Metal Church Metal Church (1984) - ein Review von MLSnick

Metal Church: Metal Church - Cover
4
4 Reviews
72
72 Ratings
9.51
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal: Power Metal


MLSnick
02.01.2017 13:02

Was könnte ich jetzt darüber schwadronieren, welche genialen Alben sich im Jahre 1984 tummelten und welchen Klassikerstatus doch das Debüt von METAL CHURCH hat und bla bla bla...

Fakt ist, man legt diese Scheibe auf und so fern man einen Hang zu gut gemachter, harter Mucke hat, wackelt die Rübe, wippt der Fuss, ballt sich die Faust und schnellt gen Deckenleuchte.

Das Teil klingt selbstredend nach 80er, doch bügelt es mit seiner ungezügelten, rohen Power so ziemlich die meisten Produktionen der Neuzeit von hinten nach vorne kopfüber durch. Irgendwo zwischen alten SLAYER und OVERKILL (und ein ganz klein wenig MERCYFUL FATE) knallen METAL CHURCH dem geneigten Hörer hier Songs vor den Latz, die die Samenstränge bis ins Hirn freifräsen und den Blick für den wahren Metal frei machen ,\,,/

Opener "Beyond The Black", Halsbrecher "Metal Church" [aaaaaaaaaaaaargh!!!] und die Göttergabe "Hitman" sind die drei fast nicht zu erreichenden Genialitäten, welche sich im Wust überdurchschnittlich geiler Tracks tummeln. Schwächster Track der Platte ist da echt das DEEP PURPLE -Cover "Highway Star" und ich mag den Song wirklich.

Das ist Metal und das ist zum Anbeten, also passt der Name METAL CHURCH perfekt!

Was soll ich mehr sagen?! Jeder der diese Scheibe kennt, wird mir mit einer Träne im Anschlag zustimmen und jeder der diesen Klassiker noch nicht kennt, holt dies bitte umgehend nach!

Die Wiederveröffentlichung von MusicOnVinyl ist noch zu haben und zeichnet sich in meinem Falle durch eine nahezu perfekte Pressung aus. Auch das Album selbst habe ich nie in besserer Schlagkraft vernehmen dürfen!

Punkte: 9 / 10


Metal Church: XI
Audio CD (Standard Version)

für 6,95 € Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote