Musik-Sammler.de - Forum

Diskussionen um Musik-Sammler.de und natürlich über Musik selber.

Du bist nicht angemeldet.

#1 08.11.2009 13:26:58

Sauerkraut Män
Mauerkraut Sän.
Ort: München
Registriert: 15.02.2008
Beiträge: 23.403

Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Heute, am 6. Todestag von Originalsänger Guy Speranza, ist es an der Zeit für eine der legendärsten Metalkapellen überhaupt, einen Huldigungsthread einzurichten.

Speranza, der Mann mit der eigenwilligen, aber wunderbaren Stimme, der die alten Riot Songs so unverwechselbar und mitreißend sang war zwar nur 5 Jahre in der Band und auf nur 3 Studio-Alben zu hören, die Reihe an Klassikern, die er mit seinem Weltklasse-Organ veredelte ist aber einfach nur gigantisch.

Folgende 3 Alben, mit denen Riot den US-Metal maßgeblich mitprägten, sind absolutes Pflichtprogramm:
1977 - ROCK CITY
Riot+-+Rock+City+(1977).jpg
Auf ihrem Debüt liefert der Fünfer krachenden Hardrock in Kombination mit geilen Melodien, genialer Gitarrenarbeit von Mark Reale, grandiosem Gesang und einem ordentlichen Schuß Seventies-Feeling ab, kurz: eine Platte die eigentlich jeder Rock-Fan lieben und verehren dürfte.
Paradebeispiele wie "Desperation", "Overdrive" und "Heart Of Fire" sind wunderbare Verbindungen von Härte und Melodien. Und der Hammer ist: mit "Warrior" ist auf der Platte der vielleicht erste Power Metal (!!) Song der Geschichte enthalten - man möge mich korrigieren falls mir da bislang etwas anderes verborgen blieb. Ein Wahnsinnsklassiker, ein Jahrhundertsong!

1979 - NARITA
album-narita.jpg
Wo Riot mit "Rock City" aufhörten machten sie mit "Narita" zwei Jahre später weiter. Melodien werden wieder einmal ganz groß geschrieben, und von derer gibt es in Klassikern wie "49er", "Kick Down The Wall" oder "Hot For Love" genügend zu genießen. Auch sind erste Speed-Kanonaden à la "Narita" und "Road Racin'" enthalten. Zu Zeiten, als sich die US-Metal-Szene noch im Tiefschlaf befand, als in England gerade mal so ein bisschen die NWOBHM anfing zu erwachen, fegen RIOT bereits wie die Wahnsinnigen durch die Staaten. Ein echter Hammer! Doch es sollte NOCH besser kommen!

1981 - FIRE DOWN UNDER
32977.jpg
Denn da wo "Narita" aufgehört hat, macht nämlich "Fire Down Under" weiter! Schon das Einstiegsriff zu "Swords And Tequila" macht klar, was hier Sache ist: hier wird POWER ganz groß geschrieben (deswegen tu ich das auch), ein Feuerwerk an Riffs, Melodien, verbunden mit dem wundervollen Gesang von Guy, wird hier in rasend schnellem Tempo abgebrannt. Eine Granate reiht sich an die nächste, gebremst wird das ganze nur von den beiden gemächlichen Midtempo-Songs "Feel the Same" und "No Lies", die ideal als Verschnaufpausen dienen. Denn dazu kommt man bei Kanonen wie "Fire Down Under", "Don't Bring Me Down", "Don't Hold Back" oder dem ultimativen Arschtreter "Run For Your Life" (WAS für eine Power, unfassbar!) zu keiner Sekunde.
Kurzum: ein Paradebeispiel an mitreißendem Metal, und das veröffentlicht, als die ganzen US-Metal-Klassiker noch nicht mal im Writing-Prozess waren. Hut ab vor dieser Meisterleistung! Und wenn man noch bedenkt, dass dieser Meilenstein eigentlich nie veröffentlicht werden sollte, wenn es nach den lahmen Plattenfirma-Geiern ginge, dann zieh ich gleich nochmal den Hut vor dem Mut und der Entschlossenheit von Mark Reale & Co. diese Veröffentlichung durchzuboxen.

Das war's mal für den Anfang.


Pommes und Katzen.

#freecrystallogic

Offline

#2 08.11.2009 15:17:02

Stormrider
The Hunter
Ort: astral plains
Registriert: 28.11.2004
Beiträge: 2.531
Webseite

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

*grosser Riot Fan ist*

Aber trotzdem kann ich, bis auf wenige Songs, mit den ersten beiden Alben nicht wirklich viel anfangen. "Fire Down Under" ist natürlich klasse, während mir die beiden Forrester Alben auch nie was gegeben haben. Aber ab "Thundersteel" bis  hin zu "Sons Of Society" haben die nur hochklassige Alben herausgabracht, mit ganz wenigen Songs die nicht so toll sind.

Offline

#3 08.11.2009 15:32:54

Sauerkraut Män
Mauerkraut Sän.
Ort: München
Registriert: 15.02.2008
Beiträge: 23.403

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Stormrider schrieb:

*grosser Riot Fan ist*

Aber trotzdem kann ich, bis auf wenige Songs, mit den ersten beiden Alben nicht wirklich viel anfangen. "Fire Down Under" ist natürlich klasse, während mir die beiden Forrester Alben auch nie was gegeben haben. Aber ab "Thundersteel" bis  hin zu "Sons Of Society" haben die nur hochklassige Alben herausgabracht, mit ganz wenigen Songs die nicht so toll sind.

Vielleicht brauchen die ersten 2 ja auch nur etwas Zeit, obwohl sie bei mir eigentlich recht gut reinliefen...

Mit der Forrester-Phase kann ich auch wenig anfangen, wobei ich das "Born in America"-Album bislang nur teilweise kenne. Doch aus "Restless Breed" gefallen mir 2 Songs eigentlich sehr gut, zum einen wäre das der Titeltrack sowie das mehr als nur gelungene Eric Burdon-Cover "When I Was Young", für mich sogar besser als das Original.


Pommes und Katzen.

#freecrystallogic

Offline

#4 08.11.2009 16:10:31

Speedfreak
Stranger In A Strange Land ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫
Ort: Asa Bay
Registriert: 16.07.2007
Beiträge: 47.979
Webseite

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Die erste kenn ich gar nicht, aber "Fire Down Under" und "Thundersteel" sind natürlich klasse. smile

Offline

#5 08.11.2009 22:47:32

Stormrider
The Hunter
Ort: astral plains
Registriert: 28.11.2004
Beiträge: 2.531
Webseite

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Sauerkraut Män schrieb:

Vielleicht brauchen die ersten 2 ja auch nur etwas Zeit, obwohl sie bei mir eigentlich recht gut reinliefen...

hab die Dinger jetzt auch schon 15 - 20 Jahre und bis auf die 4 - 6 wirklich guten Songs die sie auch in späteren Jahren immer live gespielt haben (Warrior, die beiden Titeltracks etc.) ist das wirklich nicht mehr meine Welt. Klar, für damalige Verhältnisse 1977 - 1979 wohl mit einer der härtesten Bands überhaupt, aber das Songwriting ist mir an den meisten Stellen einfach zu altbacken. Kein Vergleich also zu "Fire Down Under" oder "Thundersteel" bzw. "The Privilege Of Power" die halt irgendwie alle drei quasi auf der Höhe der Zeit waren.

Offline

#6 09.11.2009 00:24:32

bloodfreak
Mitglied
Registriert: 11.02.2008
Beiträge: 1.934

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

RIOT waren definitiv ihrer Zeit voraus! Fire Down Under ist ein Klassiker, den eigentlich jeder kennen sollte.
Die erste kenn ich nicht so gut, möcht sie mir aber schon länger zulegen und Narita find ich recht gut (vor allem der Titeltrack killt ohne Ende und nimmt meiner Meinung nach die Maiden Trademarks etwas vorweg).

Ich bin mit Riot damals mit der Live 1980 Scheibe das erste Mal in Berührung gekommen (die gab´s beim Müller für 6 oder 7 DM) und sofort ist mir der Übersong "Warrior" aufgefallen. Geiler Power Metal Song, der seiner Zeit auch deutlich voraus war.

Aus der Phase mit Guy gibt´s übrigens auch eine Videoaufzeichnung (Bootleg), die echt der Hammer ist! Ich glaub bei Youtube müßten einige Songs bestimmt zu finden sein.

Offline

#7 09.11.2009 00:35:08

Sauerkraut Män
Mauerkraut Sän.
Ort: München
Registriert: 15.02.2008
Beiträge: 23.403

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

bloodfreak schrieb:

RIOT waren definitiv ihrer Zeit voraus! Fire Down Under ist ein Klassiker, den eigentlich jeder kennen sollte.
Die erste kenn ich nicht so gut, möcht sie mir aber schon länger zulegen und Narita find ich recht gut (vor allem der Titeltrack killt ohne Ende und nimmt meiner Meinung nach die Maiden Trademarks etwas vorweg).

Ich bin mit Riot damals mit der Live 1980 Scheibe das erste Mal in Berührung gekommen (die gab´s beim Müller für 6 oder 7 DM) und sofort ist mir der Übersong "Warrior" aufgefallen. Geiler Power Metal Song, der seiner Zeit auch deutlich voraus war.

Aus der Phase mit Guy gibt´s übrigens auch eine Videoaufzeichnung (Bootleg), die echt der Hammer ist! Ich glaub bei Youtube müßten einige Songs bestimmt zu finden sein.

Genau, auf "Narita" hats eben schon das was Maiden dann später ausspielten. Wenn man sich z.B. den wilden Schluss von "Hot For Love" anhört, dann weiß man auch wo Maiden das Riff zu "Phantom Of The Opera" geklaut haben!

Die "Warrior"-Live Version die du ansprichst: GÖTTLICH! Epischer als das Original, das auf "Rock City" zu finden ist, welches dafür umso wilder rüberkommt. Ist zwar etwas hölzern produziert, doch für 1977 ist das Ding seiner Zeit um Jahre voraus!!


Pommes und Katzen.

#freecrystallogic

Offline

#8 09.11.2009 09:02:44

muhbautz
Teufel! Komm raus...
Ort: lucilinburhuc
Registriert: 19.10.2007
Beiträge: 2.938

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Speedfreak schrieb:

Die erste kenn ich gar nicht, aber "Fire Down Under" und "Thundersteel" sind natürlich klasse. smile

Das unterschreib ich mal so. Diese beiden Veröffentlichungen stehen bei meinen All Time Favoriten weit vorne.


Alle Schreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Erheiterung!
Leidenschaft2

Offline

#9 09.11.2009 11:43:25

caminantenocturno
Europäer
Ort: Bonn
Registriert: 09.05.2006
Beiträge: 1.212

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Großartige Band, massiv verkannt und unterschätzt. *huld*


Keine Nation,
keine Religion,
keine Selbstbeschränkung
http://www.musik-sammler.de/sammlung/749

Offline

#10 09.11.2009 12:02:48

Volpeth
Verteidiger des wahren Blödsinns
Ort: Sursee, Schweiz
Registriert: 29.04.2008
Beiträge: 3.675

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

caminantenocturno schrieb:

Großartige Band, massiv verkannt und unterschätzt. *huld*

Das kann ich ohne weiteren Kommentare unterschreiben! smile

Offline

#11 09.11.2009 12:38:38

Southern Man
Allessammler
Ort: München
Registriert: 13.09.2007
Beiträge: 62.912

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Ich finde Riot auch absolut großartig und leider hatten sie nie den Erfolg, den sie eigentlich verdient hätten. Meine 3 Lieblingsscheiben sind die bereits genannten Fire Down Under, Thundersteel und The Priviledge Of Power.


Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart

Sammlung          Konzerte

Offline

#12 09.11.2009 19:03:36

Luutsch
Mitglied
Ort: Koblenz
Registriert: 18.08.2007
Beiträge: 4.866

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Von denen kenne ich nur den Namen und leider keinen einzigen Song (zumindest nicht bewusst wink)...

Offline

#13 09.11.2009 19:29:32

Sauerkraut Män
Mauerkraut Sän.
Ort: München
Registriert: 15.02.2008
Beiträge: 23.403

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Luutsch schrieb:

Von denen kenne ich nur den Namen und leider keinen einzigen Song (zumindest nicht bewusst wink)...

Na dann wirds aber mal Zeit! wink


Pommes und Katzen.

#freecrystallogic

Offline

#14 09.11.2009 19:48:16

Luutsch
Mitglied
Ort: Koblenz
Registriert: 18.08.2007
Beiträge: 4.866

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Sauerkraut Män schrieb:
Luutsch schrieb:

Von denen kenne ich nur den Namen und leider keinen einzigen Song (zumindest nicht bewusst wink)...

Na dann wirds aber mal Zeit! wink

Und womit fängt man am besten an?

Offline

#15 09.11.2009 20:02:10

Sauerkraut Män
Mauerkraut Sän.
Ort: München
Registriert: 15.02.2008
Beiträge: 23.403

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Luutsch schrieb:
Sauerkraut Män schrieb:
Luutsch schrieb:

Von denen kenne ich nur den Namen und leider keinen einzigen Song (zumindest nicht bewusst wink)...

Na dann wirds aber mal Zeit! wink

Und womit fängt man am besten an?

Die allseits beliebten "Fire Down Under", "Thundersteel" und "The Privilege Of Power" - in dieser Reihenfolge.


Pommes und Katzen.

#freecrystallogic

Offline

#16 09.11.2009 20:21:46

AchimR
Stargazer & Spielfreak
Ort: Between Heaven and Hell
Registriert: 17.06.2008
Beiträge: 3.300

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Ich frag mich wie man sich für Riot begeistern kann, gerade die ersten Scheiben mit dem Robbenmensch sehen doch etwas komisch aus. yikes



wink


Musiksammlung | Konsum  |  Formel 1 Tipprunde 2018

Das Leben ist schön, aber teuer. Es geht auch billiger, nur dann ist es nicht so schön.

Offline

#17 10.11.2009 15:52:54

Hellrider
Music Unlimited
Ort: Berlin
Registriert: 16.07.2006
Beiträge: 54

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Riot sind mir leider bisher auch nur durch die grandiose "Thundersteel"-Scheibe bekannt, aber auf dem Radar habich sie schon länger. Kann mir jemand vielleicht auch etwas zu den neueren Alben erzählen, sagen wir so ab 96 (Brethren of the Long House, Inishmore, Sons of Society, Through the Storm)?

Offline

#18 10.11.2009 18:38:07

Speedfreak
Stranger In A Strange Land ♫ ♪ ♫ ♪ ♫ ♪ ♫
Ort: Asa Bay
Registriert: 16.07.2007
Beiträge: 47.979
Webseite

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Hellrider schrieb:

Kann mir jemand vielleicht auch etwas zu den neueren Alben erzählen, sagen wir so ab 96 (Brethren of the Long House, Inishmore, Sons of Society, Through the Storm)?

Ich hab von den genannten nur die "Sons Of Society". Die ist ganz in Ordnung, ist allerdings anders als "Thundersteel". Weniger Geschwindigkeit, eher etwas entspannter Heavy/Melodic Metal. Insgesamt nicht schlecht, aber unbedingt empfehlen würde ich sie nicht. Dann doch eher "Fire Down Under" oder "The Privilege Of Power".

Offline

#19 10.11.2009 19:14:40

Southern Man
Allessammler
Ort: München
Registriert: 13.09.2007
Beiträge: 62.912

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Speedfreak schrieb:
Hellrider schrieb:

Kann mir jemand vielleicht auch etwas zu den neueren Alben erzählen, sagen wir so ab 96 (Brethren of the Long House, Inishmore, Sons of Society, Through the Storm)?

Ich hab von den genannten nur die "Sons Of Society". Die ist ganz in Ordnung, ist allerdings anders als "Thundersteel". Weniger Geschwindigkeit, eher etwas entspannter Heavy/Melodic Metal. Insgesamt nicht schlecht, aber unbedingt empfehlen würde ich sie nicht. Dann doch eher "Fire Down Under" oder "The Privilege Of Power".

Das ist mit den übrigen ähnlich. Also Fire Down Under und The Priviledge Of Power anschaffen.


Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart

Sammlung          Konzerte

Offline

#20 10.11.2009 21:39:10

Stormrider
The Hunter
Ort: astral plains
Registriert: 28.11.2004
Beiträge: 2.531
Webseite

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Speedfreak schrieb:
Hellrider schrieb:

Kann mir jemand vielleicht auch etwas zu den neueren Alben erzählen, sagen wir so ab 96 (Brethren of the Long House, Inishmore, Sons of Society, Through the Storm)?

Ich hab von den genannten nur die "Sons Of Society". Die ist ganz in Ordnung, ist allerdings anders als "Thundersteel". Weniger Geschwindigkeit, eher etwas entspannter Heavy/Melodic Metal. Insgesamt nicht schlecht, aber unbedingt empfehlen würde ich sie nicht. Dann doch eher "Fire Down Under" oder "The Privilege Of Power".

Kaufempfehlungen in Reih und Glied:

1. Thundersteel / The Privilege Of Power/Fire Down Under
Je nachdem aus welcher musikalischen Richtung man kommt sollte man die erst mal nacheinander kaufen. Metal Traditionalisten mit Hang zum Power Metal fangen mit Thundersteel an. Traditionalisten die's wirklich richtig traditionell wollen nehmen zuerst Fire Down Under und diejenigen die's etwas "abgedrehter" oder "progressiv" haben wollen beginnen mit The Privilege Of Power

2. Inishmore
Imho die beste Riot mit DiMeo. Eigentlich von vorn bis hinten geil und was das Duo Flyntz/Reale hier abzieht ist schier unglaublich

3. The Brethren Of The Long House
Recht nah an "Inishmore" und mit ähnlichen Vorzügen gesegnet.

4. Sons Of Society
Für mich oft etwas unterbewertet, nen Tacken härter wie die beiden Vorgänger, aber auch mit einigen klasse Songs gesegnet.

5. Nightbreaker
Viel Leicht wenig Schatten, aber auch Kaufenswert.

6. Narita / Rock City
Sind sich imho wieder relativ ähnlich, klingen mir persönlich aber wie gesagt etwas altbacken - kann man aber wegen die Highlights durchaus beide kaufen.

7. Born in America
Ich mag die Forrester Zeit von Riot nicht wirklich, Born In America geht allerdings ok wie ich finde.

8. Through The Storm
Hier begann die Band wirklich zu schwächeln, eigentlich recht uninspiriert was die meisten Songs angeht, also kein Vergleich zu den Vorgängern.

9. Army Of One
Setzt den weg den man mit "Through The Storm" eingeschlagen hat konsequent fort, nicht wirklich schlecht aber auch kaum mehr herausragendes Material auf dem Ding. Eigentlich weder Fisch noch Fleisch - seltsam uninspiriertes Teil.

10. Restless Breed
*Schulterzuck* mochte ich noch nie wirklich, für mich ein richtiger Rückschritt nach dem sehr geilen "Fire Down Under".

Offline

#21 10.11.2009 21:44:07

Saturia
In The Name Of Metal
Registriert: 28.07.2007
Beiträge: 3.581

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

irgendwie ist Riot immer an mir vorbei gegangen.    Ich kann nicht wirklich was mit Riot anfangen.
Vielleicht muss ich das noch mal antesten, vielleicht hat sich das ja geändert

Offline

#22 10.11.2009 22:44:34

Sauerkraut Män
Mauerkraut Sän.
Ort: München
Registriert: 15.02.2008
Beiträge: 23.403

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Ich muss sagen dass ich "The Privilege of Power" für etwas überschätzt halte, da mir die meisten Midtempo-Nummern nichts geben. Aber wenn sie die Power Metal-Keule auspacken dann gehts zur Sache. "On Your Knees", "Dance Of Death", "Storming The Gates of Hell" und der "Painkiller"-Zwilling "Black Leather and Glittering Steel" killen echt alles! Auch die Bläsereinlagen find ich Hammer.


Pommes und Katzen.

#freecrystallogic

Offline

#23 11.11.2009 00:23:39

Forbidden Evil
Blingbot
Registriert: 29.05.2007
Beiträge: 500

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

ich muss sagen das outlaw für mich einer der besten metal songs ist die es gibt cool

Offline

#24 11.11.2009 14:48:46

Kvel
nö du, nö
Registriert: 12.08.2009
Beiträge: 1

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Versteh gar nicht, warum die meisten hier nichts mit der Rhett Forrester Phase anfangen können?

Ich erinner mich noch genau wie ich in der 9ten Klasse mir vom Kumpel die schwarz/rote Live EPl gepumpt habe und das Dingen in Dauerrotation lief.
Klar kannte man „Swords and Tequilla“ von diversen Partytapes, aber wie Rhett das auf diesem Live Output in die Menge kreischt,… Hammer.
Über die gesanglichen Leistungen im Vergleich zu den anderen Riot Frontleuten mag man sicherlich geteilter Meinung sein können, aber Rhett hatte Energie, Leidenschaft und ein unglaubliches Charisma wie kein Zweiter.

R.I.P. Rhett

Ansonsten stimmts schon „Fire down under“ und „Thundersteel“ sind Pflicht, aber als kleinen Geheimtipp sei aber die Neuauflage der „Restless Breed“ erwähnt, die als Bonustracks übrigens die oben
erwähnte, recht rare Live EP als Bonustracks enthält.

Greetz
    Kvel

Ach, btw: Moin!

Beitrag geändert von Kvel (11.11.2009 16:55:49)


"Talking about music is like dancing about architecture" - FZ
...and steel!!

Offline

#25 11.11.2009 18:16:27

Matze667
Mitglied
Registriert: 27.11.2007
Beiträge: 29
Webseite

Re: Der RIOT-Huldigungs-Thread!

Die ersten 3 killen MASSIV, danach kann man sie für meine Begriffe wegwerfen. JA, auch das allseits geschätze "Thundersteel", welches mir eindeutig schon zu kitschig ist.

Offline

Fußzeile des Forums