Portal Ion (2018) - ein Review von Sandman2k

Portal: Ion - Cover
1
Review
2
Ratings
7.50
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal


05.03.2018 02:17

Eins muss man Portal und der "Ion" lassen, Sie haben das Album im Vorfeld sehr clever vermarktet, sofern man dies überhaupt so nennen kann. Als Teaser für den neuen Langspieler der extrem-Australier wurde der Song "Phreqs" vorab released, und der machte richtig Laune auf das neue Album. Gut, etwas sehr strukturiert für das, was man vorher von den Jungs gewohnt war, aber dennoch ein guter Portal Song der soweit alles bot was man eigentlich auch erwartet hatte.

Umso nervöser wurde man dann, als der komplette Release der Scheibe anstand! Doch dann aber, die große Ernüchterung. Portal war der Coup gelungen, denn: Vorab-Auskopplung Phreqs war (leider) der stärkste Song des Albums. Alle restlichen Songs sind weder so gut wie die Stücke vorheriger Alben, noch haben sie etwas prägnantes. Bisher konnten die vermummten Mannen aus Australien auf jedem Album eine etwas andere Facette musikalisch umsetzen, hier gelang dies nicht. Das Album ist erstaunlich geradlinig, viel zu strukturiert, bietet zum ersten Mal in der Schaffensgeschichte wenig bis nichts neues. Schade.

Punkte: 6 / 10


Portal: Ion

Audio CD

für 14,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Keine Titelinformation
  2. Keine Titelinformation
  3. Keine Titelinformation
  4. Keine Titelinformation
  5. Keine Titelinformation
  6. Keine Titelinformation
  7. Keine Titelinformation
  8. Keine Titelinformation
  9. Keine Titelinformation