Holly Cole Holly (2018) - ein Review von schanzer.in

Holly Cole: Holly - Cover
1
Review
1
Rating
7.50
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Jazz


schanzer.in
30.10.2019 16:55

Nach 6 Jahren endlich mal wieder mal was Neues von Holly Cole! Dieses Mal nahm sie sich große Jazz-Klassiker vor: "Teach Me Tonight", "I'm Beginning To SeeThe Light" usw. Wenn man sowas 2018 rausbringt, sollte es keinesfalls altbacken interpretiert werden. Stattdessen muss man diesen abgenudelten Melodien neue Aspekte abgewinnen können. Holly Cole habe ich in den 90ern mal Live gesehen: Das Konzept war damals, dass eine kleine Besetzung mit akustischen Instrumenten durch kreative Instrumentenbearbeitung zusätzliche Klangfarben einbringt: Auf den Piano-Korpus wurde beispielsweise mit der flachen Hand draufgeklopft etc. Solche frischen Ideen, gepaart mit Hollys unverwechselbarem, ideenreichen Gesangsstil machten den Live-Auftritt zum Erlebnis.
Verglichen damit kommt "Holly" relativ konventionell daher. Zum Teil liegt das an der größeren Besetzung im Studio. Holly Cole schafft es aber durchaus, auch mit gebremstem Ideeneinsatz, die alten Schinken interessant klingen zu lassen. Mission also erfüllt und Daumen rauf für das 2018er Album.
Für die Zukunft wünsche ich mir aber wieder Veröffentlichungen von weniger oft gehörtem Material.

Punkte: 7.5 / 10