Beasts Of Faith (2016) - ein Review von Akhanarit

Deathcult: Beasts Of Faith - Cover
1
Review
1
Rating
5.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal


Akhanarit Avatar
25.09.2016 19:26

Während der Gitarrensound bevorzugt nach Skandinavien schielt, bewegen sich die heiseren Vocals auf diesem Debüt der Old School-Deather DEATHCULT aus der Schweiz eher auf amerikanischem Terrain. Invictus Productions werden sich um den Release der CD kümmern, doch auch Vinylliebhaber sollen nicht zu kurz kommen, weshalb Iron Bonehead Productions sich später in diesem Jahr um eine Schallplatten-Version bemühen werden. "Beasts Of Faith" ist ein roher Blutklumpen, ohne Schnörkel und Firlefanz und liefert Death Metal in seiner primitivsten Form. Man höre nur mal die herrlichen Beats bei 'Hammer Of Golgotha' oder die kranken Schreie beim Titelsong, aus dem zu jedem Zeitpunkt der Spirit der Anfangstage des Genres zugegen ist. Keyboards werdet ihr hier genauso wenig finden wie glattpolierte Songstrukturen. Als Einflüsse wären hier MORBID ANGEL, DEATH (deren 'Evil Dead' von "Scream Bloody Gore" hier durchaus hörenswert gecovert wurde), POSSESSED, SEPULTURA und NECROVORE zu nennen. Und hier haben auch irgendwie den Knackpunkt. DEATHCULT orientieren sich so sehr an ihren Vorbildern, dass kaum noch Raum für eine eigene Identität bleibt. Vieles auf "Beasts Of Faith" klingt leider austauschbar und wenn die Schweizer dann vereinzelt zu einem "wooohooo" hingerissen werden, entgleisen mir die Gesichtszüge dann doch. Von den eigenen Kompositionen lässt gerade einmal 'An Accurst Procession' wirklich aufhorchen, da die Nummer aus dem sonstigen Einheitsbrei deutlich herausragt. Am Ende stellt sich mir immer die Frage, ob ich das kaufen würde. Ist es gut? Stellenweise! Doch ist es gut genug, dass es mein Geld wert wäre? Eher nicht. Schade!

http://www.bleeding4metal.de/?show=review_de&id=8103

Punkte: 5 / 10


Login
×