Count Basie & His Orchestra Basie (1958) - ein Review von schanzer.in

Count Basie & His Orchestra: Basie - Cover
1
Review
5
Ratings
9.30
∅-Bew.
Aka: The Atomic Mr. Basie / E=Mc² - The Complete Atomic Basie
Typ: Album
Genre(s): Jazz: Bigband/Orchester, Swing


schanzer.in
21.12.2019 15:02

Explosiv wie eine Atombombe ist die Musik tatsächlich. Das Coverfoto verspricht nicht zuviel.
Beim Opener "The Kid From Red Bank" empfehle ich dringend sich gut festzuhalten. Schließlich will man ja unverletzt das Album komplett durchhören :-) Ultraschnell, mit messerscharfen Bläserattacken und Basie's typischem Piano-Geplinke, hier im Uptempo Stil, geht's gleich los. Anschließend das locker groovende bluesige "Duet" und im gleichen Stil "After Supper". So geht es das ganze Album hindurch abwechslungsreich weiter. Neal Hefti hat die Stücke arrangiert. Die vielen Ideen, die er einbringt, ermöglichen es, auf allzu langes Rumsolieren zu verzichten. Das steigert den Hörgenuss ganz erheblich. Das Intro zu "Double-O" möchte ich noch eigens erwähnen: Da hört man Basie's typisches stenogramm-artiges Pianospiel in Reinkultur. Er ist ein Meister im Weglassen von "überflüssigen" Tönen. Immer wieder frappierend, wie man mit so wenig Tönen so viel spielen kann!
Die Big Band mit dem anerkannt schärfsten Groove zusammen mit einem überragenden Arrangeur schufen einen großen Klassiker der Big-Band Musik.

Punkte: 10 / 10