Morbid Angel Illud Divinum Insanus (2011) - ein Review von Pungent Stench

Morbid Angel: Illud Divinum Insanus - Cover
12
Reviews
69
Ratings
5.76
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal: Death Metal, Industrial Metal



14.06.2011 20:48

Bevor die Hasstiraden auf mich niedergehen:
Ja, ich habe es durchgehört.
Drei mal.
Und natürlich ist da auch Deathmetal drin.
Was aber keinesfalls heisst dass das "meine" Art DM ist, denn auch da gehen Geschmäcker bekannttlich auseinander.
Somit ist "Illud Divinum Insanus" für mich letztlich ein Bauchklatscher, eine Frechheit sondergleichen,
eine ohne jede Schmach durchgeführte Diskreditierung eines jeden der sich viele Jahre auch das Album gefreut hat.
"Illud Divinum Insanus" ist die "Death Magnetic" von Morbid Angel, einfach das mieseste Album was ich seit langem gehört habe!
Und dass dieser Kernschrott von N. Blast noch mittels faltbarem Holzaltar in den Himel gehypt wird ist der absolute Gipfel!
Ich hätte Tobsuchtsanfälle bekommen, wenn ich mir diesen Kasten vor lauter Vorfreude vorbestellt hätte und nun feststellen müsste dass es irgendeine Knochenlutscher-Gothic-Industrial-Band nicht "besser hätte machen können!

ABSOLUT ABZURATEN!!!!

Punkte: 0.5 / 10


Morbid Angel: Illud Divinum Insanus

Audio CD

für 9,70 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Omni potens
  2. Too extreme!
  3. Existo vulgoré
  4. Blades for baal
  5. I am morbid
  6. 10 more dead
  7. Destructos vs. the earth / attack
  8. Nevermore
  9. Beauty meets beast
  10. Radikult
  11. Profundis mea culpa