Eternal Death (1997) - ein Review von Cleon

Crown Of Thorns: Eternal Death - Cover
1
Review
4
Ratings
8.88
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal, Black Metal


Cleon Avatar
24.12.2015 11:08

Gerade zur Weihnachtszeit greift man ja gerne zu Alben, die diese friedliche Stimmung vermitteln und einen entspannen lassen, ihr kennt das ja...
Daher dachte ich mir, dass heute ein guter Tag ist, um dem vòllig unterbewerteten Hassbatzen " Eternal Death " von Crown of Thorns ( spàter " The Crown " mal ein paar Worte zu widmen.
Nachdem der Erstling " The Burning " schon zu ùberzeugen wusste ( "Of Good and Evil" ist einer der besten Opener ever ) knallten mich die Schweden mit dem 97iger Nachfolgealbum komplett weg. Die 10 Songs ùbertragen eine unglaubliche Atmosphàre die entweder in schon fast epischen Songs wie " The Black Heart ", dem grandiosen Opener " Angels Die " oder z.B dem alles zerstòrenden " Death of God " zu finden sind, oder als absolute Black/Death Granaten wie " Beautiful Evil Soul ", " World Within " oder " Kill ( The Priest ) " auf den geneigten Hòrer abgefeuert werden.
Crown of Thorns schaffen es auf diesem Album, den Spagat zwischen Melodie und Hàrte so hinzubekommen, dass 10 absolute Killersongs entstehen und diese Titel einesder besten Black/Death Alben ever formen.

Wenn ich mir die Bewertungen hier anschaue, scheinen die Schweden erst Akzeptanz gefunden zu haben, seitdem sie unter " The Crown " firmieren und irgendwelchen Death and Roll Mist veròffentlichen ( Hell is here war ja noch ok... ). Fakt ist, dass die ersten beiden der Alben der Schweden nichts, aber auch rein gar nichts mit der spàteren, unter " The Crown " veròffentlichen Durchschnittsware zu tun hat.

Mit " Eternal Death " servieren uns die Skandinavier ein Meisterwerk, das in jede gut sortierte Black/Death Sammlung gehòrt. Punkt!!

Punkte: 10 / 10


Login
×