Demon The Unexpected Guest (1982) - ein Review von Elric von Melnibone

Demon: Unexpected Guest, The - Cover
1
Review
36
Ratings
8.94
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal: Hardrock, Heavy Metal
Rock: Hardrock



04.03.2017 16:58

Hi Metalheadz,

nach dem famousen Debut legten Demon mit " The Unexpected Guest" einen würdigen Nachfolger vor. Man behielt seine Stiefel an und verzichtete auf große Experimente. Das Album kann im Vergleich zum Vorgänger als etwas flotter bezeichnet werden zumal man mit " Dont break the Circle" ," Sign of the Madman" und " Deliver us from Evil " 3 rockige Nummern am Start hat, die KISS like Stadiontauglich sind. Bei "Have we been here before" fiel mir gleich als Vergleichssong "Touch of Grey" von Grateful Dead ein. Auch der Rest der Songs überzeugt und verleiht dem Album die nötige Stärke um das Debutalbum zu toppen.

Deshalb von mir 9,0 Punkte.

Gruß Elric

Punkte: 9 / 10


Demon: Cemetery Junction

Audio CD

für 13,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Are You Just Like Me (Spirit of Man)
  2. Life in Berlin
  3. Turn on the Magic
  4. The Best Is Yet to Come
  5. Queen of Hollywood
  6. Thin Disguise
  7. Cemetary Junction
  8. Drive
  9. Miracle
  10. Out of Control
  11. Someone's Watching You