Elizium (1990) - ein Review von rip-chuck

Fields Of The Nephilim: Elizium - Cover
1
Review
15
Ratings
9.50
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Gothic Rock
Dark Wave/Gothic


rip-chuck Avatar
29.04.2011 23:42

Für mich ist Gothic Rock niemals wirklich faszinierend gewesen. Damals hörte mann schon vieles von Sisters und London After Minight in der Disco, ich habe mir auch des öfteren Alben ausgeliehen und angehört. Es zündete nicht. Auch alte Sachen von Joy Division waren nicht mein Ding. Selbst Songs von Fields blieben niemals im Kopf hängen. Bis ich dieses Album auf dem Flohmarkt auf Verdacht kaufte (Für den Preis konnte man nix falsch machen). Ich war spätestens nach dem 2. Durchlauf infiziert.
Schnell besorgte ich mir die Vorgängeralben, die mir durchaus auch gefallen. Es war eine kontinuierliche Entwicklung zu beobachten, die in diesem Meisterwerk ihren Höhepunkt findet. Das Debüt "Dawnrazor" ist rockig, teilweise punkig. Auf dem zweiten Album "The Nephilim" ist die Atmosphäre schon stärker. Es geht in die richtige Richtung. Und dann dieses Werk.
"Elyzium" beginnt nach dem leisen Intro mit "For Her Light", das erstmal rockig an alte Tage erinnert, und dann in das denkwürdig düstere "At The Gates.." mündet. Subtile, superbe Melodien runden diesen Song ab. Das kann man nicht tothören, das ist für die Ewigkeit!
Weiter geht es mit dem basslastigen "Submission", dessen Songentwicklung episch anmutet - von der einfachen Basslinie zum Gitarrenfeuerwerk mutuerend.
Auf der 2. Seite dann das bekannte "Sumerland", das wieder von stilistischan das Vorgängeralbum erinnert. Ein super Song, der die Depression durch seinen eher fröhlichen Charakter lichtet.
Der Abschluß des Albums wird schließlich "Wail Of Sumer" und "And There Will Your Heart Be Also" düster-schleppend, und äußerst atmosphärisch herbeigeführt.
Dieses detailreiche, unverbräuchliche Album ist was für die Ewigkeit. Kein Keyboard- Infernale, keine Hyper-Depression, einfach nur Rock mit Friedhofsstimmung. Mit Betonung auf Rock.

Ich glaube nicht, daß dieser Gothicmeilenstein jemals getoppt werden kann. Es schwebt für mich auf einer Stufe mit dem göttlichen "Wildhoney" von Tiamat. Daher gebe ich die vollen 10.

R.I.P. - Chuck

Punkte: 10 / 10


Fields Of The Nephilim: Elizium

Audio CD

für 12,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Dead but dreaming
  2. For her light
  3. At the gates of silent memory
  4. Paradise regained
  5. Submission
  6. Sumerland what dreams may come
  7. Wail of sumer
  8. And there will your heart be also
Login
×