Chronicles Of The Immortals - Netherworld II (2015) - ein Review von Akhanarit

Vanden Plas: Chronicles Of The Immortals - Netherworld II - Cover
1
Review
2
Ratings
8.50
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Progressive Rock


Akhanarit Avatar
27.11.2015 02:15

Die Progressive Metaller VANDEN PLAS aus Kaiserslautern hatten im vergangenen Jahr mit "Chronicles Of The Immortals - Netherworld (Path 1)" ein mehr als beeindruckendes Album veröffentlicht. Die Story zu "Die Chroniken der Unsterblichen" wurde übrigens von dem deutschen Erfolgsautoren Wolfgang Hohlbein (in Kollaboration mit Dieter Winkler) entwickelt, auf die ich hier jedoch nicht extra eingehen möchte. Ihr dürft euch da gerne auch mal selber durchwühlen. Nur so viel: Unterhaltung ist garantiert und das Konzept ist prima durchdacht. Wer beim Musikhören gerne Geschichten entdeckt, der wird an diesem (Doppel-)Werk seine helle Freude haben. Glücklicherweise haben sich VANDEN PLAS nicht viel Zeit gelassen, eine Fortsetzung des 2014er Albums unters Volk zu bringen, weswegen nun mit dem 2. Teil das nunmehr achte Studioalbum in den Regalen stehen wird. Der theatralische, musicalhafte Stil wird dabei selbstredend fortgeführt und sowohl Wolfgang Hohlbein als auch Dieter Winkler haben gemeinsam mit Sänger Andy Kuntz haben an der Realisierung der musikalischen Vision gearbeitet.

Relativ ruhig steigt 'Vision 11even - In My Universe' in die Fortsetzung ein und auch wenn sich der Progressive Metal an sich gern etwas sperrig präsentiert, so finden VANDEN PLAS eine gelungene Mischung zwischen instrumentalem Können, progressiven Sprüngen und atemberaubender Eingängigkeit. Ein klassischer Chor taucht plötzlich auf, ohne dabei aufdringlich oder gar peinlich zu wirken und Frontmann Andy Kuntz gleitet mit seiner ausdrucksstarken Stimme auf tonalen Wogen durch die musikalisch versierten Kompositionen. Besonders der Klopper 'Vision 14teen - Blood Of Eden' ist mit über 13 Minuten Spielzeit mehr als beachtlich. Nicht nur, weil man ihn quasi in ein dreigeteiltes Epos verpackt hat, sondern auch, weil der Track dank der Hinzunahme der Gastsängerin Julia Steingass wirklich heraussticht. Wer eher auf imposante Soloarbeit seitens der Gitarrenfraktion steht, der wird an 'Vision 16teen - Diabolica Comedia', der teuflischen Komödie, einen Narren fressen. Gar keine Frage.

Produziert wurde das Ganze wieder von Markus Teske, der ja auch schon durch seine Arbeit mit Bands wie U.D.O., FIREWIND, SINBREED und WIZARD (um nur einige aufzuführen) in Erscheinung getreten ist. Wie auch schon beim Vorgänger zeichnet sich (im wahrsten Sinne des Wortes) Stan Decker für das Artwork verantwortlich, der allein 2015 schon voll ins Mett gehauen hat, indem er die Artworks für beispielsweise KISKE/SOMERVILLE, MAGNUS KARLSSON'S FREE FALL, MAGIC KINGDOM, JORN LANDE & TROND HOLTER sowie MASTERPLAN entworfen hat. Auch bei VANDEN PLAS hat er wieder großes Talent bewiesen, anders kann ich das gar nicht ausdrücken. Kurzum: Das Gesamtpaket stimmt!

http://bleeding4metal.de/?show=review_de&id=7406

Punkte: 8.5 / 10


Vanden Plas: Chronicles of the Immortals: Netherworld II

Audio CD

für 6,29 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Vision 11even: In my universe
  2. Vision 12eleve: Godmaker's temptation
  3. Vision 13teen: Stone roses edge
  4. Vision 14teen: Blood of Eden
  5. Vision 15teen: Monster
  6. Vision 16teen: Diabolica Comedia
  7. Vision 17teen: Where have the children gone
  8. Vision 18teen: The last fight
  9. Vision 19teen: Circle of the Devil
Login
×