American Blues Box American Blues Box (2006) - ein Review von walzenstein

American Blues Box: American Blues Box - Cover
1
1 Review
1
1 Rating
9.00
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Rock: Blues Rock


walzenstein
04.04.2018 13:42

Auf einem Highway in den Staaten, ein kühles Bier in der Hand, eine hübsche Frau auf dem Beifahrersitz, Sonne in der Abenddämmerung und im Autoradio: AMERICAN BLUES BOX…, so kann man am besten die Musik von den vier Musikern aus der San Francisco Bay Area beschreiben.
Frontmann und Songwriter Derek Davis und Drummer James Pacheco haben sich den Gitarristen Kyle Bates und Basser Eric Pacheco geschnappt, um bei ein paar kühlen Bier ihr Heimatflair in Musik umzuwandeln. Und das richtig beeindruckend. Lyrics über Whiskey und Frauen und zwölf Songs, die voll authentisch rüberkommen.

Derek, der mit James früher bei Babylon A.D. die Szene rockte, zeigt einmal mehr, welch ein Stimmwunder er ist. Dazu mal Slideguitars, akustische und elektrische Gitarren, diverse Percussions und eine Atmosphäre, die spüren lässt, dass American Blues Box ihre Musik leben. Mal ein Schuss Rockabilly, mal eine Prise Rock’n Roll, mal ein Quäntchen Country und das gut vermischt mit Blues. Einfach nur geil!

Ich höre dieses Genre von Musik eigentlich gar nicht, aber diese Scheibe kommt einfach gut. Eine angenehme Scheibe, die noch besser kommt, wenn man sie volles Rohr im Auto hört. Feines Teil!!

Punkte: 9 / 10