The Tides Return Forever (1994) - ein Review von Angry1

Eloy: Tides Return Forever, The - Cover
1
Review
3
Ratings
7.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Progressive Rock, Psychedelic Rock, Krautrock


29.04.2012 16:51

1994 feierten die Hannoveraner um Mastermind Frank Bornemann ihr 25-jähriges Dienstjubiläum mit einer neuen CD nebst anschließender Tour. Hierbei wurde die neue Veröffentlichung ausgiebig “gefeaturted” und man konnte sich nach der begeisternden Show in Minden noch mit der von den ehemaligen McAuley Schenker Musikern Steve Mann und Bodo Schopf verstärkten Band unterhalten, diese ob ihrer packenden Performance loben und das neue Werk sodann käuflich erwerben. 17 Jahre später zählt die Scheibe, für die auch Stamm Basser Klaus-Peter Matziol in den Schoß der Gruppe zurückgekehrt war, zu einer gesuchten Rarität und es wurde deshalb Zeit für eine Neuauflage mit einem vom Meister selbst gefertigten Remastering. Egal ob der Laser beim Opener “The Day Of Crimson Skies”, “Generation Of Innocence” oder dem Titelsong landet, der als 2011er Remix das Langeisen aufwertet – keiner dieser Songs kann auch nur annährend mit dem fast zehnminütigen “Company Of Angels” mithalten. Ein gewaltiger Chor von 120 Stimmen pro Passage nimmt Projekte wie Era und die Gothic Rock Welle vorweg und krönt eine CD ohne jeden Ausfall. The Tides Return Forever braucht den Vergleich mit den Band eigenen Klassikern wie “Ocean” oder “Silent Cries And Mighty” nicht im geringsten zu scheuen – in meinen Ohren ist das Album nämlich auch einer. Deshalb heißt es: zuschlagen!

Punkte: 8.5 / 10


Login
×