Flight Of The Demon (1983) - ein Review von bloodfreak

Demon Flight: Flight Of The Demon - Cover
1
Review
3
Ratings
8.50
∅-Bewertung
Typ: Single/EP
Genre(s): Metal Heavy Metal
Werbung


bloodfreak Avatar
28.09.2013 21:01

Demon Flight war eine meiner ersten "obskuren" Bands, die ich entdecken durfte. Über den ersten Metal Massacre Sampler, der als CD irgendwann Mitte der 90er re-released wurde, wurde ich auf diese obskure Band (Projekt) aufmerksam. Der Song "Dead Of The Night" muss einfach jedem Mercyful Fate/King Diamond Fan sofort gefallen! Das Riff, der Falsett-Gesang, die obskure Horroratmosphäre....alles passt auf Anhieb.
Mitte der 90er war die EP allerdings absolut schwer aufzutreiben (ich hab sie schließlich irgendwann Anfang der 2000er auf der Metalbörse in Wacken gefunden und sofort verhaftet!!!).

Den ersten Song "Dead Of The Night" hab ich bereits kategorisiert, der zweite Song "Search And Destroy" ist komplett anders: tiefe Vocals, ebenfalls ein Riff, dass sich in Dein Hirn bohrt und auf eine völlig andere Art fasziniert! Dieser Song ist eher "punkiger", geradliniger Heavy Metal, der absolut Spass macht und das ein oder andere Bier zum platzen bringt! Wer den "kastralen" Gesang von "Dead Of The Night" verabscheut, sollte sich diesen Song reinziehen und wird wohl sein blaues Wunder erleben, wie vielseitig diese Band sein kann!!

Den Abschluss bildet das knapp 10 minütige Instrumental "Flight Of The Demon", welches ich auch absolut gelungen finde! Manchmal können Instrumental-Songs recht langweilig wirken, doch dieser Song besticht durch messerscharfe Riffs und einen tollen Spannungsbogen! Der Song wirkt etwas progressiv auf der Scheibe, die 1982 auf Metal Blade veröffentlicht wurde!

Demon Flight passen überhaupt nicht in irgendein Klischee und punkten mit allen 3 Songs! Kein Song klingt gleich und ich liebe diese Abwechslung....

Dass es sich bei Demon Flight lediglich um ein Projekt handelte, finde ich persönlich sehr schade, denn es wird wohl nicht mehr Songs von dieser "Band" geben. Für mich eines der absolut essentiellsten "Obskur"-Metal Bands, die ich kenne.

Punkte: 9 / 10


Werbung
Login
×