobe kam mir so bekannt vor


http://www.zachi4u.de Mein Webradio - Maxisingles Schlagerkult Deutsche Versionen Top Oldies

Offline

#61 14.08.2011 13:37:34

AmateurRadio4U
Hobbysammler und RadioJay
Ort: 25704 Meldorf
Registriert: 22.03.2010
Beiträge: 450
Webseite

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

schon lange drüber nachgedacht immer ... wo hat Scooter geklaut bei "Hello (Good to be back)"
tjaaaaa zufällig hab ich die Maxi CD mit 3 Tracks damals gekauft von GARY GLITTER
*zwinker


http://www.zachi4u.de Mein Webradio - Maxisingles Schlagerkult Deutsche Versionen Top Oldies

Offline

#62 10.12.2011 03:54:50

AmateurRadio4U
Hobbysammler und RadioJay
Ort: 25704 Meldorf
Registriert: 22.03.2010
Beiträge: 450
Webseite

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Noch etwas aus der Klamottenkiste

1964 gab es den Song "Lady-Lou" von Gerd Böttcher (vermutlich habe ich aber noch nicht nachgesehen gibt es da auch ein englisches Pendant dazu)

***

In den 80ern wurde die Melodie des Chorus gecovert

> Dolly Dots "Hela-di-la-di-lo"

***
Passt 100%


http://www.zachi4u.de Mein Webradio - Maxisingles Schlagerkult Deutsche Versionen Top Oldies

Offline

#63 29.05.2012 19:12:42

Kahoona
Mitglied
Registriert: 29.05.2012
Beiträge: 3

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Saint Huck schrieb:

Ich finde die Coverversion von Bela B. großartig. Die Swingt so schön big_smile

Bela's Interpretation hat schon was, aber das Original der Koypright Liberation Front aka KLF ("furthermore known as the JAMs") bleibt dann doch um Längen unerreicht smile

Offline

#64 07.10.2012 15:10:38

AmateurRadio4U
Hobbysammler und RadioJay
Ort: 25704 Meldorf
Registriert: 22.03.2010
Beiträge: 450
Webseite

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

bin grade erschüttert ...

iggy pop "real wild child (wild one)"

Johnny O'Keefe with the Deejays

Wild One (1958)
Urheber: Dave Owens / Johnny Greenan / Johnny O'Kee

es gab auch eine version von jerry lee lewis die sich aber nicht klar datieren lässt

schnüff


http://www.zachi4u.de Mein Webradio - Maxisingles Schlagerkult Deutsche Versionen Top Oldies

Offline

#65 11.04.2013 18:35:29

bohlenfan
80s Music Forever
Ort: Siegen
Registriert: 26.04.2011
Beiträge: 659

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Am Wochenende ist mir beim hören von "Blue Monday" von New Order aufgefallen, dass ich das bekannte Intro
des Liedes schonmal woanders gehört hatte und tatsächlich hatte ich es mir einaml irgendwo aufgeschrieben, weil
ich das Intro mal genauer unter die Lupe nehmen wollte.
Ich bin zum Entschluss gekommen, dass sich das Intro von Anfang 1983 veröffentlichten Songs "Blue Monday" genauso
anhört wie das Intro der Maxi vom Song "Native Love / Love Reaction" von Divine aus der Zeit Ende 1982.
Auf beiden Maxis zieht sich das Intro ungefähr 2 Minuten.
"Blue Monday" wurde nur 4 Monate nach der Veröffentlichung des Remixes "Native Love / Love Reaction auf den Markt gebracht.
Es sieht so aus, dass der HiNG Produzent "Bobby O" wirklich der Erste war der das Intro komponierte.
Die Intros unterscheiden sich nur minimal bei der Intsrumentalität.
Ich kann nur nicht genau sagen wie es zu diesem Fall kam.....


Hier der Vergleich:


Version des Intros von New Order "Blue Monday" von Anfang 1983.  (Intro bis ca. 2:10 Minuten)

http://www.youtube.com/watch?v=FYH8DsU2WCk



Version des Intros von Divine "Native Love / Love Reaction" von Ende 1982. (Intro bis ca. 3:05 Minuten)


http://www.youtube.com/watch?v=itLrDEFqdmk


Meine Sammlung (bald wieder öffentlich)

Offline

#66 12.04.2013 13:39:11

AmateurRadio4U
Hobbysammler und RadioJay
Ort: 25704 Meldorf
Registriert: 22.03.2010
Beiträge: 450
Webseite

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

bohlenfan schrieb:

Am Wochenende ist mir beim hören von "Blue Monday" von New Order aufgefallen, dass ich das bekannte Intro
des Liedes schonmal woanders gehört hatte und tatsächlich hatte ich es mir einaml irgendwo aufgeschrieben, weil
ich das Intro mal genauer unter die Lupe nehmen wollte.
Ich bin zum Entschluss gekommen, dass sich das Intro von Anfang 1983 veröffentlichten Songs "Blue Monday" genauso
anhört wie das Intro der Maxi vom Song "Native Love / Love Reaction" von Divine aus der Zeit Ende 1982.
Auf beiden Maxis zieht sich das Intro ungefähr 2 Minuten.
"Blue Monday" wurde nur 4 Monate nach der Veröffentlichung des Remixes "Native Love / Love Reaction auf den Markt gebracht.
Es sieht so aus, dass der HiNG Produzent "Bobby O" wirklich der Erste war der das Intro komponierte.
Die Intros unterscheiden sich nur minimal bei der Intsrumentalität.
Ich kann nur nicht genau sagen wie es zu diesem Fall kam.....


Hier der Vergleich:


Version des Intros von New Order "Blue Monday" von Anfang 1983.  (Intro bis ca. 2:10 Minuten)

http://www.youtube.com/watch?v=FYH8DsU2WCk



Version des Intros von Divine "Native Love / Love Reaction" von Ende 1982. (Intro bis ca. 3:05 Minuten)


http://www.youtube.com/watch?v=itLrDEFqdmk

Nein !!! Falsch ... New Order war schon lange vorher in den Indie Charts und kam in Deutschland erst relativ spät in die Charts.
"Love reaction" ist geclont sozusagen, genauso wie das Intro von Claudja Barry "Born to love" (PS> auch Orlando)

Blue Monday war definitiv meine allererste Maxisingle und könnte in der deutschen Erstauflage fast sogar noch 1982 sein, für UK wage ich den Eintrag in der Datenbank jedenfalls mit 1983 anzuzweifeln

Beitrag geändert von AmateurRadio4U (12.04.2013 13:46:32)


http://www.zachi4u.de Mein Webradio - Maxisingles Schlagerkult Deutsche Versionen Top Oldies

Offline

#67 14.04.2013 14:33:49

Toon
Trauernd
Registriert: 01.11.2007
Beiträge: 5.817

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Zwei weitere Stücke, die sich deutlich am "Blue Monday"-Intro orientieren:

Good News ‎– You Turn Me On (1987)
Eu4ya - Kiss Him Goodbye (Na Na Na Hey Hey Hey) (2005)

Offline

#68 11.05.2013 19:18:08

RFT
Mitglied
Ort: Erfurt
Registriert: 18.05.2010
Beiträge: 1.951

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Für die Ossi's  hier bei MS (für alle anderen natürlich auch wink )

YMCA = FDGB
http://www.youtube.com/watch?v=dFBssPgasS4

smiley-music012.gif


"Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen, werdet Ihr sie brauchen, um zu weinen"
Jean Paul Sartre

Sammlung Klassikplatten Schellackplatten

Offline

#69 30.06.2013 08:09:43

AmateurRadio4U
Hobbysammler und RadioJay
Ort: 25704 Meldorf
Registriert: 22.03.2010
Beiträge: 450
Webseite

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Erschütternd aber auf der CD Hits im Doppelpack gibt es einen Song von Jim Lowe "Green Door" (1956) und dabei dachte ich bis jetzt Shaky ist ein Original ... Pustekuchen
Der Song hört sich ganz gut an muss ich sagen ... für 1956 ... und hat einen 99 Pro Wiedererkennungswert


http://www.zachi4u.de Mein Webradio - Maxisingles Schlagerkult Deutsche Versionen Top Oldies

Offline

#70 30.06.2013 15:08:55

Ollie
Kaufen, kaufen jeden Tag nur kaufen.
Registriert: 12.04.2006
Beiträge: 7.596

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Offline

#71 11.09.2013 15:20:45

CarlC
Mitglied
Registriert: 17.11.2012
Beiträge: 1

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

sgrabby schrieb:
muhbautz schrieb:

Gestern im Supermarkt habe ich eine Coverversion des Talk Talk  Hits "Such A Shame" gehört. Gesungen von einer Frau, eine sehr getragene Version mit fast gehauchten Vocals. Sehr gut gelungen. Kann mir vielleicht jemand auf die Sprünge helfen, wer das gewesen sein könnte?
Google meint es gäbe eine Version von Sandra und Michel Cretu, aber danach klang es definitv nicht.

Es wird wohl dies sein:

Such A Shame - Nouvelle Vague

http://www.youtube.com/watch?v=GGRK4aDDUF4  (Piano Version)

http://www.youtube.com/watch?v=4w0pFbc7 … re=related (normale Version)

Da stellt sich mir doch die Folgefrage:
Auf welche(m/n) Tonträger(n) sind die beiden Versionen denn zu haben?
(Habs bei google und discogs versucht und finde kein album) sad sad sad
Wenn möglich PN an CarlC ?!?
Greets
wink

Offline

#72 01.10.2013 13:23:42

Dixiclaw
~Mutwürger~
Ort: Wuppertal
Registriert: 05.01.2008
Beiträge: 4.650

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Der wohl bekannteste New Model Army-Song 51st State ist eine Coverversion (bis auf die letzte Strophe)

hier das Original (ist aber, soweit ich weiß, nie auf einem Tonträger erschienen)

http://www.youtube.com/watch?v=lm40IRhr … re=mh_lolz

Beitrag geändert von Dixiclaw (01.10.2013 13:24:09)


a neverending story... | lauschstatistik | mittendrin statt nur dabei! | noch ein laster

“Deine Mutter hat meinen Hund gegessen”
Paquita María Sánchez

Offline

#73 01.10.2013 18:19:38

Tyraz
In a world of compromise ...Some don't.
Ort: Bochum
Registriert: 16.09.2009
Beiträge: 901

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll

Dixiclaw schrieb:

Der wohl bekannteste New Model Army-Song 51st State ist eine Coverversion (bis auf die letzte Strophe)

hier das Original (ist aber, soweit ich weiß, nie auf einem Tonträger erschienen)

http://www.youtube.com/watch?v=lm40IRhr … re=mh_lolz

Zum Glück ist das Original nie auf 'nem Tonträger erschienen und zum Glück haben NMA das gecovert! smile


"...So sit us down, buy us a drink, tell us a good story
Sing us a song we know to be true
I don't give a damn that I never will be worthy
Fear is the only enemy that I still know" (New Model Army - Purity)

Offline

#74 05.10.2013 14:58:40

Crystal Logic
No experience in ordering from distros
Ort: Arkham
Registriert: 28.03.2012
Beiträge: 13.498

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll


"Die Verwesung der modernen Welt nicht zu spüren, ist ein Indiz der Ansteckung."

Beneath the fragile crust of this modern age of reason
A darker world lies waiting, primordial and pure.

Offline

#75 08.10.2013 22:24:58

Dixiclaw
~Mutwürger~
Ort: Wuppertal
Registriert: 05.01.2008
Beiträge: 4.650

Re: Coverversionen auf die man erstmal kommen soll


a neverending story... | lauschstatistik | mittendrin statt nur dabei! | noch ein laster

“Deine Mutter hat meinen Hund gegessen”
Paquita María Sánchez

Offline

Fußzeile des Forums