Blitzspeer Saves (1991) - ein Review von Natasfonos

Blitzspeer: Saves - Cover
1
Review
7
Ratings
8.14
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal: Heavy Metal



18.11.2018 17:57

Nun schon über 28 Jahre alt und fast genau so lange kenne ich das Album schon.
Leider ihr einziges Studioalbum (ein Jahr zuvor erschien ein Live Album). Das Cover hat damals bestimmt, kann ich mir jedenfalls denken, für Furore gesorgt. Ich konnte damals als 6,7,8, Jähriger nichts härteres finden bis ich wenig später zu Metallica, Green Day, Body Count und die Toten Hosen kam. So fing das damals bei mir an. Aber nun zur Platte:
Sie beginnt mit dem Track "Sonic Glory", der der einzige ist zu dem damals ein Video Clip veröffentlicht wurde. Aber das war wohl auch ausreichend - so ist die Scheibe auch heute noch populär und genießt schon fast Kultstatus. Warum? War es der Stilistische Mix aus Hard Rock, Grunge und Punk mit leichten Heavy Metal einflüssen? ich weiß es nicht. Jedenfalls geht das Teil gut ab. Es hat Schwächen und Stärken. Um vorweg mal letztere zu nennen: Definitiv der Opener (auf ein Intro hat man bei dieser Scheibe verzichtet), "Truck Of Love" und "Bad Girl". Schwächen definitiv "Mother Superior" und "American Dog". Wobei diese Songs keine TOTAL AUSFÄLLE sind... Die Ballade des Albums nennt sich City Boy und meiner Meinung nach nach mit leichten Country Einflüssen. Der Rest des Albums ist guter Durchschnitt. Alles in allem lässt sich dieses Wer gut nebenbei hören. Es eignet sich aber auch gut zum auf die Couch legen, Augen schließen und genießen. Definitiv ist diueses Album unterbewertet. Lieben gruß!

Punkte: 8.5 / 10