Musik-Sammler.de - Forum

Diskussionen um Musik-Sammler.de und natürlich über Musik selber.

Du bist nicht angemeldet.

#1 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern » 02.07.2007 15:37:29

Gibt es schon: http://www.saxorior-fanpage.de/index1.html (unten)

Allerdings wird wie üblich nicht auf die Punkte eingegangen sondern allgemein alles abgestritten.

#2 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern » 02.07.2007 14:30:14

Lord Aresius schrieb:

SAXORIOR

http://www.turnitdown.de/211.html

Ist zwar Antifa-typisch leicht verwirrend, aber besonders die ersten beiden Punkte sprechen nicht gerade für die Band.

#4 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern » 28.06.2007 13:33:16

Heydulf schrieb:
Philipp schrieb:

Das ist eine AWB-Flagge.

Das sicher auch, aber ich denke eher, dass das Blood and Honour Logo da näherliegend ist, aber das ist dir sicher bekannt...

Ja nun, diese "breite" Triskele ist definitiv das Symbol der AWB, aber natürlich ist die Aussage, wenn sowas eine finnische Band nutzt, identisch mit der einer B&H-Fahne.

Keine Ahnung ob das nun unter finnischer Humor läuft, vielleicht sollte sich da ein Fan genötigt fühlen mal nachzufragen. Weiteres "anstößiges" habe ich, bis auf ein Sigrblot-Shirt des Bassisten, jetzt nicht ausmachen können.

#6 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern » 09.06.2007 13:40:44

Willi_Turner schrieb:

Weißt Du zufällig, aus welchem Land die Band kommt? Ich hab jetzt mal USA vermutet.

Ja, aus den USA.

#9 Re: Musik-Sammler.de allgemein » Der 100.000 Countdown » 19.05.2007 20:08:35

Cosmo schrieb:

Laßt uns einen Altar errichten... big_smile Philipp soll der neue Hohepriester unseres James-Brown-Kultes werden! lol wink

Oh Gott. yikes Ich glaube dieses Amt werde ich gleich an jemanden mit Hintergrundwissen abgeben. wink

#12 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Zukünftig etwas andere Handhabe von "kritischen" Bands... » 10.05.2007 19:58:00

Ehrlich gesagt würde ich das als Schritt in die falsche Richtung bezeichnen. Hat sowas von "unter-der-Ladentheke"; etwas halb-offizielles.

Die "Einschränkungen" dürften für die Besitzer/Sammler von diesen Tonträgern eher keine Rolle spielen, eben auch weil Funktionen wie z.B. weitere Bilder, Kommentare oder der Flohmark für die meisten "normalen" Einträge auch eher 2./3.-rangig sind; zumindest prozentual auf alle Datensätze gesehen.

Weiterhin wirkt m.M. nach das raushalten aus den Listen oder auch das erschwerte Suchen der Öffentlichkeit und der Klarheit der DB entgegen. Für die "Insider" bleibt eigentlich fast alles wie bisher, die Künstlerlisten weiterhin einsehbar, etc.. Für Außenstehende die vielleicht nicht das nötige Hintergrundwissen zur der Thematik haben besteht eben nicht mehr die volle Transparenz. Will sagen, das jemand der "einfach-mal-so" durch die DB surft und dort Bands/Alben die ihm vllt. merkwürdig vorkommen findet, dazu fragen stellt usw. - daß sowas wohl nicht mehr vorkommen wird.

Damit fällt auch der "kritische-Bands"-Thread deutlich weniger ins Gewicht. Die krassen Vertreter wie Landser (waren ja bisher noch nicht eingetragen) erkennen sowieso fast alle, die halbseidenen Underground-Bands, wo vielleicht ein wenig Recherche (:rolleyes:) von Nöten ist werden dann eben in die "graue Zone" verschoben, was ja jetzt nicht wirklich was bringt.

Mir gehts da nicht um Zensur sondern um Aufklärung, darum das es neben den offensichtlichen "Künstlern" die 1:1 den Nationalsozialismus abbilden (die ja eh keiner Diskussion bedürfen) eben auch einen Untergrund gibt der erst auf den 2. Blick erkennbar machen lässt worum es ihm geht (sei es über diverse Seitenprojekte/Labelverstrickungen/merkwürdige(n) Splits/Samplerbeiträgen oder das ideologische Konglomerat aus der Neuen Rechten bzw. konservativen Revolution, völkischen Ideen, Proto- und Neofaschismus, Mythologie, Esoterik, Ästhetik, usw.).

Der Aufklärung und der Transparenz wirkt dieses System eher entgegen, sorry.

#13 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern » 07.05.2007 02:58:00

Ich werde hier vorerst nichts mehr schreiben und Elrics Ideen/Entscheidungen abwarten.

Die letzten zwei Seiten haben auch weniger mit dem Threadtitel als mit persönlichen Überzeugungen und Ansichten wie grundsätzlich mit diesem Thema umzugehen ist zu tun. Es würde jetzt wenig bringen die Beiträge von Hugin und Heydulf noch mal zu zerpflücken, da wir zu keiner Einigung kommen würden - ich bin in einigen Dingen anderer Meinung und lehne Teile von dem was gesagt wurde auch entschieden ab.

Ich denke, um doch noch kurz einen Punkt aufzugreifen, das die Grenze zwischen dem was toleriert und dem was gesperrt wird nicht von der Verbotsliste des Verfassungsschutzes abhängig gemacht werden sollte; die wenigsten der hier Anwesenden würden bei NPD-Werbebannern wohl darauf verweisen daß das ja eine legitimierte Partei ist.

Noch ein Wort zur Toleranz: Meine Toleranz endet bei der Intoleranz, bei Leuten die die Toleranz abschaffen wollen. Es ist übrigens auch merkwürdig mit anzusehen wie erklärte Antidemokraten ein demokratisches Grundprinzip einfordern [das bezieht sich jetzt nicht auf das Forum hier].

Zum Abschluß: Nein, ich bin nicht die Antifa.

#14 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern » 05.05.2007 12:06:58

@ Irgendwer, Irgendwo, Irgendwann:

Ich habe das Zitat zu Ildjarn vor ein paar Seiten hier reingesetzt. Die Originalquelle ist ein Interview im Underground-NSBM-Fanzine "Einsatzkommandos" (bitte mal googeln, das existiert) von 2001, solange ist das also noch nicht her. Das Zitat ist in "Unheilige Allianzen" abgedruckt und eben aus diesem Buch habe ich es hier wiedergegeben. Wir können die Dinge also schon beim Namen nennen. Wenn "wir" jetzt allerdings die Glaubhaftigkeit des Zitates in Frage stellen oder sagen das die Autoren etwas (absichtlich) falsch wiedergegeben haben um jemanden zu diskreditieren wird's für mich lächerlich (und damit nicht diskussionswürdig).

Zu Burzum habe ich meine Meinung schon mehrmals gesagt: ja, es ist inkonsequent diese Band unangetastet zu lassen.

Zu Taake kann ich sagen das ich persönlich sie nach der HK-Geschichte nicht (!) gesperrt hätte (es war für mich immer noch eher dumm-primitive Provokation als politische Agitation), ich es nach dem "Untermensch"-Statement aber nachvollziehen kann.

Hugin schrieb:

Hier sind wir in einem Bereich, wo wir nicht politisch bedenkliche Tonträger entfernen, sondern uns in Gesinnungsschnüffelei und Denunziantentum.

Denunziant (Substantiv, m): "Jemand, der eine Person, unabhängig davon, ob sie tatsächlich schuldig ist, oftmals anonym anzeigt."

Ich mache das hier weder anonym, noch behaupte ich Ildjarn ist ein Nazi weil ich es von einem Kumpel meines Bruders gehört habe.

Im übrigen nenne ich wohl was du als "erschnüffeln" bezeichnest Recherche.

#16 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern » 27.04.2007 12:43:14

Äh, ich such jetzt nicht wirklich nach merkwürdigen Cover- oder Bookletabbildungen, sonst könnte ich hier wohl nahezu alle Pagan/Viking/etc. Metal Gruppen hinschreiben.
Übel an Riger stößt mir v.a. "Des Blutes Stimme" auf, da braucht man wohl nicht viel Phantasie um diesen Text in einem (neu-)rechten Kontext zu sehen.

Im übrigen poste ich hier nur Bands von denen ich auch denke/hoffe das sie dann auch gesperrt werden und nicht solche die ich persönlich kicken würde (z.B. Forgotten Darkness).

Edit: @Project: Hier gibt es viele Korrozia Metalla Texte.

#17 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern » 25.04.2007 18:45:24

Auf dem '89er Album "Russian Vodka" gibts ein Lied namens "K.K.K." - den Text habe ich aber leider nicht, wäre sicherlich aufschlußreich. Ansonsten scheinen die bis ca. 1992 unpolitisch zu sein.

#18 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern » 25.04.2007 16:57:32

Project, evtl. kannst du ja hier die Texte übersetzen, z.B. von "Heil Fuehrer" oder "Nigger".

#20 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern » 24.04.2007 19:22:39

Heydulf schrieb:

Sturmpercht

So lange Von Thronstahl, Death in June, Der Blutharsch oder Arditi nicht geperrt werden sind die auch kein Problem.

Allerseelen wurden damals auch nicht wegem dem PDF gesperrt.

#21 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern » 22.04.2007 16:38:32

prankowski666 schrieb:

Darüber kann man natürlich diskutieren...

Es geht mir nur massiv auf den Zeiger, daß hier laufend einfach irgendwelche Meinungen oder Wertungen über Bands in die Runde geworfen werden, ohne daß die durch irgendwas belegt wären.

Was ist denn bitte nicht belegt? Ich habe gesagt das sie kein Problem mit Rechts haben und das ist anhand von 2 Splits mit eindeutigen Bands doch wohl auch ersichtlich. Ich kann mir nach Liedtexten und Interviewaussagen kaum ein deutlicheres Statement denken wo eine Band einzuordnen ist. Splitveröffentlichungen sind doch keine aus der Luft gegriffenen Zufallsprodukte oder Entscheidungen eines Labels, sie sind die direkte Intention der Band.

#22 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern » 22.04.2007 15:37:28

Pondo schrieb:

Hab eher den Eindruck "Ewiges Reich" sind Christenhasser und / oder wünschen allen Menschen die Pest aber rechts?

Die sind genauso rechtsoffen wie dutzende andere Black Metal-Bands auch.

#23 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern » 12.04.2007 11:26:46

YannickBeckmann schrieb:

auch wenn es mir so vorkommt als wäre die folgende frage nicht unbedingt intelligent: gibt es irgendwo listen auf denen man sich diese indizierten werke mal ansehn kann??

http://www.bpjm.com

Früher konnte da noch jeder nachschauen, heute muß man sich aber aber (kompliziert) registrieren.

Edit:
http://www.bundespruefstelle.de/bpjm/publikationen.html

Ich denke mal, du kannst dir die offiziellen Publikationen auch als Privatperson bestellen, zumindest habe ich keine Einschränkungen gesehen (bis auf den Altersnachweis natürlich). Nachteil: kostet Geld.

#24 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern » 09.04.2007 13:48:50

http://www.musik-sammler.de/artist/37588

Unterstützen die Pagan Front mit allem was dazu gehört; haben auch eine Split mit Bilskirnir. Webseite

Einsatzkommando Productions ist nebenbei gesagt auch ein tolles Label. roll

#25 Re: Musik-Sammler.de allgemein » INFO: Einsendungen von politisch kritischen Bands/Künstlern » 06.04.2007 17:36:49

Keine Ahnung, sicherlich nicht. Vikernes dürfte auch sicherlich nicht einfach so über Nacht im Knast zum Neonazi mutiert sein. Passiert ist es halt irgendwann im Zeitraum '93/'94, ich persönlich würde eine Entscheidung aber nicht an irgendeinem bestimmten Datum abhängig machen. Vielleicht könnte man als Kompromiss nur das Material bis einschließlich bis Filosofem in der DB lassen, das ist ja ideologiefrei und wohl auch zu einer Zeit entstanden als er noch nicht rechts war. Im Umkehrschluss sind die Swastikas auf dem Wikingerumhang auf dem Cover von Dauði Baldrs sicherlich nicht zufällig da.

Vielleicht sollten wir anfangen nach Bands zu suchen die sich damals nicht rechtsextrem geäußert haben...

Gibt ja auch mindestens zwei ausländerfeindliche/rassistische Statements von Hellhammer/Mayhem.

Auch "toll":

http://www.musik-sammler.de/artist/7452

"Ich bin stolz darauf, zu der Elite der Menschheit zu zählen. Alle anderen Menschen sind für mich, wie der Deutsche im Dritten Reich schon sagte, Untermenschen" [...] "Ich bin ein Nationalsozialist, wenn ich etwas anderes wäre, dann würde ich Norwegen beleidigen."
Cothurnus, Pagan Art, ca. 1995 [meines Wissens nach die 2. Ausgabe]

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB