Jenny Lewis On The Line (2019) - ein Review von malc42

Jenny Lewis: On The Line - Cover
1
Review
1
Rating
3.00
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Pop: Pop-Rock



20.11.2020 00:48

“On the line hat” hat von den üblichen Kritikern recht gute Bewertungen bekommen und verzeichnete auch chartechnische Erfolge. Man kann an der schönen Aufmachung und den Fotos, die an Bowie, irgendwo zwischen Ziggy und Hunky Dory erinnern sehen, daß sich hier jemand Mühe gegeben hat. Die Stücke und deren Texte sind genauso wie deren Vortag durch Sängerin und Band gut. Mit Ryan Adams (jaja, der ist während der Produktion in Ungnade gefallen) war auch ein Mitproduzent dabei, der sein Handwerk versteht.
Leider hat der Tonmeister, wohl kein Meister seines Fachs die ganze Sache versaut - und zwar so richtig. Ich habe selten so ein schlecht klingendes Studioalbum gehört. Null Auflösung, ein einziger Klangbrei. Die Stimme und die drums etwas hochgezogen, aber trotzdem nicht klar. Mitten? Auf meiner Platte sind keine! Höhen so gut wie in meinem Telefon.
Sehr schade!

Punkte: 3 / 10