Disturbed Immortalized (2015) - ein Review von macyanni

Disturbed: Immortalized - Cover
2
Reviews
21
Ratings
7.93
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal: Hardrock



18.04.2017 19:13

Sorry Stefan, aber diese Review geht mal gar nicht. Disturbed agiert hier einmal mehr energiegeladen wie kaum eine andere Band. Das Paradebeispiel sei hier The Vengeful One mit dem Refrain "I am the hand of god" - was für ein Text, was für ein Organ. Das ist Gänsehaut pur, die so kaum ein anderer Sänger rüberbringt. Und wenn man Sounds of Silence zerreißt, dann doch wenigstens schreiben, was nicht gefällt. Ein Coversong sollte dem Song den Stempel der Band aufdrücken, was selten einer Band so gut gelingt wie Disturbed (sehen wir jetzt mal von Michelle Darkness ab, der das unvergleichlich noch besser gemacht hat). Schreib weiter Kritiken für Simon & Garfunkel oder Heino, aber nie wieder für Disturbed, weil das kein Disturbed-Fan lesen möchte. Bloß nicht falsch verstehen, ich habe nichts gegen Heino und schon gar nicht gegen Simon. Aber überflüssige Reviews ohne irgendwelchen Inhalt sollten die Administratoren alsbald löschen.

Punkte: 9 / 10