Dota Live - Überall Konfetti (2016) - ein Review von Spike65

Dota: Live - Überall Konfetti - Cover
1
Review
1
Rating
9.00
∅-Bew.
Typ: Live
Genre(s): Singer/Songwriter/Liedermacher


Spike65 Avatar
09.07.2018 14:40

Dota live, ganz egal ob mit Band, Solo oder mit ihrem Gitarristen als Duo, ist immer ein Genuß. Einerseits durch die musikalische Vielfalt, die geboten wird, und für die "Pop" ein absolut unzureichender Begriff ist, da sie vielerlei Einflüsse aus Latin, Jazz, Folk und Weltmusik mal zu wunderbarer, sonnengetränkter Leichtigkeit, mal zu düster-bedrohlichem Schwermut in ihrer Musik verwebt. Andererseits sind ihre klugen, auf den Punkt formulierten und genau beobachteten, aber dabei doch leicht und oft witzig daherkommenden Texte mehr als hörens- und bedenkenswert. Bestes Beispiel ist der Song "Grenzen", der Flüchtlingsproblematik und populistischen Forderungen mit weiser Argumentation entgegentritt und am Ende die kluge Frage stellt:"Warum schützt man die Grenzen der Länder so gut und die Grenzen der Menschen so schlecht?" Fast spielerisch mutet das stete Changieren der Bedeutung des immer wiederkehrenden Satzes "Es gibt Grenzen." an, der mal die nüchtern-sachliche Feststellung der Existenz derselben ist, dann wieder die mit mahnend erhobenem Zeigefinger ausgesprochene Warnung.
Aber es muß nicht immer gleich weltverbesserisch-politisch sein, und so malt Dota im Text von "Sommer" eine Badesee-Stimmung mit ein wenig Romantik, aber auch mit den unangenehmen Details wie den Wespen in der Limo - eben genau so wie es ist: Jeder hat genau das schonmal erlebt und liegt in dem Moment wie sie faul auf dem Handtuch im Gras und genießt die Szenerie.
Zu einer Art Szene-Hit hat sich der Song "Rennrad" entwickelt, der vom Publikum textsicher mitgesungen wird. Das freche Gedankenspiel, mit dem hippen Typ, der gerade von seinem Rennrad steigt, einfach durchzubrennen - um dann festzustellen, daß das Gedankenspiel jedesmal in eine öde Sackgasse führt, weil seine Oberflächlichkeit einfach keine Basis bietet für ein Glück auf Dauer. Das ganze kommt mit einer flotten, tanzbaren Musik daher und ist live einfach Party pur.
Dota ganz pur nur mit ihrer akustischen Gitarre gibt es auch bei zwei Songs, die es auf keinem der Studioalben gibt:"Geld" nimmt frech die Doppelmoral derer auf's Korn, die es haben und es nicht gerne hergeben - auch hier wieder das Spiel mit den zwei Interpretationsmöglichkeiten der Rechtfertigung "Geld verdirbt den Charakter". Und bei "Bald fang ich wieder an" hat Dota mit einem frechen Geständnis die Lacher auf ihrer Seite - aber hört selbst rein.
Die Scheibe ist ein bunter Mix aus Sommer-sonnig und philosophisch-weise, musikalisch stilistisch variabel, mal mit Band und zusätzlichen Streichern, mal nur mit Band und wie erwähnt auch zweimal Dota ganz alleine und pur. Die Songs sind überwiegend aktuell, aber es sind auch mehrere ältere Songs dazwischen - insgesamt eine sehr gelungene und ausgewogene Mischung, die das Live-Erlebnis toll wiedergibt.

Punkte: 9 / 10


Dota: Überall Konfetti (Live)

Audio CD

für 8,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Licht
  2. Sommer
  3. Warten Auf Wind
  4. Rauschen
  5. Erschlossenes Land
  6. Zu Nah Am Boden
  7. Schneekoenig
  8. Sous Les Combles
  9. Das Wesen Der Glut
  10. Geld
  11. Bald Fang Ich Wieder An
  12. Grenzen (Solo-Version)
  13. Engel
  14. Wo Soll Ich Suchen
  15. Kein Morgen
  16. Rennrad
  17. Konfetti
  18. Utopie
  19. Hoch Oben
  20. Alles Du, Alles Dur