Die Sterne 24/7 (2010) - ein Review von Rock Rendezvous

Sterne, Die: 24/7 - Cover
1
1 Review
5
5 Ratings
5.40
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Pop


Rock Rendezvous
03.03.2010 21:15

"24/7" ist ein symptomatischer Titel, beschreibt er doch für manche ihr Selbstverständnis des geilen Party- bzw. Clublebens mehr als treffend.

Die Sterne sind eine der Bands, die schon lange in meinem Kopf herumschwirren und die wir 2006 ja auch fast mal live gesehen haben, ein Album hatte ich bislang aber auch hier nicht vorzuweisen, da ich ob der recht großen Auswahl nie wusste, womit ich am besten anfangen sollte. Hier ist nun der Anfang. Daß "24/7" anders klingt als die meisten anderen Sterne-Alben, ist mir dabei durchaus bewusst.

Bereits nach kurzem Probehören der MySpace-Proben war klar, daß dieses Album ein Überalbum sein würde. Ich hörte mir jeweils nur die ersten paar Sekunden an und auch nur von drei oder vier Songs, den Gesang hatte ich bei keinem gehört, denn das, was ich da gehört hatte, würde jeden Gesang sowieso in den Hintergrund rücken. Und genau so kam es auch. Bei den ersten drei oder vier Durchläufen drangen die Texte - wenn überhaupt - nur sehr marginal zu mir durch, wurden vom Elektrosound förmlich weg geschoben. Nach und nach drangen Textfetzen durch, erst zusammenhangslos, später auch im Kontext. Weisheiten, Schwachsinnigkeiten, Schlagfertigkeiten, Auszeiten. Die Sterne sind eine der wenigen übrig gebliebenen Bands, die für mich einen großen Unbekanntheitsfaktor haben und über deren Ernsthaftigkeit ich rein gar nichts sagen kann. Einerseits stehen da auch hier mal wieder Systemkritik und kryptische Lyrik, andererseits aber auch so ein Song wie "Ein Glück", einer der beiden Bonussongs auf der Special Edition, der keinen anderen als den letzten Platz auf dem Album verdient hat, da zumindest ich nach dessen Hören geschlagene 5 Minuten lachen musste. Es ist reinster Infantilismus, der dort zum Lachen anstiftet. Hihi, er hat "ficken" gesagt.

Was ich weiß: "24/7" ist voller Hits, Texte hin oder her. "Passwort" zum Beispiel hat einen ziemlich dämlichen Text, avancierte aber bereits beim alleinigen Lesen des Textes im Booklet zu einem meiner absoluten Favoriten. "24/7" greift viele Elemente aktueller Trends auf, aber vielleicht kommt mir das auch nur so vor, weil ich auf diese vermeintlichen Trends gerade verschärft ein Auge werfe. Fakt ist aber, daß Wave sich bei mir immer mehr ausweitet. Ob ich mich immer weiter reinfuchse oder immer mehr Bands zufällig oder gewollt diese Sparte bedienen, sei dahin gestellt.

Punkte: 9.5 / 10