Phobia Unrelenting (2010) - ein Review von walzenstein

Phobia: Unrelenting - Cover
1
Review
2
Ratings
9.00
∅-Bew.
Typ: Single/EP
Genre(s): Metal: Grindcore


walzenstein
06.04.2018 07:47

So, ich werde mich hier sehr kurz halten.
Wer hier mit Interesse eine Review von PHOBIA liest, der weiß schließlich, um was für eine Band es sich handelt. Hier geht es um die neue Veröffentlichung “Unrelenting” der amerikanischen Grindcore-Veteranen.
Sind sie besser? Sind sie schlechter? Auf keinen Fall zweites. PHOBIA prügeln, dreschen, blasten alles auf den Punkt. Oldschool ohne Ende präsentieren sich die Amis hier ohne Kompromisse und vor allem: ohne Effekte bei den Vocals. Und das ist das, was ich immer gutheiße.
PHOBIA sind nach wie vor wütend, aggressiv und vor allem schnell. Einfach derbe.
17:55 Minuten zeigt die Laufzeit an. Mehr würde man locker vertragen; braucht man aber nicht, weil PHOBIA in diesen Minuten einfach alles wegbrezeln.
Von diesen Mannen sollten sich z.B. NAPALM DEATH mal eine Scheibe abschneiden, denn PHOBIA wirken auch nach knapp 20 Jahren Bandbestehen nicht lustlos wie ihre britischen Kollegen.

Geile Scheiße, die sich jeder Geschwindigkeitsfanatiker mit Musikverständnis zulegen sollte. Und repeat …

Punkte: 9 / 10


Phobia: Unrelenting

Audio CD

für 17,23 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. T. R. O. G.
  2. Rehashed
  3. You Get No Remorse
  4. Enemy Within
  5. Revolt Your Life
  6. Tradition of Power
  7. Sign of Times
  8. Out of Control
  9. Soon
  10. Mental State
  11. Life’s Animosity
  12. Dying For Who?
  13. Total Kollapse
  14. Strive Conception
  15. Nothing Matters
  16. Killing Time
  17. If You Used To Be Punk, Then You Never Were