Maze Of Torment Hidden Cruelty (2007) - ein Review von walzenstein

Maze Of Torment: Hidden Cruelty - Cover
1
Review
1
Rating
7.00
∅-Bew.
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal


walzenstein Avatar
05.04.2018 13:01

Als erstes möchte ich sagen, dass es außergewöhnlich schwerfällt, diese Scheibe nicht mit anderen Bands zu vergleichen. Es ist von vielen Bands etwas vorhanden, jedoch ohne zu klauen. Gleich zu Beginn ein Lead, fixes Drumming und ein Gesang, dessen Art und Weise stark an Herrn Araya erinnern. Mir fallen beim ersten Song andauernd SLAYER ein. Allerdings ist Erik Sahlström etwas variabler, was das Shouting angeht. Beim Growling erinnert er sogar etwas an TESTAMENTs Chuck Billy. Doch erstmal genug mit den Vergleichen. MAZE OF TORMENT orientieren sich an den Thrash Metal der späten 80er, wirken aber dennoch frisch.

Kurzweilig, abwechslungsreich mit minimalen Ausflügen in den Death Metal Bereich. Die Einflüsse ihrer Namensgeber sind gar nicht mehr zu hören. Ist vielleicht auch gar nicht so verkehrt. Gibt es doch genügend Death Metal Bands, die sich an ihre Vorbilder klammern und alles andere als originell sind. Nun MAZE OF TORMENT klingen authentisch, energiegeladen und enthusiastisch. Ein Nackenbrecher nach dem anderen, bei dem die Wechsel der Tempi sehr durchdacht klingen. Während diese CD läuft, kann mein Fuß gar nicht still sein. Man wird mitgerissen. Der Titeltrack ist voll mit purer Power und Aggression. Das Zusammenspiel der fünf Schweden ist so, dass man in allen Belangen merkt, dass sie was drauf haben. Manchmal schimmern auch die Zeiten der guten alten INCUBUS zu „Beyond The Unknown“-Zeiten durch. Was vor allem an dem Riffing und den treibenden Drums liegt. Ein gutes Album, das Dir in den Arsch treten wird.

Wenn Du auf guten alten Thrash stehst, der sauber und straight gespielt wird, dann einfach mal zulegen das Teil.

Punkte: 7 / 10


Maze of Torment: Hidden Cruelty

Audio CD

für 10,07 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Breach the wall
  2. This vision
  3. Terminate - obliterate
  4. A few more bullets
  5. Hidden cruelty
  6. The icon's burden
  7. Death inhaled
  8. Day of passing
  9. Dead run
  10. The chasm's flame