Daily Thompson Chuparosa (2024) - ein Review von oba

Daily Thompson: Chuparosa - Cover
1
1 Review
1
1 Rating
9.50
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Rock: Alternative Rock, Stoner Rock


oba
27.05.2024 20:42

Daily Thompson haben mit ihrem sechsten Album "Chuparosa" ein wahres Meisterwerk des Alternative, Grunge und Stoner Rocks abgeliefert. Die Dortmunder Band präsentiert sich so souverän und selbstbewusst wie nie zuvor und schafft es, die Energie und den Sound der 90er Jahre in die Gegenwart zu transportieren.

Schon der Opener „I’m Free Tonight“ überzeugt mit seinem groovigen, bluesigen Stoner Rock und einem packenden Riff, das von einem Gastsolo von Bob Balch (Fu Manchu) gekrönt wird. Der mehrstimmige Gesang und die fetten Gitarrenwände ziehen den Hörer sofort in ihren Bann. Es ist ein kraftvoller Einstieg, der die Richtung für das restliche Album vorgibt.

„Pizza Boy“ beeindruckt mit doomigen Momenten und einem dynamischen Aufbau, während „Diamond Waves“ eine gefühlvolle und hypnotische Seite der Band zeigt. Hier zeigt sich, dass Daily Thompson nicht nur laut und heavy können, sondern auch sanfte, melancholische Töne anschlagen.

Mit „Raindancer“ und „Ghost Bird“ setzen Daily Thompson ihre musikalische Reise fort und beweisen ihre Vielseitigkeit. Besonders das Titelstück „Chuparosa“ sticht heraus: Es beginnt verträumt und entwickelt sich zu einem emotionalen Höhepunkt des Albums, der von Mercedes Lalakakis' beeindruckendem Bassspiel getragen wird.

Die Entscheidung, das Album in Seattle aufzunehmen, hat sich voll ausgezahlt. Der Einfluss der Umgebung des pazifischen Nordwestens und die Zusammenarbeit mit Soundengineer Tony Reed haben dem Album eine authentische und kraftvolle Note verliehen. Reed war weit mehr als nur ein Techniker – seine Inspiration und sein Engagement für die Band sind in jedem Ton spürbar.

Insgesamt ist „Chuparosa“ ein gelungenes Album, das die Wurzeln des Grunge, Alternative und Stoner Rocks ehrt und gleichzeitig zeigt, dass Daily Thompson ihren eigenen, einzigartigen Sound perfektioniert haben. Die Spielfreude und die Leidenschaft der Band sind in jeder Note hörbar, und die Produktion verleiht dem Ganzen eine beeindruckende Tiefe und Klarheit.

Daily Thompson sind mit "Chuparosa" auf dem Höhepunkt ihres Schaffens und liefern ein Album ab, das in der Szene sicher für Aufsehen sorgen wird. Für Fans der 90er, Stoner Rock und psychedelischer Klänge ist dieses Album ein absolutes Muss.

Punkte: 9.5 / 10


Warum sind die Cover-Bilder verpixelt?

Bedankt euch bei deutschen Abmahn-Anwälten

Leider passiert es immer wieder, dass Abmahnungen für angebliche Copyright-Verletzungen ins Haus flattern. Ganz häufig ist es der Fall, dass auf dem Frontcover ein Foto oder eine Grafik eines Fotografen oder Künstlers genutzt wird, was dann nur mit dem Namen der Band und dem Titel des Albums versehen wurde. Das ursprüngliche Foto/Kunstwerk ist somit immer noch sehr prominent zu sehen. Die Abmahner nutzen zumeist automatisierte Prozesse, die das Netz nach unlizensierten Nutzungen der Werke ihrer Mandanten durchsuchen und dabei Abweichungen bis zu einem gewissen Prozentgrad ignorieren. Somit gibt es also häufig angebliche Treffer. Obwohl das Foto/Kunstwerk von den Plattenfirmen oder Bands ganz legal für die Veröffentlichung lizensiert wurde, ist dies den Abmahnern egal, ganz oft wissen die ja nicht einmal, was für eine einzelne Veröffentlichung abgemacht wurde. Die sehen nur die angebliche Copyright-Verletzung und fordern die dicke Kohle.

Da Musik-Sammler.de nachwievor von privater Hand administriert, betrieben und bezahlt wird, ist jede Abmahnung ein existenzbedrohendes Risiko. Nach der letzten Abmahnung, die einen 5-stelligen(!) Betrag forderte, sehe ich mich nun gezwungen drastische Maßnahmen zu ergreifen oder die Seite komplett aufzugeben. Daher werden jetzt alle hochgeladenen Bilder der Veröffentlichungen für NICHT-EINGELOGGTE Nutzer verpixelt. Wer einen Musik-Sammler.de Nutzeraccount hat, braucht sich also einfach nur einmal anmelden und sieht wieder alles wie gewohnt.