Tokyo Blade Night Of The Blade (1984) - ein Review von Philomena

Tokyo Blade: Night Of The Blade - Cover
1
1 Review
20
20 Ratings
8.22
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal: Heavy Metal


Philomena
08.04.2015 17:26

Nach dem überragenden Debüt ging Tokyo Blade leider Sänger Alan Marsh verloren und auch die kompromisslose Härte und Spielfreude dieses Albums. Auch das Songwriting zeigte auf " Night of the Blade" erste Schwächen.

Youngster und Neuzugang Vicki James Wright war ein durchaus ordentlicher Sänger und soll hier nicht für den Qualitätsabfall alleine verantwortlich gemacht werden. Aber leider kann sich die zweite Veröffentlichung nicht mit dem Debüt messen. Trotzdem bleiben ein Highlight des NWOBHM und Klassiker wie der überragende Titelsong oder "Dead of the night".

Ein leichter "Kommerzdurchzug", sowohl textlich als auch musikalisch, machte sich breit und wies - leider - in die weniger brilliante Zukunft. Die dritte Veröffentlichung führte in viel zu seichtes Fahrwasser und begrub alle Hoffnungen dieser großartigen Band.

Punkte: 9 / 10


Tokyo Blade: Unbroken
Audio CD (Standard Version)

für 21,57 € Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote