Krypts Remnants Of Expansion (2016) - ein Review von Filosofem

Krypts: Remnants Of Expansion - Cover
1
1 Review
6
6 Ratings
8.50
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal: Death Metal, Doom Metal



16.01.2017 14:45

Mit ihrem zweiten Album "Remnants Of Expansion" präsentieren die Finnen KRYPTS düsteren, angeschwärzten Death/Doom. Sie kreieren mit bleischweren Riffs und abgrundtiefen Growls eine bedrohliche Atmosphäre. Schon der mit fast 11 Minuten überlange Opener 'Arrow Of Entropy' beschwört von Anfang an eine dunkle, böse Stimmung herauf - schweres Zeitlupenriffing trifft auf donnernde Drums und dazu diese abgrundtiefen Growls. Auf 'The Withering Titan' wird tempomäßig das Böse entfesselt, denn hier zeigen die Finnen, dass ihnen Blastbeats auch alles andere als fremd sind. 'Remnants Of Expansion' ist ein überraschendes Instrumental, was nicht nur durch viel Melodie, sondern vor allem mit cleanen Gitarren zu überzeugen weiß. Aber auch hier schwingt eine bedrohliche Atmosphäre mit. Die folgenden zwei Songs bieten zwar einerseits nichts Neues, andererseits fügen sie sich sehr gut in das Gesamtkonzept ein und halten die bedrohliche, düstere Stimmung des Albums bis zum Schluss aufrecht.

Ein insgesamt sehr dunkles Album, was durch eine entsprechende Produktion gut in Szene gesetzt wurde. Kein Überflieger, aber durchaus hörbar. Allerdings ist die Gesamtspielzeit von 33 Minuten eher noch ausbaufähig.

(http://www.bleeding4metal.de/index.php?show=review_de&id=8234)

Punkte: 5 / 10