Paysage d'Hiver Das Tor (2013) - ein Review von Sandman2k

Paysage d'Hiver: Tor, Das - Cover
1
1 Review
5
5 Ratings
8.90
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal: Black Metal



30.03.2018 08:41

Pullover und Jacke anziehen, es wird kalt! Und dabei geht es mir nicht um das Wetter draussen, sondern um das Album "Das Tor" von Paysage D'Hiver. Eine bzw. respektive zwei Sachen vorweg: Die Musik des Extrem-Schweizers ist großartig, allerdings gibt es leider in den Black Metal Alben untereinander wenig Abwechslung, weshalb es eigentlich ausreicht, ein Review über ein Album zu schreiben. Die andere Sache ist die, dass sich Paysage und sein Nebenprojekt Darkspace auch nicht gerade Tag und Nacht sind, aber das soll hier einmal Nebensache sein.

Was wir hier haben ist ein Album, welches offiziell wie alle Black Metal Silberlinge des Künstlers als "Demo" gelistet wird; dem ein oder anderen BM-Kritiker mag dies mit schmunzeln in die Karten spielen. Nicht von der Hand zu weisen ist allerdings die Klanggewalt die hier über uns hereinbricht. Thematisch dreht sich das gesamte Schaffen um das Thema Winter und Kälte, das wird von der ersten bis zur letzten Sekunde absolut und eindrucksvoll klar. Die Songs sind verträumt aber dennoch präzise, abwechslungsreich und liefern genau das Klangkonstrukt, welches man voraus setzt, zumindest allein schon bei der Betrachtung des Plattencovers: Die Vocals sind nahezu nebensächlich in den Hintergrund gemischt, Drumcomputer, Synthesizer und Stromgitarre öffnen sozusagen das Tor, welches in die kalte Winterwelt des Künstlers "Wintherr" führt.

Es lohnt dennoch sich auch andere Alben von Paysage d'Hiver anzuhören, ich persönlich empfinde das vorliegende allerdings durchaus als das Beste.

Punkte: 8.5 / 10