David Coverdale Into The Light (2000) - ein Review von schanzer.in

David Coverdale: Into The Light - Cover
1
1 Review
5
5 Ratings
7.70
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Rock: Hardrock


schanzer.in
22.12.2019 10:00

Es ist ziemlich egal, was vorne drauf steht: Whitesnake oder David Coverdale. Man bekommt in jedem Fall, was man erwartet. So ist auch "Into The Light" von 2000 ein weitgehend typisches David Coverdale Album. Man hatte damals alles, was hier geboten wird, schon mal gehört von Coverdale und würde es auch in Zukunft wieder. Doch die Songs klingen stets frisch, so als hätte David die Ideen dazu wirklich zum ersten Mal gehabt.
Das Instrumental "Into The Light" führt mit Klangmalereien, die sich ins Rockige steigern, in das Album ein. Dann kommt der über 7-minütige "River Song", ein Power-Blues a la "Mistreated". "She Gives Me" beginnt akustisch und rockt dann fett ab: ein ähnlicher Aufbau wie schon mal bei "Ain't Gonna Cry No More", sowas kommt immer wieder gut. Eine Passage mit vielen Akkordwechseln finde ich besonders gelungen. "Don't You Cry" ist dann ein eher peinlicher Aussetzer, da einfach zu schmalzig. "Love Is Blind" ist akustisch gehalten, mit Streichern unterlegt und auch insgesamt zu seicht. "Slave" ist da schon wieder aus einem anderen Holz geschnitzt. Das Stück pendelt zwischen heavy und melodiös. David Coverdale bringt phasenweisen einen ungewohnten Sprechgesang zum Einsatz. "Cry For Love" ist ein schnörkelloser Rocker, wie man ihn von David Coverdale kennt. Mit "Living For Love" folgt ein längeres, 6-minütiges Stück. Vom Aufbau her erinnert es etwas an "Lovehunter". "Midnight Blue" ist wieder etwas zu schmalzig und flach. "Too Many Tears" ist mal eine gelungenere Ballade. Lediglich der Refrain geht wieder etwas ins Flache. "Don't Lie To Me" ist ein poppiges Uptempo Stück, geht gut ab. Akustisch endet das Album mit "Wherever You May Go", die beste Ballde auf "Into The Light".
Die rockigeren Stücke sind stark, der eindeutige Höhepunkt ist der "River Song", leider muss man auch einige schmalzige Momente in Kauf nehmen, die zu Punktabzug führen.

Punkte: 7 / 10


Weitere Angebote: