The Pointer Sisters Energy (1978) - ein Review von schanzer.in

Pointer Sisters, The: Energy - Cover
1
Review
1
Rating
7.50
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Soul/R&B


schanzer.in
25.12.2019 10:29

1978 waren die Pointer Sisters zum Trio geschrumpft, nachdem Bonnie Pointer ausgeschieden war. Außerdem wurde ein Labelwechsel hin zu Planet vollzogen. Da lag es nahe, auch die musikalische Ausrichtung zu ändern: Weg von den schrägen Experimenten der Frühzeit, stattdessen eine LP mit einheitlichem Rock bzw. Pop-Rock.
Die Stücke stammen ausschließlich von externen Songschreibern, waren aber sehr geschickt ausgewählt. So sind eher obskure Nummern wie "Hypnotized" (im Original von Fleetwood Mac) oder "Come And Get Your Love" ( im Original von Roger Daltrey, geschrieben von Russ Ballard) beim Publikum sicher als Pointer Sisters Originale angekommen. Bei den Sessions wirkte die damalige Creme de la Creme der Studiomusiker mit: David Paich, die Porcaros, Waddy Wachtel uvm. "Energy" klingt trotz dieser Vielzahl Beteiligter wie aus einem Guß. Mit einem guten Platz 13 in den Billboard-Album Charts dürfte man auch kommerziell zufrieden gewesen sein.
Musikalisch erwartet den Hörer ein ausgewogener Mix aus sehr rockigen Nummern (Lay It On The Line"), fröhlichem Pop ("Echoes Of LOve"), Balladen ("Everybody Is A Star") und angerockten Stücken ("Come And Get Your Love").
Auch weil die Sisters wieder mal sowohl Solo als auch im Satz amtlich singen, ist "Energy" ein tolles Pop-Rock Album, welches ich immer wieder gerne höre, wie z.B. jetzt gerade :-)

Punkte: 7.5 / 10